Hochwertige Geräte und Maschinen verwenden – Geld sparen als Existenzgründer

Gerade in der Anfangszeit ist es mehr als verständlich, dass man noch nicht über die finanziellen Mittel verfügt, die man benötigt, um sich hochwertige Maschinen oder Geräte zu kaufen. Dementsprechend wird man auch auf günstigere Produkte zurückgreifen. Auf lange Sicht ist es allerdings sehr zu empfehlen, auf höherwertige Arbeitsmittel umzuschwenken. Es ist zwar sehr verlockend, wenn man auch weiterhin auf günstigsten Geräte oder Maschinen setzt, weil man so sehr viel Geld sparen kann, diese Ersparnis kann sich im Nachhinein jedoch als Luftnummer herausstellen. Dies macht sich besonders dann sehr stark bemerkbar, je mehr man die günstigen Arbeitsmittel einsetzt. Der günstige Preis muss irgendwo herkommen und dieser macht sich so gut wie immer in der Qualität und Lebensdauer bemerkbar.

Hochwertige Geräte

Qualität macht sich immer bezahlt

Sicherlich mag man im ersten Moment etwas schlucken, wenn man für ein höherwertiges Arbeitsmittel den doppelten oder dreifachen Preis bezahlt, doch rechnen wir einmal nach. Wenn ich einmal im Jahr ein Gerät für 100 Euro ersetzen muss, was zwar in der Anschaffung sehr günstig ist, weil das höherwertige Produkt beispielsweise 500 Euro kostet, so mag dies im ersten Moment eine Ersparnis sein. Doch nach 5 Jahren hat man auch 500 Euro ausgegeben und nicht nur das, des weiteren kommt noch hinzu, dass man zusätzliche Zeit aufwenden musste, um dieses Gerät neu zu beschaffen und diese Zeit ist gerade für Selbständige sehr wertvoll. Im Bereich der Premium-Marken gibt es sehr häufig auch noch einen ganz anderen Kundenservice, es wird auch mal nicht ausbleiben, dass das Gerät oder die Maschine kaputt geht , aber häufig lassen sich diese reparieren und danach ist das Arbeitsmittel wiederum für eine lange Zeit einsatzbereit.

Grundsätzlich sollte man sich als Existenzgründer von Anfang auch die Frage stellen. Für welche Kunden möchte ich später einmal arbeiten? Für einen exklusiven Kundenkreis, der für die Qualität bezahlt oder für eine große Masse an Kunden, die versucht zu sparen und deine Preise zu drücken. Sicherlich ist die erste Gruppe an Kunden viel interessante und auch lukrativer, allerdings, wenn die Qualität verkaufen möchtest, so muss auch die Art deiner Arbeitsmittel in gewisser Weise eine bestimmten Standard wiederspiegeln.

Fazit: Es bleibt jedem Unternehmer selbst überlassen, wie viel Geld dieser für seine Arbeitsmittel ausgibt. Qualität macht sich jedoch immer bezahlt, auch wenn diese mehr Geld kostet.

Schreibe einen Kommentar