Wieviel Geld soll ich verleihen?

Möchte man Geld an seine Freunde verleihen, so spielt die Höhe der Summe eine wichtige Rolle. Sicherlich möchten die meisten von euch ihren Freunden, Bekannten oder einem Familienmitglied so gut es geht unterstützen, dennoch muss man in solch einer Situation auch an sich selbst denken. Wichtig ist zudem daran zu denken, bei dem Verleih des Geldes einen schriftlichen Vertrag abzuschließen.

Wieviel Geld verleihen?

Verleihe nur so viel Geld, wie du selbst über längere Zeit auf diese Summe verzichten kannst. Leihe ich einem Freund beispielsweise 5.000 Euro und wir vereinbaren, dass das Geld in monatlichen Raten über 2 Jahren zurückgezahlt wird, so kann ich nicht plötzlich nach 3 Monaten verlangen, dass diese komplette Summe zurückgezahlt wird, nur weil ich diese 5.000 Euro jetzt selbst brauchen, der Ärger wäre hier vorprogrammiert. Seit euch also darüber im klaren, auf welche Summe ihr verzichten könnt.

Wieviel Geld verleihen

Kann das Geld zurückgezahlt werden?

Die Höhe der zu verleihenden Summe entscheidet ihr letztendlich selbst, denn schließlich ist es auch euer Geld. Hierbei hilft es jedoch sehr, wenn ihr realistisch bleibt und von Anfang an auch an die Rückzahlung denkt, dies macht gerade bei größeren Summen sehr viel Sinn. Borge ich einem Freund oder Freundin 10.000 Euro und diese schafft es nur mit großer Mühe über einen sehr langen Zeitraum diese Summe zurückzuzahlen, so ist dies von meiner Seite zwar sehr hilfsbereit, für den Freund kann diese Summe im Nachhinein aber auch eine große Last sein, wo dieser im schlimmsten Fall sogar resigniert, sich nicht mehr um die Rückzahlung der 10.000 Euro bemüht und ich plötzlich mit halbleeren Hände da stehen.

Das Vertrauen spielt eine wichtige Rolle

Es macht einen sehr großen Unterschied, ob man eine Person erst seit kurzer Zeit kennt oder ob bereits ein langes Vertrauensverhältnis besteht. Das Vertrauen sollte beim Thema Geld leihen immer eine wichtige Rolle spielen. So kann ich selbst bereits sehr gut vorab einschätzen, ob es bei dieser Person wirklich Sinn macht sein Geld zu verleihen oder eben nicht.

Für welchen Zweck wird das Geld benötigt?

Als Geldgeber sollte man es sich nicht nehmen lassen, diese Frage zu stellen, denn schließlich gehört das Geld euch. Wird das Geld beispielsweise nur für einen ausgiebigen Einkaufsbummel benötigt, so sollten man hier achtsam sein. Der Grund sollte also wirklich plausible sein und etwas nachhaltig bewirken.

Fazit: Wieviel Geld man letztendlich verleiht bleibt einen selbst überlassen. Auch wenn man jemanden gerne unterstützen möchte, so ist es sehr empfehlenswert, hier nicht voreilig zu handeln und wohlüberlegt an die ganze Sache heranzugehen. Deine Meinung ist gefragt. Wieviel Geld würdest du verleihen? Nutze die Kommentarfunktion und teile deine Erfahrungen und Tipps.

Schreibe einen Kommentar