Lohnt sich der CFD-Handel?

Der CFD-Handel kann sich durchaus lohnen, sofern man über ein gewisses Grundwissen verfügt und auch die Nachteile bzw. Gefahren nicht ausblendet, denn hierbei handelt es sich um eine hochspekulative Anlage, wo man nicht nur sehr viel Geld verdienen kann sondern auch mögliche Verluste sehr hoch sein können. Nachfolgend habe ich ein paar nützliche Dinge zum CFD Handel aufgelistet.

Was wird für den CFD-Handel benötigt?

Als erste benötigt man einen CFD-Broker, die Auswahl ist hier sehr vielfältig. Des weiteren benötigt ihr ein gewisses Grundkapital. Es stimmt zwar, dass man auch mit 100 Euro am CFD Markt handeln kann, aber sollte es gerade im Bezug auf die dazugehörigen Hebel etwas mehr sein.

Worauf sollte man beim CFD-Broker achten?

Der jeweilige Broker sollte seriös sein. Hierbei solltet ihr euch schon im Vorfeld diverse Erfahrungsberichte durchlesen und euch erst danach registrieren. Des weiteren sollte die Handelssoftware sehr übersichtlich und leicht zu bedienen sein, im besten Fall kann man diese vorab in Form einer Demo bzw. einem Demokonto genauestens prüfen.

Auch alle Preise für den Handel sollten von Anfang sichtbar und verständlich dargelegt sein. Führe ich also eine Order aus, so darf der Broker nur die Konditionen verlangen die bei der Registrierung auch offensichtlich waren. Lest euch also vorab die Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz genau durch. Wichtig ist auch noch darauf zu achten, dass das Geld durch eine Einlagensicherung geschützt ist und sich der Broker im besten Fall in Deutschland oder in der Europäischen Union befindet.

Die Auswahl an CFD-Brokern ist inzwischen sehr groß und für Anfänger ist es nicht immer sofort offensichtlich, welcher nun der richtige ist. Hier kann ich diverse Vergleichsseiten für CFD-Broker eempfehlen, alle nötigen Infos habt ihr hier auf einem Blick, so könnt ihr beispielsweise Broker für die Schweiz, Österreich und Deutschland miteinander vergleichen.

Wobei es hier immer da beste ist, dass man sich auf die bekanntesten Anbieter konzentriert, hier ist man auf der sicheren Seite.

Helfen können hierbei diverse Seiten im Internet, so bin ich vor kurzem auf cfd-anbieter.com gestoßen, dort findet ihr nützliche Informationen, besonders der Kostenvergleich und die Erfahrungen sind sehr informativ, diese könnt ihr euch hier durchlesen.

CFD Handel kann sich lohnen

Die möglichen Gewinne beim CFD-Handel

Die möglichen Gewinne beim CFD-Handel können sehr hoch sein, gerade in der jetzigen in denen die Kurse an den Börsen permanent steigen und sinken sind die Chancen besonders hoch. Schon bei kleinen Veränderungen lassen sich beträchtliche Erträge erzielen.

Je nachdem, wie risikobereit man ist und welches Vermögen und man hier investieren möchte, so sind hier binnen einer Woche zwischen mehreren Hundert bis Tausend Euro möglich.

Die Gefahren des CFD-Handel

Beim CFD-Handel handelt man mit Differenzkontrakten (contract for difference), dies bedeutet wiederum, dass man auf steigende oder fallende Kurse eines bestimmten Finanzproduktes (Aktien, Währungen, usw.) setzt.

Die Gefahr hierbei ist die Unvorhersehbarkeit der zukünftigen Kurse und die Auswirkungen des Hebels der in der Regel unmittelbar mit dem CFD Handel verbunden ist.

Sollte sich der Kurs anders entwickelt als erhofft, so bin ich als Anleger nicht nur Geldbetrag los, den ich als Garantieleistung hinterlegen musste, ich muss durch die umgekehrte Wirkung des Hebels auch noch Geld zusätzlich zahlen.

So kann es beispielsweise passieren, wenn ich 1.000 Euro auf einen fallenden Kurs eines DAX-Unternehmens gesetzt habe und dieser Kurs steigt plötzlich rapide an, dass ich nicht nur meine 1.000 Euro verloren habe sondern auch noch 2.000 bis 3.000 Euro nachschießen muss.

CFD Gefahren nicht ignorieren

Informiert euch ausführlich über den CFD-Handel

Der CFD-Handel wird in letzter Zeit immer populärer, so wird auch im TV mit diversen Werbespots für dieses Finanzprodukt geworben. Auch wenn der Handel sehr einfach ist und die möglichen Gewinne dazu verlocken, sofort ein Konto bei einem dieser Broker zu registrieren, so ist sollte man sich erst einmal ein gewisses Grundwissen aneignen.

Seit nicht naiv und geht langsam an die ganze Sache heran. Stellt ein Broker ein kostenloses Demokonto zur Verfügung, so nutzt diese Möglichkeit zum üben.

Fazit: Der CFD-Handel logt mit enormen Gewinnen und dank der vielen Broker ist der Handel auch für den Kleinanleger spielend leicht möglich. Dennoch sollte man auch die Gefahren hierbei keinesfalls unterschätzen, denn diese sind im CFD-Handel wirklich sehr hoch.

Hierbei handelt es sich um eine hochspekulative Anlage! Ein gewisses Grundwissen ist unverzichtbar, ansonsten ist das Geld in kürzester Zeit weg und mitunter macht man auch noch Schulden. Für konventionelle eingestellte Kleinanleger ist der CFD-Handel nicht zu empfehlen.

Schreibe einen Kommentar