Wann wird ein Kredit zur finanziellen Belastung?

Diese Frage sollte man sich bereits vor der Unterzeichnung des Kreditvertrages unbedingt stellen, stellt man sich diese hingegen erst danach, so kann der Kredit bereits eine finanzielle Belastung sein. Auf diese Frage gibt es eine ganz einfache Antwort. Der Kredit ist dann eine finanzielle Belastung, wenn dieser nur mit großer Mühe zurückgezahlt werden kann oder der eigene finanzielle Spielraum im Monat dadurch sehr eng wird. Die Banken kalkulieren in der Regel die Kredite ihrer Kunden zwar immer so, dass noch genügend Geld im Monat zum Leben zur Verfügung stehen wird, jedoch sollte man sich immer selber noch einmal überlegen, ob dieses monatliche Budget ausreichend ist, gerade bei sehr großen Kreditbeträge wie beispielsweise bei der Finanzierung eines Haus oder eines Auto mit einer längeren Laufzeit, wird diese Überlegung umso wichtiger.

Kredit finanzielle Belastung

Was bei den großen Finanzierung gerne mal vergessen bzw. auch ignoriert wird, sind mögliche zusätzliche Ausgaben für die jeweiligen Investitionen, welche erst nach Jahren fällig werden können. Wenn beispielsweise bei einem Haus nach 20 Jahren die Heizung ausgetauscht, die Fassade neu gestrichen oder das Dach neu gedeckt werden muss, so kann sich die dafür benötigte Investitionssumme bei mehreren tausend Euro bewegen. Wer nun wieder einen neuen Kredit zur Finanzierung benötigt oder die bisherige Finanzierung erhöht, kann damit seinen finanziellen Spielraum deutlich verkleinern bzw. der finanzielle Druck durch den Kredit wird größer.

Wie wird der Kredit nicht zu einer finanziellen Belastung?

Grundsätzlich ist es sehr wichtig, seinen genauen Finanzierungsbedarf zu kennen. Wer sich eine Immobilie kaufen möchte, darf nicht nur die reinen Baukosten oder Kaufkosten in seine Kalkulation mit einbeziehen, sondern muss auch Folgekosten wie für die Instandhaltung berücksichtigen. Bei der Finanzierung eines Auto gilt es sich immer zu überlegen, ob das Fahrzeug auch unterhalten werden kann. Was nützt es mir, wenn ich mir einen neuen Mittelklassewagen kaufe, um meine Nachbarn damit zu beeindrucken, wenn nach dem Ende der Garantielaufzeit diverse Reparaturen fällig werden, die mitunter sehr teuer werden können, die Finanzierung für das Auto jedoch noch einige Jahre weiterläuft.

Des Weiteren sollte man sich auch überlegen, ob ein Kredit immer nötigt sein muss, was gerade bei den Konsumkredite sehr wichtig ist. Sehr häufig kann es sich sogar lohnen, ein neues Produkt nicht sofort mittels Kredit zu kaufen, sondern erst einmal zu warten und die Kaufsumme anzusparen.

Zusammenfassung – Wann wird ein Kredit zur finanziellen Belastung?

Ein Kredit wird dann zur finanziellen Belastung, wenn dieser das monatliche finanzielle Budget deutlich einschränkt und der finanzielle Spielraum kleiner wird. Daher ist es sehr wichtig, sich diese Frage bereits im Vorfeld zu stellen und genau nachzurechnen, in wie weit sich der Kredit ohne Probleme auch über einen längeren Zeitraum finanzieren lassen kann.

Schreibe einen Kommentar