Wann wird das Gehalt überwiesen?

In der Regel wird das Gehalt am Ende des Monats oder am Anfang eines Monats überwiesen. Der genaue Zeitpunkt ist in eurem Arbeitsvertrag festgelegt, dieser Zeitpunkt ist für den Arbeitgeber verbindlich, somit muss das Gehalt überwiesen sein. Allerdings muss hierbei immer die Dauer einer Überweisung berücksichtigt werden und zu welcher Uhrzeit das Geld überwiesen wird. Wird das Gehalt an einem Banktag (Montag bis Freitag) vor  Annahmeschluss an euch überwiesen, könnt ihr davon ausgehen, dass das Geld noch am gleichen Tag auf eurem Konto ist. Bei einem Überweisungsformular kann es einen Banktag länger dauern.

Gehalt überwiesen

Allerdings kann sich die Dauer der Überweisung des Gehalts hierbei verzögern. Wird die Überweisung am Wochenende oder zu einem Feiertag getätigt, wird diese von den Banken nicht bearbeitet und erst am darauffolgenden nächsten regulären Banktag verbucht. Ist der Arbeitgeber bzw. die Lohnbuchhaltung flexible, so wird das Gehalt bereits früher überwiesen, so dass ihr pünktlich euer Geld erhaltet.

Interessanter Artikel: Eine Gehaltserhöhung bekommen

Das Gehalt wurde noch nicht überwiesen

Was sollte man machen? Als erstes solltet ihr mit eurem Arbeitgeber sprechen, mitunter gab es ein Fehler in der Lohnabrechnung oder bei der Bank geben. Des Weiteren kann das Unternehmen auch kurzzeitig selbst in Zahlungsschwierigkeiten gekommen sein und daher nicht sofort die Gehälter begleichen. Wichtig ist, schnellstmöglich die Ursache zu erfahren. Sollten nach Wochen oder sogar Monaten immer noch keine Gehalt überwiesen sein, so ist es sehr empfehlenswert, die Hilfe eines Fachanwaltes aufzusuchen.

Ich habe Rechnung zu begleichen, was nun?

Wie bereits gerade erwähnt, kann es auch einmal zu einer Verzögerung kommen. Zieht sich die Überweisung allerdings einige Tage in die Länge, kommt man mitunter selbst in die Bredouille, da man selbst Rechnung zu begleiche hat. Eine Möglichkeit besteht darin, einen Kurzzeitkredit aufzunehmen. Hierbei handelt es um einen Kredit mit einer Laufzeit von 30 Tagen, welche für eine schnelle finanzielle Überbrückung gedacht ist. Anbieter wie XpressCredit * und Cashper * ermöglichen es ihren Kunden sogar, sich das Geld binnen 24 Stunden zu leihen.

Einen finanziellen Überblick erstelle und Rücklagen bilden

Wer solch einen finanziellen Engpass durch die Verzögerung der Überweisung des Gehalts vermeiden möchte, dem kann ich einen finanziellen Überblick sehr empfehlen und der Eröffnung eines Kontos für Rücklagen, wo ihr jeden Monaten einen bestimmten Geldbetrag einzahlt und die Ersparnis euch dadurch als finanzielle Reserve dienen kann. Durch diese Vorgehensweise könnt ihr die Tage überbrücken, bis das Geld überwiesen ist. Sehr gut eignet sich hierzu ein Tagesgeldkonto, da ihr deutlich mehr Zinsen als gegenüber einem Girokonto erhaltet und das Geld aber auch stets verfügbar ist.

Zusammenfassung – Wann wird das Gehalt überwiesen?

Das Gehalt wird am Anfang oder Ende eines Monats überwiesen. Kommt es zu einer Verzögerung der Überweisung, solltet ihr nicht zu lange warten und das Gespräch mit eurem Arbeitgeber suchen, mitunter lässt sich das Problem somit schnell beheben. Generell ist es immer sehr empfehlenswert, wenn man sich ein zusätzliches Konto für eine Rücklage anlegt, welches euch als zusätzliche finanzielle Reserve dienen kann.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.