Sicher Geld abheben vom Geldautomaten

Auch wenn das Geldabheben am Bankautomaten zu einer täglichen Routine gehört, so bedeutet dies nicht, dass man bei diesem Vorgang unachtsam sein sollte. Denn diese Unachtsamkeit kann einem im schlimmsten Fall viel Geld kosten bzw. es wird gestohlen.

1. Geld immer am gleichen Automaten abheben

Die meisten von uns gehen in der Regel immer zum gleichen Bankautomaten, dieser befindet sich in vielen Fällen auch noch in einer Bankfiliale. Dies ist auch gut so. Die Sicherheit der Geldautomaten ist hier deutlich höher, als wenn man Geld irgendwo in der Fußgängerzone oder Einkaufspassage abhebt. Des weiteren befindet sich in den meisten Filialen auch deutlich mehr Überwachungskameras und weitere Sicherheitstechnik.

Geld abheben Geldautomat

2. Die Geheimzahl niemals notieren

Dies sollte eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein, doch scheinbar scheint dies nicht der Fall zu sein. So erlebe selbst ich es in der Bank oder an der Kasse in einem Geschäft immer wieder, dass der Kunde vor mir sich die Geheimzahl entweder auf der Karte notiert hat und ein Zettel in der Geldbörse hinterlegt wurde.

Sollte die Karte oder die Geldbörse verloren gehen oder gestohlen werden, so kann eine fremde Person problemlos auf das Konto zugreifen. Versucht euch die Geheimzahl zu merken!

3. Den Geldautomaten auf Manipulationen überprüfen

Auch wenn die Banken immer weiter aufrüsten, so kommt es immer mal wieder vor, dass ein Geldautomat manipuliert wurde und der ahnungslose Bankkunde den Schaden davon trug. Nun sollt ihr euch nicht stundenlang mit einer Lupe vor den Automaten stelle und nach etwas ungewöhnlichem Ausschau halten. Mit den folgenden Tipps könnt ihr den Geldautomaten auf Manipulationen überprüfen.

Tipps zur Überprüfung:

  • Blick auf die Tastatur – Darauf achten, dass die Spaltmasse an allen vier Kanten gleich sind. Des weiteren kann man mit dem Fingernagel überprüfen, ob sich die Tastatur abheben lässt.
  • Blich nach oben – Hier könnte über eine Zusatzleiste eine Kamera angebracht werden, um die Geheimzahl auszuspionieren.
  • Auf den Kartenschlitz achten – Auch hier könnten Kriminelle versuchen, mittels Attrappe die Kartendaten auszulesen. Sollte hier etwas ungewöhnlich, ruhig mal am Karteneinlass wackeln.
  • Das Ausgabefach überprüfen – Hier wenden Kriminelle das Cash trapping an. Entweder wird am Ausgabefach ein zusätzliches Bauteil oder Klebeband angebracht. Der Kunde hebt ganz normal sein Geld ab, das Ausgabefach öffnet sich, dieser erhält aber kein Geld. Also auch hier einen prüfenden Blich darauf werfen, ob irgendwo etwas ungewöhnliches sichtbar ist.

Natürlich ist man nicht gänzlich vor Manipulationen geschützt. Doch lassen sich so ein paar bereits erkennen.

4. Die Eingabe der Geheimzahl verdecken

Die meisten von uns werden mit großer Wahrscheinlichkeit die Eingabe der Geheimzahl mit der Hand verdecken, dies sorgt bereits für ein zusätzliches Maß an Sicherheit. Die Banken erleichtern uns inzwischen durch zusätzliche Blenden diese Möglichkeit.

5. Andere Kunden sollten Abstand halten

Auch dieser Punkt ist sehr wichtig. Wer Geld abheben möchte, der sollte zusätzlich darauf achten, dass keine andere Person direkt hinter einem steht. Was eigentlich generell ein Form des Anstandes sein sollte, einen gewissen diskreten Abstand zu halten.

Hinweis: Sollte sich jemand direkt hinter euch befinden. So bietet diesen höflich darum, doch Abstand zu nehmen. Solltet ihr euch bedrängt fühlen, so brecht den Vorgang am Geldautomaten ab.

6. Volle Konzentration beim Geldabheben

Inzwischen gibt es auch eine Masche, wo das Opfer durch eine Person kurz abgelegt wird, kurz den Blickkontakt zum Automaten verliert und eine zweite Person bei der Ausgabe das Geld entwendet oder einen deutlichen höheren Geldbetrag wählt und diese Summe dann entwendet.

Halten sich ein oder zwei Personen ungewöhnlich lange in der Bank auf, so sollte man deutlich achtsamer sein.

7. Größere Geldbeträge abheben

Wer von euch plant, größere Geldbeträge von mehreren Hundert Euro abzuheben, der sollte dies nicht alleine tun und lieber zu zweit das Geld abheben, somit wird die Sicherheit deutlich erhöht, wobei die meisten Banken bei ihren Geldautomaten ein Tageslimit eingerichtet haben, was bedeutet, dass größere Summen nur am Bankschalter abgeholt werden können.

Fazit: Der Gang zum Geldautomaten gehört zu unserem alltäglichen Leben dazu und ist zu einer ständigen Routine geworden. Dennoch sollte man hier nicht zu unachtsam sein und die Augen immer offen haben.

Erfahrungen und Tipps

Welche Erfahrungen habt ihr bereits am Geldautomaten gemacht oder habt ihr vielleicht selbst noch nützliche Tipps? Nutzt die Kommentarfunktion und teilt mir eure Meinung mit.

Schreibe einen Kommentar