Lohnt sich eine Berufsunfähigkeitsversicherung?

Bei einer Berufsunfähigkeitsversicherung handelt es sich um eine Zusatzversicherung. Es ist eine freiwillige Versicherungsform, wo man entscheiden kann, ob man diese selbst benötigt oder nicht. Meiner Meinung nach ist solch eine Berufsunfähigkeitsversicherung durchaus sehr sinnvoll, da diese eine sehr wichtige Absicherung bietet, nämlich der des Einkommensausfalles.

Wann lohnt sich eine Berufsunfähigkeitsversicherung?

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung lohnt sich immer dann, wenn man sein Einkommen zusätzlich absichern möchte. Nun gut. Wer möchte nicht seinen Verdienst zusätzlich absichern. Was bei solch einer Versicherung bedacht werden muss, ist, dass es sich hierbei um keine Geldanlage oder eine Altersvorsorge handelt. Die Berufsunfähigkeitsversicherung dient lediglich als Schutz vor einem möglichen Ausfall des Einkommens, weil man aus gesundheitlichen Aspekten nicht mehr in der Lage ist, einer beruflichen Tätigkeit nachzugehen. Wann ist solch eine Versicherung sinnvoll?

Sehr sinnvoll ist diese Versicherung dann, wenn man der Hauptverdiener in der Familie ist und sich bei einer Berufsunfähigkeit sich der fehlende Verdienst erheblich bemerkbar machen würde. Des Weiteren sind größere finanzielle Verpflichtungen ein weiteres Argument für solch eine Versicherung.

Berufsunfähigkeitsversicherung

Ein gutes Beispiel ist hierbei die Anschaffung einer Immobilie. Viele Leute möchten sich den Traum vom eigenen Haus verwirklichen und dies tun sie, indem bei einer Bank ein Kredit aufgenommen wird. Die Finanzierung der Immobilie beläuft sich dabei auf 20 bis 30 Jahre, erst danach ist man schuldenfrei. Der Kredit wurde mit dem Einkommen der Kreditnehmer berechnet, welches bei Vertragsunterzeichnung vorlag. Was auch kein Problem ist, da man während dieser Zeit am Anfang oder mitten im Berufsleben steht und sich körperlicher Gesundheit erfreut. Die Freude auf das eigene Haus ist dabei riesengroß, denn immerhin erfüllt man sich damit einen Lebenstraum. Allerdings beläuft sich diese Rechnung mit einem vollen Einkommen. Wie sieht es allerdings in 20 oder 30 Jahren aus? Kommt es beispielsweise zu einer Berufsunfähigkeit mit 50 Jahren und das Haus muss noch 5 oder 10 Jahre lang abgezahlt werden, so kann dies zu einer erheblichen finanziellen Belastung führen, sofern man keine zusätzlichen Absicherungen getroffen hat. Dieses einfache Beispiel lässt sich natürlich auf andere Bereiche übertragen.

Welche Leistungen bietet eine Berufsunfähigkeitsversicherung?

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung zahlt bei einer Berufsunfähigkeit eine monatliche Berufsunfähigkeitsrente, die man bei Abschluss mit der Versicherung vorher aushandelt. Im Detail unterscheiden sich die Versicherungen ein wenig und daher ist es sehr wichtig, wie bereits erwähnt, sich Gedanken darüber zu machen, wie genau man persönlich abgesichert sein möchte. Ich habe mir mal das Leistungsspektrum der Aachen Münchener Versicherung unter amv.de herausgesucht, bei anderen Versicherungsgesellschaften sieht es ähnlich aus.

Leistung einer Berufsunfähigkeitsversicherung:

  • es wird eine monatliche Rente bei einer Berufsunfähigkeit garantiert, die völlig unabhängig von der gesetzlichen Vorsorge ist.
  • Eine weitere Beitragszahlung ist bei Inanspruchnahme nicht mehr nötig.
  • Die Versicherung kann regelmäßig angepasst werden, was sehr wichtig ist, da sich die finanzielle Situation verändern kann und man die monatliche Absicherung erhöhen möchte.
  • Bei der AMV gilt ein Berufsschutz, dies bedeutet, dass es keinerlei Rolle spielt, in welchen Beruf man gerade arbeitet. War man beispielsweise bei Abschluss der Versicherung Einzelhandelskauffrau oder Einzelhandelskaufmann und übt bei einer Berufsunfähigkeit einen völlig anderen Beruf aus, so wird dies nicht überprüft bzw. dies hat keinerlei Relevanz.
  • Die monatlichen Beitragszahlungen können ausgesetzt werden. Dies ist sehr wichtig, sollte man einmal das Geld für andere Dinge benötigen.

Mit welchen Beträgen muss man bei einer Berufsunfähigkeitsversicherung rechnen?

Wie hoch der Betrag letztendlich für jeden Einzelnen ausfällt, hängt von mehreren Faktoren ab. So spielt das Eintrittsalter, die Versicherungsdauer, die Höhe der monatlichen Absicherung und weitere Punkte eine wichtige Rolle. Möchte man sein Einkommen mit 2000 Euro im Monat absichern, so muss man derzeit mit monatlichen Versicherungsbeiträgen zwischen 100 bis 300 Euro rechnen.

Fazit: Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist nach meiner persönlichen Meinung eine Versicherung, die sich wirklich lohnen kann. Diese schützt bei einer Berufsunfähigkeit vor finanziellen Engpässen. Gerade wenn man größere Verbindlichkeiten gegenüber einer Bank hat, wie beispielsweise die Finanzierung einer Immobilie oder eines Autos, wo ein regelmäßiges stabiles Einkommen unverzichtbar ist, so ist solch eine Versicherung eine wichtige Absicherung.

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Mehrere unabhängige Studien haben im Jahr 2013 öfters bewiesen, dass auch nach vielen Jahren der Beitragszahlungen, vielen Versicherten die Auszahlung der BU-Rente verweigert wird. Das führt und führte natürlich zu vielen Gerichtsverfahren, weshalb es wohl auch sehr sinnvoll ist beim Abschluss einer BU gleich eine Rechtsschutzversicherung mit abzuschließen.

    • Man muss sich vor Vertragsabschluss ganz genau die Bedingungen durchlesen. Sehr häufig gibt es eine Mindestlaufzeit die regelt, ab wann man das Geld bei einer Berufsunfähigkeit erhält.

Schreibe einen Kommentar