Welches Konto eignet sich zum Sparen?

Am besten eignet sich ein Tagesgeldkonto zum Geld sparen. Hierbei handelt es sich um eine sehr sichere Geldanlage und zudem versteht diese auch jeder Anleger. Vom Prinzip her funktioniert das Tagesgeldkonto wie ein Girokonto. Ihr könnt dort jeder Zeit Geld einzahlen und jederzeit auch wieder Geld herunterholen, lediglich Überweisungen und Rechnungen lassen sich hiermit nicht tätigen, dafür hat man ja das Girokonto.

Die Ersparnis ist ständig verfügbar

Die ständige Verfügbarkeit ist nach meiner Meinung der Punkt, der beim Sparen sehr wichtig ist. Schauen wir uns einmal die anderen Geldanlage wie Banksparpläne, Fonds, Festgeld, Bausparverträge oder dergleichen an, so stellen wir sehr schnell fest, dass hier immer eine gewisse Bindung besteht oder anders ausgedrückt, ich muss mich zeitlich für einen gewissen Zeitraum an die Geldanlage binden. Sei es bei einer Einmalzahlung oder einer monatlichen Sparrate.

Keine zusätzlichen Kosten

Des Weiteren fallen bei einem Tagesgeldkonto keinerlei Gebühren an. So mögen zwar Fonds oder Bausparverträge mit deutlich höheren Zinsen locken, was nützen mir diese jedoch, wenn in den ersten Jahren die Rendite für Bearbeitungsgebühren draufgeht und möchte man solche Anlagen vorzeitig kündigen, weil man das Geld dringend benötigt, so geht dies mitunter noch einmal richtig ins Geld, weil man wiederum Gebühren zahlen muss.

Kein Arbeitsaufwand und kein Risiko

Dies sind zwei weitere Gründe, weshalb sich ein Tagesgeldkonto zum Sparen lohnt. Ich muss mich weder um Aktienkurse kümmern, noch muss ich darauf achten, wie gut oder schlecht die Fondsgesellschaft dieses Jahr gewirtschaftet hat. Ein Tagesgeldkonto macht keinerlei Arbeit und es besteht auch kein Risiko, was sicherlich den meisten von euch sehr entgegenkommen dürfte, da sich nicht jeder mit dem Thema Finanzen beschäftigen oder ein höheres Risiko eingehen möchte.

Warum erst ein Tagesgeldkonto?

Seit ihr beim Geld sparen erfolgreich, so werdet ihr am Ende des Monats auch deutlich mehr Geld zur Verfügung haben und dieses auf euer Tagesgeldkonto einzahlen. Am Anfang ist es sehr sinnvoll, wenn man sich nicht sofort über längere Zeit an eine Geldanlage bindet. Der Überschuss der sich auf dem Tagesgeldkonto ansammelt kann beispielsweise dazu genutzt werden, dass man eventuelle Rechnungen oder Kredite vorzeitig zurückzahlt. Auch als finanzieller Puffer für zukünftigen Ausgaben ist solch ein Konto ideal.

Wann wird es Zeit für andere Geldanlagen?

Ab einem bestimmten Geldbetrag machen auch andere Geldanlage sehr viel Sinn. Wann der richtige Zeitpunkt dafür ist lässt sich ganz einfach erkennen, nämlich daran, ab wann ihr auf eine bestimmte Summe längerfristig verzichten könnt. Nehmen wir an, ihr habt jeden Monat 100 Euro über 5 Jahre auf ein Tagesgeldkonto eingezahlt, so hätte sich während dieser Zeit ein Sparbetrag von 6000 Euro angesammelt (die Zinsen nicht mitgerechnet). Wer von euch jetzt meint, dass man auf die 6000 Euro für längere Zeit verzichten kann, der kann dieses Geld beispielsweise für weitere 5 Jahren auf ein Festgeldkonto anlegen, wo es höhere Zinsen gibt.

Fazit: Ein Tagesgeldkonto eignet sich hervorragend zum Geld sparen. Ihr könnt euer Geld dort jederzeit einzahlen und jederzeit wieder bei Bedarf herunterholen. Habt ihr eine gewisse Summe angespart und hier könnt längere Zeit auf diese verzichten, so bieten sich anschließend weitere Geldanlagen an.

Schreibe einen Kommentar