Macht es Sinn, sein Geld zur Seite zu legen?

Es macht immer Sinn ein gewissen Teil seines Geldes zur Seite zu legen. Im Artikel (Wie viel Geld sollte man im Monat zur Seite legen?) hatte ich alleine in einem ganz einfachen Rechenbeispiels gezeigt, wie sich selbst mit kleinen Geldbeträgen im Monat sich doch ein kleines finanzielles Polster aufbauen lässt.

Ein finanzielles Polster schaffen

Sicherlich wird die Ersparnis am Ende des Jahres umso größer, je mehr Geld man monatlich zurücklegen kann. Doch ein kleiner Betrag von 60 bis 120 Euro im Jahr schafft euch ein gewisses Maß an Sicherheit. Der ein oder andere von euch wird vielleicht jetzt schmunzeln.

Aber mit diesem Polster lassen zusätzliche Ungeplante Kosten wie beispielsweise Betriebskostenabrechnung decken, weil der vergangene Winter vielleicht etwas kälter war als gedacht.

So müssen zumindest diese 60 bis 120 Euro nicht sofort aufgebracht werden bzw. vom Monatsbudget zusätzlich abgezogen werden, weil durch das kleine finanzielle Polster diese Summe bereits vorhanden ist.

Wer hingegen diese 5 bis 10 Euro im Monat für unnütze Dinge ausgegeben hat, der hat natürlich diesen Monat 60 bis 120 Euro weniger zur Verfügung. Dies macht nach 10 Jahren bereits 600 bis 1.200 Euro weniger auf dem Konto.

Finanzielles Polster aufbauen

Geld für das Alter zurücklegen

Wer als junger berufstätiger Mensch clever und verantwortungsbewusst ist, der packt ein Teil seines Gehaltes bzw. Lohns zur Seite. Sicherlich möchte man sein Leben in vollen Zügen ausleben und es ist auch kein großes Geheimnis, dass dieser Punkt heutzutage fast immer auch Geld kostet, aber mit großer Wahrscheinlichkeit möchtet ihr auch im Alter das Leben auch genießen.

Finanzielles Polster für die Rente:

  • 100 Euro im Monat macht 48.000 Euro nach 40 Jahren.
  • 150 Euro im Monat macht 72.000 Euro nach 40 Jahren.
  • 200 Euro im Monat macht 96.000 Euro nach 40 Jahren.
  • 300 Euro im Monat macht 144.000 Euro nach 40 Jahren.
  • 400 Euro im Monat macht 192.000 Euro nach 40 Jahren.
  • 500 Euro im Monat macht 240.00 Euro nach 40 Jahren.

Hier kommt also eine ganz schön große Summe zusammen. Nicht zu vergessen sind hierbei die möglichen zusätzlichen Zinsen, selbst bei einer konservativen Geldanlagen kommt hier noch mal mehrere Tausend Euro oben drauf.

Sich voll und ganz nur auf seine spätere Rente zu verlassen wäre völlig falsch, jeder sollte zusätzlich ein finanzielles Polster aufbauen.

Fazit: Es macht also immer Sinn ein Teil seines Geldes zur Seite zu legen. Schafft euch ein finanzielles Polster, mit diesem lebt es sich deutlich angenehmer.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Sparen ist auf jeden Fall sinnvoll. Es gibt auch die Möglichkeit beim Einkaufen zu sparen. Das macht richtig Spass. Viele Spartipps gibt es auf optimumsparen.de

    Gruß

    Micha

Schreibe einen Kommentar