Was kostet eine Überweisung ins Ausland?

Die Kosten für eine Überweisung hängen von einigen Faktoren ab, die wiederum den Preis letztendlich beeinflussen. Für eine Überweisung von Deutschland ins europäische Ausland bzw. in alle Länder der Europäische Union fallen in der Regel keine Kosten an.

Kostenlose Auslandsüberweisung

Genau für diesen Zahlungsverkehr wurde die Sepa-Überweisung eingeführt, neben den normalen Kontodaten sind zusätzlich noch IBAN-Nummer und der BIC-Code nötig, diese findet ihr beim Onlinebanking bei euren Kontoinformationen, ansonsten fragt bei eurer Bank vor Ort nach.

Kostenpflichtige Auslandsüberweisung

Wer eine Auslandsüberweisung am Schalter durchführt der muss wiederum mit deutlichen höheren Gebühren rechnen. Aber hier gibt es die MöglichkeitenKosten Auslandsüberweisung diese Gebühr weiterzuleiten. Entweder ich wähle die SHARE-Option die mich verpflichtet die Gebühren zu zahlen oder ich wähle die BEN-Option wo wiederum der Geldempfänger die Kosten trägt.

Die Gebühren belaufen sich hier je nach Bank zwischen 5 bis 15 Euro pro Überweisung, auch bei Überweisungen ins nichteuropäische Ausland.

Wie lange dauert solche Auslandsüberweisung?

Eine Überweisung innerhalb der Europäische Union dauert in der Regel nicht länger als 1-2 Tage via der klassischen Papierüberweisung am Schalter, erfolgt diese als Onlineüberweisung sollte diese nicht länger als 24 Stunden dauern. Überweisungen ins nichteuropäische Ausland können bis zu eine Woche dauern.

PayPal als günstigere Alternative

Eine günstigere Alternative ist hier PayPal. Überweise ich einen Geldbetrag an Familienmitgliedern, Bekannten und Freunden so ist diese kostenlos für mich, zudem ist das Geld spätestens in 48 Stunden auf dem Empfängerkonto. Empfange ich hingegen einen Geldbetrag so fallen Gebühren von 1,9% an.

Schreibe einen Kommentar