Wie lange dauert eine Überweisung nach England?

Wenn ihr eine Überweisung nach England tätigen möchtet und ihr nutzt eine Sepa-Überweisung, so darf die Überweisungsdauer laut den Richtlinien der Europäischen Union nicht länger als 24 Stunden dauern, da eine Sepa-Überweisung nicht länger dauern darf als eine Überweisung innerhalb Deutschlands. Diese 24 Stunden gelten dann, wenn ihr diese Überweisung über das Onlinebanking, Bankautomaten oder Schalter tätigt. Nutzt ihr hingegen einen Überweisungsvordruck, kann die Überweisungsdauer 2 Tagen betragen.

Dauer Überweisung England

Sehr entscheidend hierbei ist, wann ihr die Überweisung auslöst. Die Überweisung muss an einem regulären Banktag getätigt werden. Am Wochenende oder an Feiertagen werden die Überweisungsaufträge entgegengenommen, jedoch erst am nächsten Banktag bzw. Werktag bearbeitet.

Wie lange dauert eine Überweisung in Britische Pfund? Möchtet ihr das Geld gleich in Britischen Pfund an den Empfänger überweisen, so ist hierfür eine Auslandsüberweisung erforderlich, die Überweisungsdauer kann dabei bis zu 4 Tagen betragen.

Worauf achten bei einer Überweisung nach England? Die Kontodaten des Empfänger müssen korrekt angebenden werden, die IBAN-und BIC Nummer ist hierfür erforderlich. Wenn ihr eine Auslandsüberweisung tätigt, könnt ihr mittels drei Möglichkeiten die anfallenden Gebühren aufteilen. Bei der Option ,,Share“ teilen sich beide Seiten die Kosten, bei ,,BIN“ übernimmt der Empfänger die Kosten und bei ,,Our“ übernehmt ihr die Kosten.

Wie teuer ist eine Überweisung nach England?

Handelt es sich um eine Sepa-Überweisung, fallen keine Gebühren an, da diese nicht mehr kosten darf, als eine Überweisung innerhalb Deutschlands und diese kosten in Regel bei den meisten Banken nichts.

Nutzt ihr allerdings eine Auslandsüberweisung, weil ihr das Geld in Britischen Pfund überweisen möchtet, so fallen einige Gebühren an. Bei kleineren Geldbeträgen verlangen zahlreiche Banken lediglich eine Pauschalgebühr, diese liegt oft bereits bei über 10 Euro. Handelt es sich um höhere Beträge, wird ein prozentualer Anteil auf den Geldbetrag berechnet. Dazu kommen noch die Gebühren für den Währungswechsel, diese liegt nicht selten bei über 20 Euro. Somit kann solch eine Überweisung in Britischen Pfund gleich mal 30 Euro oder mehr kosten.

Geld sparen bei einer Überweisung nach England

Inzwischen gibt es zahlreiche Anbieter wie TransferWise.de,TransferWise welche sich auf Überweisungen ins Ausland spezialisiert haben und mit denen ihr viel Geld bei den Gebühren sparen könnt. TransferWise verlang für eine Überweisung nach England in Britischen Pfund lediglich eine Gebühr von 0,5% bei Geldbeträgen über 400 Euro, Geldbeträge unter diesen Betrag kosten nur 2 Euro. Es macht also einen deutlichen Unterschied, ob ich bei TransferWeise beispielsweise für einen Betrag von 500 Euro nur 2,50 Euro bezahlen oder bei den regulären Banken bereits bei über 20 Euro liege. Ein weiterer großer Vorteil ist der Umtausch zum aktuellen Wechselkurs, somit macht ihr auch hierbei keine Verluste.

Mehr Infos zu TransferWise erhaltet ihr im Artikel: Geld sparen bei der Auslandsüberweisung

Kostenlos Geld abheben in England

Wer in England schnell Bargeld benötigt, der kann es sich auch etwas einfacher machen. Viele deutsche Banken besitzen noch weitere sogenannte Tochterunternehmen in England oder arbeiten mit anderen Banken zusammen. So ist es beispielsweise bei der Deutsche Bank möglich, dass man als Kunde in England eine Barclays Bank aufsucht und dort an einem Geldautomaten ganz normal sein Geld abhebt, dieser Vorgang wäre in diesem Beispiel sogar kostenlos.

Zusammenfassung – Wie lange dauert eine Überweisung nach England?

Handelt es sich um eine Sepa-Überweisung, welche über das Onlinebanking getätigt wurde, so beträgt die Dauer einen Banktag. Bei beleghaften Überweisungen kann die Dauer bis zu 2 Banktagen betragen. Ist eine Auslandsüberweisung erforderlich, weil ihr das Geld in Britischen Pfund überweisen wollt, müsst ihr bis zu einer Dauer von 4 Tagen rechnen, wobei hierbei auch noch Gebühren anfallen können.

Erfahrungen und TippsWelche Erfahrungen habt ihr bereits mit Überweisungen nach England gemacht? Teilt eure Meinungen sowie Tipps hier im Blog und nutzt dazu die Kommentarfunktion.

Schreibe einen Kommentar