Spartipps für Existenzgründer – Günstiges Marketing

Als Existenzgründer steht man völlig am Anfang, was zugleich auch für das eigene Unternehmen gilt. Niemand kennt das Unternehmen und dementsprechend fehlt auch noch der nötige Kundenkreis. In der Anfangszeit lohnt es sich sehr, wenn man selbst Zeit für das Marketing seines Unternehmen aufbringt, diese Vorgehensweise spart viel Geld ein, welches wiederum anderweitig investiert werden kann. Wichtig ist von Anfang an, eine gewisse Reihenfolge einzuhalten, damit das Marketing langfristig auch einen wirklichen Erfolg bringt und somit einen Vielzahl neuer Kunden erreicht.

guenstiges-marketing-existenzgruender

Ich habe einige nützliche Tipps für euch, mit denen ihr das Marketing eurer Firma vorantreiben könnt, ohne dafür viel Geld ausgeben zu müssen. Welche Chance man als Existenzgründer auf jeden Fall nutzen sollte, ist der Existenzgründerzuschuss der Arbeitsagentur, dieser schafft zusätzlichen finanziellen Spielraum.

Ein Firmenlogo welches sich die Leute merken

Die Erstellung eines einprägsamen Firmenlogos sollte eine der ersten Schritte sein. Nehmt euch hierfür genügend Zeit und lasst eurer Kreativität freien Lauf. Das Potential eines Logos ist nicht zu unterschätzen und kann maßgeblich für die Bekanntheit eines Unternehmens beitragen. Wird der Firmennamen clever in das Logo integriert, merken sich auch die Kunden diesen wesentlich besser. Auf gospaces.de bin ich auf ein interessantes Tool gestoßen, wo ihr sehr einfach euer Firmenlogo kostenlos erstellen ohne Anmeldung lassen könnt.

Das Marketing am Briefkasten

Werbeflyer sind eine der einfachsten Mittel, um die Bekanntheit eines Unternehmens zu steigern, selbst etablierte Unternehmen nutzen diese Möglichkeit. Zugleich sind Werbeflyer sowohl in der Herstellung als auch in der Verteilung sehr günstig. Die Flyer könnt ihr am Computer selber gestalten, mittels einer Papierschneidemaschine auf die passende Größe zurechtschneiden und selbst in eurer Stadt verteilen.

Social Media bietet viele neue Möglichkeiten

Mit dem Social Meda Marketing könnt ihr euer Unternehmen bereits mit kleinem Budget und etwas Zeit bekannt machen. Facebook, Twitter oder Youtube bieten hierzu viele Möglichkeiten. In Kombination mit einer Firmenwebseite und den Werbemaßnahmen kann dieser Effekt sogar noch erhöht werden.

Visitenkarten dürfen nicht fehlen

Visitenkarten lohnen sich auch heutzutage noch und werden von den Kunden gerne angenommen. Was verständlich ist, denn schließlich befinden sich alle wichtigen Informationen der Firma auf dieser, des Weiteren passt solch eine Visitenkarte auch noch in jede Geldbörse. Die Kosten für Visitenkarte sind zugleich überschaubar.

Werbung am Auto ist stets sichtbar

Seit ihr ständig mit eurem Auto unterwegs, so kann auch dieses als Werbeträger dienen, da es ständig präsent ist. Gerade in Verbindung mit einem kreativen Firmenlogo könnt ihr somit viele neue Kunden erreichen.

Zusammenfassung – Günstiges Marketing

Ohne Marketing wird ein Unternehmen nur sehr langsam bekannt. Somit sollte ihr von Anfang dafür sorgen, dass euer Unternehmen sich einen Namen macht. Bereits mit sehr einfachen Mitteln und geringem Budget ist dies möglich.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Der Artikel ist erst einmal wirklich gut. Kurz und knapp erhält man einige wichtige Möglichkeiten, um als kleiner Selbstständiger durchzustarten. Ich denke eine Voraussetzung für solche Aktionen ist in jedem Fall die Qualität des eigenen Produkts.

    Ansonsten wird es einfach zu schwer und Werbeaktionen bleiben meist ohne Erfolg. Ich stehe mit http://www.geizhammel.de auch gerade am Anfang. Ich werde die Idee mit den flyern mal aufgreifen und ein paar tausend Flyer verteilen. Mal sehen ob das etwas bringt. Ich werde hier mal berichten, was das gebracht hat-

Schreibe einen Kommentar