Wieviel Geld von der Freundin leihen?

Leiht man sich Geld von seiner Freundin oder lieber doch nicht? Diese Entscheidung muss letztendlich jeder für sich selbst treffen. Wobei dies sicherlich von der Höhe der Summe abhängig ist. Geht es nur um kleine Beträge, so dürfte das Geld leihen wohl kein Problem darstellen.

Kann meine Freundin mir das Geld leihen?

Möchte deine Freundin dir Geld leihen, so ist dies natürlich sehr schön für dich, dennoch ist es sehr ratsam, dass du dich im Vorfeld ganz genau vergewissert, dass deine Freundin dir dieses Geld auch leihen kann. Was nützt es dir, wenn dir deine Freundin beispielsweise 1000 € für einen bestimmten Zeitraum leiht, plötzlich aber zwei Wochen später selbst Geld benötigt und das geliehene Geld zurückverlangt. So war zwar die Hilfsbereitschaft deiner Freundin sehr nett gemeint, dennoch kann das im Nachhinein für beide von euch zum Nachteil werden. Du musst plötzlich versuchen das geliehene Geld sofort wieder aufzubringen und zurückzuzahlen, deine Freundin bekommt eventuell die geliehene Summe nicht sofort zurück, weil du wiederum das Geld nicht zu schnell aufbringen kannst.

Wieviel Geld von Freundin leihen

Kann ich das geliehene Geld an meine Freundin zurückzahlen?

Nehmen wir an, deine Freundin kann dir die benötigte Summe ohne Probleme für längere Zeit zur Verfügung stellen, so bist du verständlicherweise im ersten Moment dankbar. Du musst allerdings auch in der Lage sein, die geliehene Summe wieder zurückzuzahlen.

Ein schriftlicher Vertrag auch bei der Freundin

Es ist immer sehr zu empfehlen, bei größeren Summen beispielsweise ab 100€ schriftlichen Vertrag aufzusetzen, wo ganz genau geregelt ist, wie hoch die geliehene Summe ist, wann das Geld zurückgezahlt werden soll, ob es dabei eine einmalige Zahlung wird oder das geliehene Geld in monatlichen Raten zurückgezahlt wird. Dies schützt sowohl deine Freundin als Geldgeber und und dich als Schuldner bzw. Schuldnerin.

Deine Freundin ist nicht deine Bank

Das Geld leihen unter Freunden ist was ganz normales, dennoch sollte man es hierbei nicht übertreiben, da deine Freundin nicht deine Bank ist. Leiht dir deine Freundin mehrmals im Monat Geld, weil selbst ständig knapp bei Kasse bist, so solltest du dein eigenen Finanzen einmal überprüfen und schauen, warum du dir ständig Geld leihen musst, denn letztendlich ist das Geld leihen von deiner Freundin nicht auf Dauer die perfekte Lösung. Mache dir am besten eine Liste mit allen deinen Einnahmen sowie Ausgaben und suchen nach Möglichkeiten, deine finanzielle Situation zu verbessern.

Bei größeren Summen nach Alternativen suchen

Sicherlich ist das Geld leihen von der Freundin der schnellste und unbürokratische Weg. Doch gerade bei größeren Summen solltest du überlegen, ob es nicht besser ist, nach Alternativen zu suchen, wo man sich anderweitig Geld leiht. Diese Überlegung ist daher so wichtig, weil gerade größere geliehene Summen die Freundschaft sehr belasten können.

Fazit: Handelt es sich um kleine Beträge, so hilft dir deine Freundin mit Sicherheit aus. Bei größeren Geldbeträgen solltest du dir ganz genau überlegen, ob du die geliehene Summe wirklich annehmen solltest, hier ist die Suche nach Alternativen sehr zu empfehlen. Welche Erfahrungen habt ihr bisher gemacht? Sollte man sich Geld von seiner Freundin leihen oder nicht? Nutzt die Kommentarfunktion und teilt eure Meinung.

Schreibe einen Kommentar