Lohnt sich der Kauf einer Prepaid-Karte?

Eine Prepaid Karte lohnt sich auch heute noch und in letzter Zeit werden diese auch für das Mobile-Internet immer attraktiver. Das Prepaid-Telefonieren hat des sehr großen Vorteil, dass man nur für die Leistung bezahlt, die man auch wirklich in Anspruch nimmt.

Daher kann es nicht schaden, wenn man sich darüber Gedanken macht, im welche Ausmaß man eigentlich Telefonieren möchte. Wenn ich beispielsweise im Monat ein Guthaben von 25 Euro vertelefoniere oder mit meinem Smartphone im Internet surfe, so brauche ich sicherlich keinen Vertrag für 60 Euro.

Anbieter für Prepaid-Tarife vergleichen

Persönlich habe ich die Erfahrung gemacht, dass es im besser ist, nicht gleich den nächstbesten Anbieter zu nehmen sondern mehrere vorab miteinander zu vergleichen. Warum? Auf den ersten Blick scheinen die Angebote immer fast alle gleich auszusehen, beim genaueren Hinsehen gibt es dann doch gewaltige Unterschiede.

Prepaid Handy

Die Prepaid Karte problemlos aufladen

Bei der Aufladung der Prepaid Karte gibt es bei den Anbietern deutliche Unterschiede. Der bekannteste Vorgang ist die Aufladung via Bestätigungscode, diesen erwirbt man am Zeitungskiosk, an der Tankstelle oder im Supermarkt sowie Discounter. Auch wenn sich viele Prepaid-Telefonierer daran gewöhnt haben, so ist dieser Vorgang immer noch sehr umständlich und zudem ist dieser auch an die Ladenöffnungszeiten gebunden.

Hier kann ich euch empfehlen, dass ihr euch einen Anbieter sucht, wo ihr die Prepaid-Karte schnell und direkt über das Internet aufladen könnt. So habe ich bisher gute Erfahrungen mit der Telekom gemacht, aber auch Lebara bieten diesen Bezahlvorgang an.

Ein guter Prepaid Anbieter

Ein ganz wichtiger Punkt eines Prepaid-Anbieter ist die Netzverfügbarkeit. Was nützt mir ein günstiger Tarif? Wenn ich auf dem Land, im Wald oder selbst in der Stadt einen schlechten Empfang habe. Eine gute Reichweite des Telefonnetz ist heutzutage unverzichtbar.

Des weiteren sollten auch die Tarife immer recht übersichtlich und verständlich für den Kunden aufgeschlüsselt sein. Die Preise für die Gesprächseinheiten sollen also in einem Land immer gleich bleiben und sich nicht stetig ändern. Wie bereits erwähnt, sollte auch das Handy aufladen mit Lebara kein großes Problem darstellen. Des weiteren ist es auch immer sehr gute, wenn der Prepaid-Anbieter auch noch günstige Auslandstarife anbietet.

Last euch also bei der Auswahl etwas mehr Zeit und konzentriert euch dabei auf eure Anforderungen.

Fazit: Trotz der scheinbar günstigen Verträge lohnen sich heutzutage Prepaid-Karten durchaus. Zudem lassen sich so auch die eigenen Telefonkosten auch viel besser kontrollieren, es wird nur das bezahlt, was man letztendlich auch vertelefoniert. Eine Prepaid Karte kann sogar die bessere Lösung sein.

Schreibe einen Kommentar