Wird es in Zukunft noch Banken geben?

Eine Frage, welche ich mir in letzter Zeit des Öfteren gestellt habe und dafür gibt es gleich mehrere Gründe. Zum einen wäre hierbei die stetige Weiterentwicklung des Onlinebanking zu nennen, wobei besonders das mobile Banking via Smartphone immer populärer wird. Des Weiteren ist die derzeitige Gebührenpolitik zahlreicher Banken zu erwähnen, welche von ihren Kunden plötzlich Gebühren für Dienstleistungen (Geld abheben, Geld einzahlen, usw.) verlangen, die vorher kostenlos waren.

Da stellt sich mir persönlich die Überlegung auf, ob es zukünftig die klassischen Banken noch geben wird, wagen wir doch einmal einen kleinen Blick in die Zukunft. Hierzu habe ich einige Fragen aufgestellt und dazu passende Ideen, die bereits heute absehbar sind.

Brauchen wir in Zukunft noch Geldautomaten?

Mit großer Wahrscheinlichkeit werden wir auch noch in 10, 20 oder 30 Jahren mit Bargeld bezahlen und somit wird es auch noch weiterhin Geldautomaten geben. Es stellt sich nur die Frage. Ob zukünftig noch weitere Banken für das Abheben von Bargeld von ihren Kunden Gebühren verlangen werden?

Warum wird es noch weiter Bargeld geben? Weil es unverzichtbar ist und die elektronischen Bezahlsysteme durch technische Störungen ausfallen können.

Des Weiteren ist es auch eine Kostenfrage. Ich selbst mache immer häufiger die Beobachtung, dass die Bezahlung mit EC- oder Kreditkarte erst ab einem bestimmten Einkaufswert möglich ist. Was verständlich ist, denn schließlich ist die Bereitstellung der Kartenzahlung mit einigen Kosten verbunden und gerade bei den kleinen Geldbeträgen schmälern die Gebühren den Gewinn des Verkäufers.

Wie sieht es bei der Anlageberatung aus?

Wer sein Geld anlegen und sich gerne beraten lassen möchte, ging bisher zu seinem Bankberater seines Vertrauens und ließ sich dort beraten bzw. fand im besten Fall eine passende Anlage seiner Wahl.

Durch das Internet stehen uns allerdings bereits heute zahlreiche Möglichkeiten offen, uns selbst um unseren Vermögensaufbau zu kümmern. Mitunter ist dabei noch nicht einmal ein großer Zeitaufwand nötig. Viele Banken bieten ja bereits von sich aus ihren Kunden über das Onlinebanking die Möglichkeit an, eigenständig Geldanlagen abzuschließen.

Des Weiteren gibt es zahlreiche Anbieter mit innovativen Konzepten (Crowdfunding, P2P-Kredite, usw.) welche sich bereits heute großer Beliebtheit erfreuen.

Ein wichtiges Thema werden in den nächsten Jahren sicherlich die Robo-Advisor werden. Hierbei handelt es sich um Programme, welche das Geld ihrer Kunden automatisch nach deren Vorgaben anlegen. Ich als Kunde stelle dann einmalig oder in monatlichen Raten eine Summe zur Verfügung und die Software kümmert sich anschließend um den Rest.

Wo bekomme ich zukünftig einen Kredit?

Mit großer Wahrscheinlichkeit wird es der Bereich sein, wo die klassischen Banken weiterhin die Oberhand behalten werden, besonders dann, wenn es um Finanzierungen ab 100.000 Euro und langen Laufzeiten geht wie beispielsweise beim Kauf einer Immobilie. Hier wird weiterhin der Weg zur Bank unverzichtbar sein, da eine ausführliche Analyse der eigenen finanziellen Möglichkeiten nötig und ein Beratungsgespräch erforderlich ist.

Bei kleineren Kreditbeträgen gibt es bereits zahlreiche Alternativen wie Kreditvergleichsseiten oder Marktplätze für Privatkredite. Wo sich ein Kredit bequem über das Internet abschließend lässt. Diese Möglichkeiten werden in den nächsten Jahren mit Sicherheit noch an Einfluss zunehmen.

Wird es in der Zukunft noch Filialen der Banken geben?

Hier könnte ich mir gut vorstellen, dass es zu einigen Veränderungen kommen wird. Gerade in den Kleinstädten könnte es aufgrund der Unterhaltskosten zu Schließungen kommen, da es sich einfach nicht mehr lohne, dort eine Filiale zu betreiben.

In den Großstädten wird es sicherlich weiterhin Filialen geben, mitunter werden diese sogar noch ausgebaut und eine wichtigere Rolle spielen, weil diese die Kundennachfrage aus den Regionen abdecken werden, wo es keine Filialen mehr geben wird.

Zusammenfassung – Wird es in Zukunft noch Banken geben?

Mit Sicherheit wird es diese auch noch in Zukunft geben. Nur wird die Digitalisierung zu einigen Veränderungen führen, die sich bereits heute beobachten lassen. Mitunter wird die Bankenwelt sogar noch um einiges vielfältiger, weil die Bankkunden mehr Anforderungen stellen werden, besonders dann, wenn es um die Ethik und ökologischen Aspekt geht.

Schreibe einen Kommentar