Minikredit sofort: Kostenlose Sofortauszahlung bei welchen Anbietern?

Ein Minikredit aus dem Internet erfreut sich bei immer mehr Personen großer Beliebtheit. Dies hat verschiedene Gründe. Dabei wäre insbesondere die Tatsache zu nennen, dass ein Minikredit auch bei einer reduzierten Bonität und bei einem geringen Einkommen, das allerdings regelmäßig gezahlt werden muss, erhältlich ist.

Oftmals handelt es sich bei einem Minikredit um einen Kredit mit einer Gesamtsumme von unter 1000 Euro. Der Verwendungszweck ist in der Regel nicht näher bestimmt, sodass vieles denkbar ist wie zum Beispiel die Finanzierung von Anschaffungen oder Reparaturen, aber auch die Ablösung eines alten Kredites.

Auszahlung tatsächlich sofort?

Es ist gar nicht so selten, dass bei einem Minikredit aus dem Internet eine Auszahlung sofort möglich ist. Wer den Kredit an einem Werktag vor 13 Uhr online beantragt, kann in vielen Fällen damit rechnen, dass er das Geld noch am gleichen Tag auf seinem Konto gutgeschrieben bekommt oder dass er es bar in Empfang nehmen kann. Letzteres ist zum Beispiel über einen Kurier oder an einem Postschalter denkbar, wobei beim Online-Sofortkredit die Auszahlung ausschließlich via Überweisung aufs Girokonto erfolgt, was natürlich auch zumindest einige Stunden Zeit in Anspruch nehmen kann.

Die Top-Anbieter für einen Sofort-Minikredit hat minikreditsofort.net bereits unter die Lupe genommen und hält bzgl. der oft beworbenen Sofortauszahlung folgendes fest:

·         Eine echte Sofortauszahlung binnen Stunden bieten Vexcash und die TargoBank an

·         Bei der TargoBank ist das Geld bei einem Antrag vor 13 Uhr garantiert noch am selben Tag und sogar kostenlos am Konto

·         Bei anderen Anbietern fallen für eine Expressüberweisung Zusatzgebühren von 40 bis 100 Euro an

·         Eine Auszahlung am nächsten Tag ist bei den meisten Anbietern auch ohne Mehrkosten realistisch

·         Einen Sofortkredit ohne Schufa gibt es als Minikredit nur bei Cashper und Vexcash

Kreditvoraussetzungen und Extra-Kosten

Viele Personen stehen vor dem Problem, dass sie dringend Geld benötigen, dass aber ihre Bonität nicht ausreicht, um einen anderen Kredit bei einer Bank oder Sparkasse zu erhalten. Hier kann ein Minikredit mit Mitantragsteller eine gute Alternative sein.  Generell gilt: Für einen Sofortkredit ist ein geregeltes Einkommen sowie überschaubare laufende Ausgaben am wichtigsten.

Es gilt allerdings zu beachten, dass für die schnelle Bearbeitung der Kreditanfrage und die anschließende Blitzüberweisung eventuell Kosten anfallen, die höher sind als bei einem anderen Kredit. Dies heißt jedoch nicht, dass alle Kreditangebote seriös sind. Mehrere hundert Euro im Voraus sollte niemand zahlen, denn eine diesbezügliche Forderung wäre ein Indiz dafür, dass das betreffende Kreditangebot unseriös ist. Solche unseriösen Extra-Kosten sind aber beim Minikredit glücklicherweise kaum existenz; Schwarze Schafe trifft man eher bei höheren Summen an.

Bonitätsprüfung und Rückzahlung beim Sofortkredit

Die Bonitätsprüfung erfolgt bei einem Minikredit oftmals nach einem deutlich vereinfachten Verfahren. Dies liegt ganz wesentlich daran, dass die Anforderungen an die persönliche Bonität des Kreditnehmers ebenfalls erheblich reduziert sind. Oftmals reicht ein regelmäßiges Einkommen in Höhe von wenigen hundert Euro pro Monat aus. Auch geringfügige negative Schufa-Einträge sind in der Regel kein Hindernis für eine Kreditaufnahme, können aber das Zinsniveau heben.

Wer an einem Kredit aus dem Internet interessiert ist, der sofort ausgezahlt wird, sollte nicht vorschnell entscheiden, sondern mehrere Angebote vergleichen. Solch ein Vergleich ist jederzeit im Internet möglich. Direkt im Anschluss an den Vergleich kann auch gleich der Wunschkredit beantragt werden. Die vereinfachte Bonitätsprüfung dauert in der Regel nur wenige Sekunden oder wenige Minuten, erfolgt also sozusagen in Echtzeit. Anschließend kann eine Zusage für einen Minikredit gegeben werden, wenn alle Voraussetzungen erfüllt sind.

Bis der Kreditnehmer das Geld in Empfang nehmen kann, vergehen in der Regel nur wenige Stunden. Dies gilt unabhängig davon, ob eine Barauszahlung oder eine Überweisung des Geldes auf das Girokonto vorgenommen werden soll. Eventuell anfallende Gebühren müssen bei einem seriösen Kreditanbieter nicht im Voraus gezahlt werden, sondern werden in die monatlichen Kreditraten zur Tilgung eingerechnet. Ist die Kreditsumme sehr gering, ist eine komplette Rückzahlung des Geldes innerhalb von 30 Tagen in einer Rate denkbar. Andernfalls können mehrere Ratenzahlungen vereinbart werden.

Schreibe einen Kommentar