Was kostet ein gutes Heimkino?

Wer sich ein Heimkino einrichten möchte, der muss mit einigen Kosten rechnen. Echte Filmfans dürfte dies aber nicht stören und diese sind bereit einige Euros für ihr Hobby zu investieren und dies ist auch verständlich, denn schließlich kann man so die Filme in bester Kinoqualität erleben.

Beamer, Fernseher und Player?

Dies ist eine sehr gute Frage. Sowohl der Fernseher als auch der Beamer haben sowohl ihr Vorteile als auch Nachteil.

Für einen guten LED-Fernseher zahlt man zwischen 1.000 und 1.500 Euro. In diesem Preissegment haben die Geräte zwischen 46 und 47 Zoll, dies entspricht also einer Diagonale von 117 bis 119 Zentimetern.

Was spricht für einen Fernseher? Der große Vorteil solch eines Fernseher ist sicherlich die Bildfrequenz von mehr als 100 Hz und mehr. So erhält man zum einen ein sehr scharfes Bild und gerade 3D-Filme kommen hier gestochen scharf rüber.

Ein Projektor hingegen hat den großen Vorteil, dass man das Bild noch deutlich vergrößern kann und das Kinogefühl noch deutlich besser herüberkommt und dass auch noch für einen günstigen Preis, bei den Beamer muss man Anschaffungskosten zwischen 300 und 500 Euro rechnen.

Wer natürlich bei 3D und Full HD keinerlei Abstriche machen möchte, der sollte mit Ausgaben zwischen 1.200 bis 1.900 Euro für einen Beamer rechnen.

Nun fehlt nur noch das richtige Abspielgerät. Es ist kein sehr großes Geheimnis, dass man DVD Player schon für unter 40 Euro im Handel zu kaufen bekommt. Hier sollte man jedoch nicht im falschen Fleck sparen. Für einen guten DVD Player zahlt man zwischen 100 bis 300 Euro, wobei diese auch schon Recorder sind und über eine interne Festplatte verfügen.

Auf den Sound kommt es

Die Auswahl an Heimkinobedarf ist inzwischen sehr groß, im Handel erhält man jegliches Zubehör und Geräte in allen Preisklassen und Varianten. Nicht selten kommt es vor, dass gerade die großen Elektronikmärkte im Heimkinobereich die Kunden mit wahren Schnäppchen-Angeboten locken. Da erhält man mitunter eine komplettes Soundsystem schon mal für unter 150 Euro.

Persönlich kann euch hierzu nur empfehlen, dass ihr vor Ort die Anlage auf Herz und Nieren sowie im besten Fall euch noch professionell beraten lasst.

Eigenes Kino

Generell lohnt es sich immer etwas mehr Geld in die Qualität zu investieren. Es wird einen Grund haben, warum ein guter Subwoofer inklusive passender Lautsprecher zwischen 300 und 900 Euro kostet, natürlich geht es auch noch teurer. Wer sich mal einen Überblick verschaffen möchte, der kann dies bei Teufel.de tun, dies ist ein Händler mit einer sehr guten Qualität für den Heimkinobedarf, eine Auswahl finden Sie hier und mitunter kann man hier auch Geld sparen.

Zwischenfazit: Subwoofer sind für das Heimkino unverzichtbar, erst diese machen einen vernünftigen Kinosound so richtig möglich. Diese gibt es im Handel bereits für unter 150 Euro, wobei man hier lieber etwas mehr Geld für eine gute Qualität ausgeben sollte.

Das Gesamtkonzept des Heimkino muss stimmen

Nun reicht es bei einem Heimkino nicht, nur die Geräte zu kaufen und diese dann einfach aufzustellen. Auch die perfekte Ausrichtung trägt maßgeblich zum perfekten Heimkino bei und dabei sollte man sich genügend Zeit nehmen und ausführlich die Gebrauchsanweisung der Herstelle lesen, denn nur so ist eine optimale Qualität garantiert. Wer ganz auf Nummer sicher gehen möchte, der sollte sich einen Rat vom Fachmann holen oder diesen bestenfalls die Anlage sogar installieren lassen, dies macht besonders bei Heimkinoanlagen im Preissegment von über 1.000 Euro sehr viel Sinn.

Fazit: Ein wahrer Kinofan scheut keine Kosten und Mühen sich ein perfektes Heimkino anzuschaffen. Wer kann, der sollte von Anfang lieber gleich etwas tiefer in die Tasche greifen und in Qualitätsprodukte investieren.

Schreibe einen Kommentar