Wann sollte man Gold kaufen?

Hier gibt es eine ganz einfache Antwort. Kaufe Gold zu einem Zeitpunkt, wenn der Goldpreis niedrig ist. Dies ist leichter gesagt als getan. Wie soll man als Laie der sich mit dem Thema Gold kaum beschäftigt wissen, wann man Gold günstig einkaufen kann. Nun gut. Die meisten Leute werden Gold kaufen, um ein Teil ihres Vermögens vor einem möglichen Werteverlust zu schützen. Man muss aber nicht unnötig mehr Geld für Gold ausgeben als nötig ist.

Die Wirtschaft wächst und der Goldpreis fällt

Sobald die Konjunktur in den Industrieländern wieder anfängt zu steigen, die Arbeitslosenzahlen sinken und die Staaten weniger neue Schulden aufnehmen müssen, so dauert es auch nicht sehr lange und der Goldpreis sinkt.

Dies wäre also schon mal ein guter Zeitpunkt, das Edelmetall deutlich günstiger zu kaufen.

3 Goldbarren

In Krisenzeiten wird viel Gold gekauft

Dementsprechend gibt es auch die umgekehrte Variante. Ein gutes Beispiel ist hier die Immobilien Krise in den USA die darauf folgende Euro Krise in Europa. Kaum machen sich die ersten Anzeichen dieser Krisen bemerkbar und der Goldpreis schoss in wenigen Monaten um mehrere 100 $ nach oben.

Lag der Goldpreis Mitte 2007 bei ungefähr 700 $, so erreicht dieser 2011 seinen Höchststand von über 1900 $.

Dies ist also kein guter Zeitpunkt gewesen, um Gold letztendlich günstig einzukaufen. Warum? Weil die Angst vor einem möglichen Werteverlust des Geldes den Goldpreis nach oben treibt. Es kommt zu wahren Panikkäufen, dies lässt sich besonders daran erkennen, dass während der Krise Geschäfte für Goldankauf und Verkauf wie Pilze aus dem Boden schießen.

Viele Leute kaufen während dieser Zeit Gold in Massen, was den Goldpreis natürlich zusätzlich noch angekurbelt hat. Dies wurde auch noch damit verstärkt, dass der Goldpreis während dieser Zeit nur einen Weg kannte und das war nach oben, dementsprechend kaufen immer mehr Menschen Gold, weil sie der Meinung waren, dass dieser Anstieg stetig so weitergehen würde und man jetzt noch günstig Gold kaufen konnte.

Er beispielsweise im Oktober 2012 eine Unze Gold für 1700 $ gekauft hat, der bekam im Juni 2013 die Quittung, hier lag der Goldpreis plötzlich nur noch bei 1200 $, dies wäre also schon ein Verlust von 500 $.

Börsenberichterstattungen können helfen

Sehr hilfreich bei der Einschätzung des Goldes können auch Börsenberichterstattungen sein. So informiere ich mich täglich bei der Telebörse von n-tv. Durch solche Sendungen kann man sich als Kleinanleger sehr schnell informieren, ohne sich selbst permanent mit dieser Thematik zu beschäftigen.

Fazit: Man sollte Gold nicht einfach wahllos kaufen ohne vorher den aktuellen Goldpreis zu kennen bzw. die mögliche Entwicklung des Goldes ungefähr einschätzen zu können.

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Vielen Dank für den informativen Artikel. Ich habe den Fehler leider auch gemacht, weil ich mich nicht genug informiert habe.
    Verkauft habe ich dann bei pasigo und einen guten Preis bekommen.

    • Informieren, informieren und nochmals informieren. Gerade bei Edelmetalle ist dies ein sehr wichtiger Grundsatz, gerade weil die Preise von heute auf Morgen jederzeit steigen und fallen können. Es ist schön, wenn du eine Möglichkeit gefunden hast, einen guten Preis für dein Gold bekommen zu haben.

Schreibe einen Kommentar