Was kostet eine Blitzüberweisung?

Eine Blitzüberweisung kostet je nach Bank zwischen 3 bis 20 Euro pro Überweisungsvorgang, wobei es hierbei verschiedene Abrechnungsmethoden geben kann. So gibt es reine Festpreise für eine Eilüberweisung, es kann aber auch einen prozentuale Anteil am Überweisungsbetrag geben, in der Regel werden Festpreise jedoch am häufigsten verwendet. Auch bei einer Blitzüberweisung ist der Überweisungszeitpunkt sehr wichtig, ansonsten wird das Geld erst einen Tag später überwiesen. Nachfolgend habe ich einige Banken mit deren Konditionen aufgeführt.

Bank

Kosten Blitzüberweisung*

Postbank

9,80 Euro

Deutsche Bank

5,00 Euro

Commerzbank

11,00 Euro

comdirect

19,90 Euro

TargoBank

20 bis 25 Euro

Volksbank

3,50 Euro in Euro

Santander

15,00 Euro

ING Diba

20 Euro

Ist eine Blitzüberweisung nötig?

Diese Entscheidung muss jeder selbst treffen. Sicherlich macht solch eine Eilüberweisung dann Sinn, wenn der Geldbetrag am gleichen Tag auf einem anderen Konto eingegangen sein muss, weil man beispielsweise seiner Zahlungspflicht nicht nachgekommen ist (Stromabrechnung, Miete, Kaution,usw.). Beachtet man allerdings den Annahmeschluss, so reicht eine normale Überweisung aus und das Geld ist noch am gleichen Tag verfügbar.

Interessanter Artikel: Wie viel Geld kann man überweisen?

 

Zusammenfassung – Was kostet eine Blitzüberweisung?

Wie viel eine Blitzüberweisung kostet, ist von Bank zu Bank sehr unterschiedlich. In der Regel muss man mit Kosten von 3 bis 20 Euro rechnen. Wer Geld sparen möchte und noch etwas Zeit hat, der kann die ganz normale Onlineüberweisung nutzen.

Schreibe einen Kommentar