Wie viel Geld kann man bei der Deutsche Bank abheben?

Bei der Deutsche Bank liegt das Tageslimit derzeit bei 1.000 Euro, diese Summe gilt sowohl für das Inland als auch für das Ausland. Des weiteren gibt es bei der Deutsche Bank noch das sogenannte Notfallgeld von bis zu 1.500 Euro, sollte beispielsweise eure Karte verloren gehen.

Geld abheben Deutsche Bank

Bei der Deutsche Bank gibt es auch noch die SparCard, die mit einem Sparkonto verbunden ist. Hier könnt ihr 600 Euro pro Tag und maximal 2.000 Euro im Monat abheben. Des weiteren gibt es auch die Geldkarte bzw. Geschenkkarte, hier könnt ihr täglich 200 Euro abheben.

 

Mehr Geld bei der Deutsche Bank abheben

Wer sich ein Auto kaufen, eine Reise bezahlen oder etwas anderes teures kaufen möchte, was das Tageslimit von 1.000 Euro übersteigt, der muss sich zum Bankschalter begeben und dort einen höheren Auszahlungsbetrag verlangen.

Aus Sicherheitsgründen haben heutzutage die meisten Banken nur einen gewissen Bargeldbestand in den Filialen zur Verfügung. Möchte ich beispielsweise 10.000 Euro von meinem Girokonto abheben, so kann es passieren, dass das Geld erst bestellt werden muss. Nach 2 bis 3 Tagen sollte das Geld in der Filiale bereit liegen für die Abholung.

Zusammenfassung – Wie viel Geld kann man bei der Deutschen Bank abheben?

Die Deutsche Bank bietet mehrere unterschiedliche Limits an. Das Tageslimit liegt bei 1000 Euro, dazu bietet die Bank auch noch ein Notfallgeld von 1500 Euro. Wer größere Geldbeträge benötigt, muss sich am Schalter melden.

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Wie funktioniert das Limit bei der Abhebung von Bargeld mit der DB Sparcard: zB die 600 €/Tag – kann ich am 2. Tag nochmals 600 € abheben, dh schon am nächsten Morgen, oder erst nach genau 24 Std. ?

    • Hallo, pro Monat sind laut der Deutsche Bank 2000 Euro möglich. Es sollte also möglich sein, am nächsten Tag gleich wieder 600 Euro abzuheben.

Schreibe einen Kommentar