Wofür kann man die Ersparnis nutzen?

Eine Ersparnis macht sich in der Regel durch einen finanziellen Überschuss auf dem Konto bemerkbar, so wird sich der ein oder andere womöglich auch diese Frage stellen mögen. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, wofür die Ersparnis eingesetzt werden kann, einiger dieser möchte ich euch näher vorstellen.

ersparnis-nutzen

Eine finanzielle Rücklage bilden

Ein sehr sinnvoller Schritt ist, wenn ihr erst einmal eine finanzielle Rücklage bildet, welche euch als Reserve dienen wird, solltet ihr mal eine größere Ausgaben tätigen wollen. Dies können 1000 Euro, 2000 Euro oder 10000 Euro sein. Dieser Geldbetrag dient euch einzig und allein als zusätzliche Absicherung. Sehr gut ist es, wenn ihr diese Reserve auf ein anderes Konto einzahlt wie beispielsweise einem Unterkonto oder einer Geldanlage wie dem Tagesgeld, wo ihr jederzeit über den Geldbetrag verfügen könnt.

Die Ersparnis für Geldanlagen nutzen

Sobald ihr eure finanzielle Reserve aufgefüllt habt, wären Geldanlage eine Möglichkeit, um den eigenen Vermögensaufbau deutlich voranzutreiben. Bei diesem Schritt solltet ihr euch genügend Zeit nehmen. Überlegt euch, welche Geldanlagen am besten zu euch passen.

Kredite schneller zurückzahlen

Wenn ihr derzeit einen Kredit an die Bank zurückzahlt, so könnt ihr einen Teil des Überschusses dazu nutzen, um diesen Kredit schneller zurückzuzahlen. Nehmen wir an, euch stehen zusätzlich 200 Euro im Monat zur Verfügung, ihr könnt somit 100 Euro davon nehmen und zusätzlich in die Rückzahlung investieren, dies sind im Jahr immerhin 1200 Euro, gerade kleinere Finanzierung sind somit schneller beglichen, aber auch bei größeren Kreditsummen lohnt sich diese Vorgehensweise, weil man dadurch die Kreditlaufzeit verkürzen kann.

Geld investieren, um weitere Kosten zu senken

Ihr könntet eure Ersparnis dazu nutzen, um weitere Kosten zu senken.ersparnis-investieren Wie? Wer beispielsweise ein eigenes Haus mit einer über 20 Jahren alten Heizungsanlage besitzt, der könnte über eine Modernisierung nachdenken. Dies gilt im übrigem auch für sehr alte Elektrogeräte wie Kühlschränke oder Waschmaschinen. Durch den deutlich geringeren Energieverbrauch rechnet sich der Neukauf bereits nach kurzer Zeit. Es gibt also zahlreiche Möglichkeiten, um zahlreiche Kosten noch weiter zu senken.

Gibt es Dinge, welche man nicht machen sollte?

Es handelt sich um eure Ersparnis, somit könnt ihr selbst entscheiden, was ihr mit diesem Geld machen wollt. Bei manchen Verwendungszwecken kann es allerdings ratsam sein, sich diesen Schritt sehr genau zu überlegen. Ein wichtiger Punkt dabei sind die möglichen Kosten. Dabei muss unterschieden werden, ob es sich um einmalige Kosten handelt oder um Kosten, welche regelmäßig zu zahlen sind.

Gerade der zweite Kostenfaktor kann dazu führen, dass die monatliche Ersparnis aufgebraucht wird und euch nicht mehr Geld zur Verfügung steht als vorher. Es macht einen deutlichen Unterschied, ob man eine einmalige Investition tätigt wie beispielsweise eine zusätzliche Urlaubsreise oder wenn man durch die Ersparnis eine Finanzierung tätigt, um damit ein neues Auto zu kaufen (wenn es nicht unbedingt nötigt ist), wodurch die monatlichen Ausgaben genauso hoch sind, wie vor der Anwendung der Spartipps.

Zusammenfassung – Wofür kann man die Ersparnis nutzen?

Es ist sehr sinnvoll, sich diese Frage zu stellen und das Geld nicht gleich wieder auszugeben, zumindest nicht für Dinge, welche nicht unbedingt nötig sind. Für die Verwendung der Ersparnis gibt es zahlreiche Möglichkeiten, von denen ihr auf jeden Fall profitieren könnt.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Serwus! Ich pflichte dir bei allen Sachen bei. Nur bei Rücklagenquote für unvorhersehbare Ausgaben = ob da 1000,- 2000,- od. 6000,-

    Ich meine, dass eine Rücklage von einem halben Jahresgehalt genau richtig wäre. So ist man meiner Meinung nach immer auf der sicheren Seite.

    LG Anto

Schreibe einen Kommentar