In außergewöhnliche Geldanlagen investieren

Den klassischen Geldanlagen wie Aktien, Fonds, aber auch Immobilien und Gold stehen seit der Wirtschaftskrise immer mehr Menschen kritisch gegenüber. Geringe Renditen, vermehrte Risiken und zunehmende Unsicherheit verleiten dazu nach Alternativen zu suchen. Diese Alternativen erscheinen jedoch oft außergewöhnlich und bizarr: Dinosaurierknochen, Steiff-Teddybären, Comics, Überraschungseier, Designer-Sneakers oder Bonsais gehören in die Kategorie ausgefallener Geldanlagen, die zuweilen ziemlich spekulativ sind.

Gastartikel

10 Geldanlagen der anderen Art

1. Oldtimer:

Um 456 Prozent stieg der Wert für Oldtimer in den letzten Jahren an, wie der „Knight Frank Luxury Investment Index“ ausweist. Schnittige Wagen wie der Ferrari 250 GT, Baujahr 1958, schlagen sämtliche Luxus-Geldanlagen: 8,8 Millionen USD erzielte man für das Auto, dessen Wert allein im vergangenen Jahr um 28 Prozent angestiegen war.

Tipp: Oft schmälern die Nebenkosten für Sprit, Wartung oder Reparaturen die Renditen von Oldtimern erheblich. Dies sollte beim Kauf und Verkauf des Wagens bedacht werden.

2. Wein:

Der „Wine Investment Fund“ von den britischen Inseln zeigt auf, dass Wein nicht nur den britischen Aktienindex FTSE und den Hang Seng Index in Hongkong outperformen konnte. Der Wine Investment Fund investiert übrigens nur in Bordeaux-Weine. Denn dort werden beschränkte Mengen produziert. Aber auch hochklassige Raritäten aus renommierten französischen Weinhäusern wie Château Margaux, Château Latour oder Baron Rothschild sind dem sogenannten Weinindex entsprechend empfehlenswert. Dieser Index ist eine Art DAX der teuren Tropfen und weist schon seit Jahren Gewinnsteigerungen aus, wie sie beim Gold zu verzeichnen waren.

3. Kunst und Keramik:

Mehr als ein Jahrtausend alt ist die große Tradition der chinesischen Keramikkunst. Auf einer Auktion im Frühjahr 2014 erzielte eine Porzellantasse aus der Mingdynastie 36 Millionen USD; für den Zeitraum der nächsten Jahre prognostiziert der renommierte „Knight Frank Luxury Investment Index“ Wertzuwächse von 45 Prozent und mehr. So investieren viele „Ultra-High-Networth-Individuals“ in Kunst und Keramik. Etwa 76 Prozent der superreichen Kunstsammler befriedigen nicht nur ihre Leidenschaft – sie schauen zudem ganz genau auf die Renditen.

4. Waffen und Munition:

Das Waffenportal ammo.net weist einen Preisanstieg für das Gewehr „Remington 223“ in den 12 Jahren von 1999 bis 2011 um 224 Prozent aus. Besonders nach Präsident Obamas Amtsantritt, der sich vehement für strengere Waffengesetze engagiert, hat in den Vereinigten Staaten ein wahrer Hype mit den entsprechenden Hamsterkäufen an Waffen und Munition eingesetzt.

5. Briefmarken:

Nach Meinung von Bond-Guru Bill Gross sind seltene Briefmarken „besser als der Aktienmarkt“. Er selbst hat wohl mehr als 100 Millionen USD für Postwertzeichen ausgegeben. Jedenfalls ist das Hobby lukrativ: In den letzten Jahren seit der Finanzkrise stieg der „GB30 Rarities Index“ um satte 74 Prozent – mit weiter steigender Tendenz. Der Index stellt die Performance des Sammlermarktes dar.

Tipp: Aktuell tendieren Sammler dazu Qualität wie gute Zähnungen und mittig gesetzte Stempel zu favorisieren. Zudem werden Sammlungen immer spezialisierter. Dies sollte man beim Briefmarkenhandel beachten.

6. Memorabilien:

Memorabilien sind sehr seltene Erinnerungsstücke und ihr Markt wird zum überwiegenden Teil von der bestehenden Nachfrage dominiert. Von der Gitarre eines verstorbenen Rockstars bis hin zum altehrwürdigen Filmplakat – Experten sprechen beispielsweise von getragenen Sportlertrikots, die Spitzenpreise erzielen. So wurde ein getragenes Trikot der kanadischen Eishockeylegende Wayne Gretzky für 50 000 Dollar aufgekauft und anschließend für satte 200 000 Dollar weiterveräußert. Memorabilien sind wie Kunst oder Antiquitäten: Man muss lediglich die richtigen Preziosen besitzen.

7. Armbanduhren:

Ein limitiertes Angebot, eine stetig anwachsende Nachfrage und ein relativ geringer Wartungsaufwand sind einige Gründe für Investments in Luxusuhren. „Paul Fraser Collectibles“ ist einer der weltweit größten Händler von wertvollen Sammlerstücken. Dem Händler zufolge sind viele Uhren für Investments ungeeignet – einige seltene Patek-Philippe- und Rolex-Modelle werden allerdings ihre Werte nicht nur halten, sondern noch deutlich steigern.

Tipp: Viele Komplikationen (Zusatzfunktionen), hochwertige Materialien und eine stark limitierte Auflage sind ein gutes Zeichen dafür, dass eine Uhr Potenzial zur Wertsteigerung hat.

8. Diamanten:

Edelsteine mit dem richtigen Schliff erzielen beachtliche Renditen, obwohl der Einkauf von Diamanten komplizierter ist als der von Gold.
Der Nachrichtensender Bloomberg berichtet von Diamantenminen in Lesotho und verkündet: „Es gibt keine andere Nicht-Papier-Währung, mit der Sie Ihren gesamten Reichtum in einer Tasche tragen können – vorbei an Regierungen oder den Widrigkeiten von Bankensystemen.“

9. Münzen:

Der Wert seltener Münzen legte in den letzten 10 Jahren um etwa 220 Prozent zu, wie der „Knight Frank Luxury Investment Index“ vorrechnet. Für den Werterhalt sorgen die begrenzten Mengen seltener Münzen, auf die Investoren besonders in Hochphasen des Dow Jones Index zurückgreifen. Sie investieren oft ihre Gewinnmitnahmen in außergewöhnliche Veranlagungen.

10. Autogramme:

Die Unterschriften von Prominenten haben sich inzwischen zu einem ebenso beachtlichen wie lukrativen Markt ausgeweitet. Die Anzahl ernsthafter Sammler wird auf etwa 200 weltweit geschätzt; Experten rechnen mit einer Verdopplung in den nächsten 20 Jahren. Ein gutes Beispiel für die ansteigenden Renditen ist ein Autogramm von Neil Armstrong: Der Preis eines Autogramms stieg in der Zeit von 2000 bis 2013 um beeindruckende 1 345 Prozent, so der „PFC40 Autograph Index“.

Fazit: All die genannten Alternativen erscheinen außergewöhnlich, können aber demjenigen, der sich mit der Thematik auskennt hohe Gewinne einbringen. Damit ist allerdings auch ein wichtiger Punkt genannt. Nur wer weiß, was er tut, wird erfolgreich sein. Wenn man sich beispielsweise gar nicht für Briefmarken interessiert, der wird nur schwerlich auf die richtigen Pferde setzen. Denn Garantien, dass die Werte außergewöhnlicher Geldanlagen nicht auch abstürzen wie die klassischen, gibt es nicht.

Dieser Beitrag wurde recherchiert und zur Verfügung gestellt von couporando.de.

3 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo,

    vielen Dank für den interessanten Artikel!
    Ich habe auch schon oft nach anderen, etwas außergewöhnlichen Anlagemöglichkeiten geschaut, eigentlich wollte ich mir auch 1 oder 2 Oldtimer zuelegen, aber ich habe gerade keine Möglichkeit die Wagen in einer guten Garage abzustellen, daher halte ich ausschau nach limitierten Uhren, habe da auch einen Experten an der Hand, der mir da etwas helfen wird.

Schreibe einen Kommentar