Was machen mit 1000 Euro?

Mit 1.000 Euro kann man sehr viel machen. An dieser Stelle möchte ich natürlich auch die Möglichkeit erwähnen, dass man die 1000 Euro anlegen kann und sei es nur auf einem Tagesgeldkonto. Die Zinsen sind zwar nicht sehr hoch, hier steht jedoch das finanzielle Polster im Vordergrund. Nun gut, dies wäre die erste Option, was man mit 1000 Euro machen kann.

Was machen mit 1000 Euro

Einen Städtetrip für 1.000 Euro machen

Hier stehen einen wirklich viele Möglichkeiten offen, besonders wenn man alleine verreisen möchte. Theoretisch sind sogar fast alle Reiseziele auf der Welt mit einem Budget vonNew York 1.000 Euro erreichbar.

Bucht man beispielsweise für 1.000 Euro eine Reise nach Mallorca, so kann man es sich hier eine Woche richtig gut gehen lassen und zwar richtig. So habe ich einige Reiseangebote im Internet gefunden, wo man für ca. 930 Euro eine Woche im 4 Sterne Hotel übernachten kann, der Flug ist auch noch mit inbegriffen. Oder man lässt es sich zwei Wochen lang für 750 Euro in einem Club Hotel gutgehen.

Wie wäre es mit London, New York oder Dubai?

Viel zu teuer, oder? Nein. So könnte man 2 Tage in New York verbringen. Angebote gibt es hier bereits am 700 Euro, sowohl das Hotel als auch der Flug sind hier im Preis enthalten. Wer nicht ganz soweit fliegen möchte, für den kann auch London sehr interessant sein. Hier bekommt man 4 Tage London mit Flug und Hotel bereits für 600 Euro. Es geht aber auch noch günstiger. So kann man in Dubai eine ganze Woche seinen Urlaub verbringen. Angebote gibt es hier am 600 Euro, inklusive Flug und Vollpension.

Für 1.000 Euro ein Auto kaufen

Bei 1000 Euro darf man verständlicherweise keinen Neuwagen erwarten, wer allerdings die Absicht hat, ein Auto für 1.000 Euro zu kaufen, der bekommt hier eine breiteGebrauchtwagen Auswahl. Neben den klassischen Gebrauchtwagenhändlers kann es sich auch lohnen, sich einen Überblick bei den verschiedenen Autobörsen im Internet zu machen. Ich habe mal eine kleine Auswahl an Autos für 1.000 Euro zusammengestellt.

Autos für 1000 Euro:

  • Golf 3 – Kilometerstand 190.000 bis 260.000 km – 60 bis 90 PS – Erstzulassung 1992 bis 1995
  • Opel Corsa – Kilometerstand 113.000 bis 118.000 km – 54 bis 60 PS – Erstzulassung 1997 bis 2000
  • Renault Twingo – Kilometerstand 70.000 bis 170.000 km – 54 bis 75 PS – Erstzulassung 1995 bis 2002
  • BMW 318 – Kilometerstand 130.000 bis 210.000 km – 116 bis 140 PS – Erstzulassung 1993 bis 1996.
  • Ford Fiesta – Kilometerstand 120.000 bis 165.000 km – 50 bis 60 PS – Erstzulassung 2000 bis 2001

Hinweis: Die Preise sollen euch nur als Einschätzung dienen. Ich habe bei der Recherche Auto mit gutem Zustand und TÜV herausgesucht.

Mit 1.000 Euro Rechnungen und anderen Verbindlichkeiten begleichen

Auch diese Überlegung lohnt sich. Wer beispielsweise derzeit eine Finanzierung laufen hat, der kann versuchen, diese vorab mit den 1.000 Euro zu begleichen. Ist das eigene Konto überzogen, so könnte man damit den Dispo begleichen oder diese teilweise ablösen.

Von den 1.000 Euro etwas kaufen

Sicherlich werden auch darüber schon viele nachgedacht haben. Macht euch vor eurem Einkaufsbummel ein paar Gedanken darüber, was ihr euch gerne einmal kaufen möchtet und kauft euch dieses Produkt dann. Warum? Ansonsten gibt man die 1000 Euro unnütz für Konsumgüter aus, die man eigentlich vielleicht gar nicht braucht.

Es ist natürlich sehr reizvoll, gerade für Frauen, in ein Geschäft zu gehen und sich dort mit 10 Hosen, 5 Pullover, einer vollen Tüte Make-up und so weiter einzudecken und das Geld dafür zu verwenden. Doch wie lange hält das Glücksgefühl dann an? 1 Tag, eine Woche oder vielleicht auch zwei Wochen.

Kauft sich eine Frau beispielsweise hingegen eine Gucci Handtasche für 900 Euro oder ein Mann eine Armbanduhr für 600 Euro von Ferrari, so sollte die Freude daran in der Regel doch deutlich länger halten.

Fazit: Mit 1.000 Euro kann man sehr viel anstellen. Letztendlich bleibt es euch überlassen, was ihr mit den 1000 Euro macht.

Erfahrungen und Tipps

Was würdet ihr mit 1.000 Euro machen? Nutzt die Kommentarfunktion und teilt eure Erfahrungen, vielleicht habt ihr selbst noch Ideen.

5 Kommentare Schreibe einen Kommentar

    • Auch dafür könnte man die 1000 Euro verwenden. Allerdings sollte man sich hier gut vorbereiten und eine gute Geschäftsidee haben. Da bei der Gründung einer Firma auch Kosten entstehen und diese letztendlich auch Geld erwirtschaften sollte.

  1. Mit 1000 € kann man schon einiges machen, also ich wüßte schon was ich damit machen würde, ich denke, das ist nicht die Frage, naklar kann man keine großen Sprünge damit machen und sicherlich auch keine Firma gründen, dafür reicht es nicht, aber viele andere schöne Sachen.

  2. Hallo,

    mit 1000 Euro würde ich schon an die Vorsorge denken. Man muss ja nicht das ganze Geld investieren. Doch wann hat man schon so viel Geld über….Ich denke hier an eine Berufsunfähigkeitsversicherung oder einer private Altersvorsorge.
    Firmengründung mit 1000 Euro scheint mir nicht sehr erfolgversprechend.

  3. Ich würde mir endlich mal tolle Schuhe kaufen…
    QUATSCH!!!
    Urlaub..
    3 Tage nach New York oder Island oder so…

Schreibe einen Kommentar