Geld vergessen beim Tanken

Man hat gerade das Auto getankt, möchte eigentlich bezahlen und plötzlich merkt man, dass man sein Geld vergessen hat. Wie verhalte ich mich jetzt? Als erstes solltet ihr Ruhe bewahren und euer Problem dem Kassierer schildern. Es wäre völlig falsch, in Panik zu geraten und einfach davonzufahren, denn dies wäre schließlich Tankbetrug. Ihr könnt euch sehr sicher sein, dass das Tankstellenpersonal auch in solch einer Situation geschult ist, weil dies deutschlandweit mit sehr großer Wahrscheinlichkeit tagtäglich vorkommt.

Geld vergessen beim Tanken

Eine Rechnung erstellen lassen

Dies ist eine der einfachsten Methode, wenn ihr euch ausweisen könnt, so kann die Tankstelle euch eine Rechnung ausstellen bzw. diese den Rechnungsbetrag via Einzugsermächtigung von eurem Konto ab. Häufig geschieht dies in Kombination mit einem Schuldanerkenntnis.

Einen Pfand hinterlegen

Ein Pfand zu hinterlegen ist eine Möglichkeit. Da die meisten von euch heutzutage Smartphones besitzen, so sind diese sicherlich die beste Wahl, weil diese in der Regel weit mehr als 100 Euro kosten. Des Weiteren wird man hier sicherlich sehr schnell bestrebt sein, so schnell wie nur möglich, die offene Tankrechnung zu begleichen bzw. sein Smartphone wieder auszulösen. Ihr könnt natürlich auch euren Personalausweis hinterlegen, dies geschieht jedoch nur auf freiwillig Basis, denn, nur der Staat darf den Personalausweis einziehen.

Keine Geldbörse und Pfand dabei

Hier wird es etwas schwieriger, sofern sich in der Geldbörse der Personalausweis oder andere Dokumente befindet, mit denen man sich ausweisen kann, wobei sich diese in den meisten Fällen dort auch befinden. Welche Möglichkeiten gibt es hier?

  1. Befindet sich die Tankstelle in der Nähe eurer Adresse, so könntet anbieten, mit einem Mitarbeiter der Tankstelle dort hinzufahren und das Geld zu holen.
  2. Ruft jemanden aus eurer Familie oder im Freundeskreis an, der euch das Geld oder die Geldbörse bringen kann.
  3. Befindet ihr euch in einer fremden Stadt, so lasst euch von der Tankstelle deren Faxnummer geben. Mit dieser könnt ihr veranlassen, dass eine Familienmitglied oder Freund/Freundin euch eine Ausweiskopie zufaxt.
  4. Sollte niemand erreichbar sein und ihr habt euer Auto in einem Autohaus gekauft und es ist dort regelmäßig zur Inspektion, so ruft dort an. Das Autohaus besitzt in der Regel eine Kundenkartei, wo alle nötigen Informationen zu euren Personalien gespeichert sind. Die Telefonnummer des Autohauses steht meistens auf dem Nummernschild.
  5. Hilft alles nichts, so muss notfalls die Polizei hinzugezogen werden, die eure Personalien überprüft.

Wie kann man solch eine Situation zukünftig verhindern?

Bevor ihr den Tankdeckel eures Auto aufmacht, so prüft vorab, ob ihr eure Geldbörse bzw. Geld dabei habt, dies ist der beste und wirksamste Tipp. Es kann auch nicht schaden, wenn man im Handschuhfach eine Kopie seines Personalausweises hinterlegt.

Fazit: Wer sein Geld beim Tanken vergessen hat, so solltet ihr Ruhe bewahren und euer Problem dem Tankstellenpersonal melden. Ihr könnt euch sehr sicher sein, dass ihr nicht die einzigen in Deutschland seit, die sich schon mal in solch einer Situation wiedergefunden haben, dies passiert mitunter tagtäglich.

3 Kommentare

  1. Habe gestern so eine Situation gehabt. Noch vor dem Tanken an der Tankstelle gemerkt, dass der Geldbeutel fehlt. Bis nach Hause sind es 150 km, Benzin reicht für 30 km. Ich gehe in die Tankstelle rein und frage, ob ich für 20 Euro tanken darf, und dass ich nur einen Reisepass dabei habe. Die Antwort war „Nein“. Ich habe die Besitzerin gefragt, was ich machen soll, wenn mir der Benzin nicht reicht, darauf die Antwort: „Wegfahren!“ Habe leider nicht gewusst, dass man eine Einzugsermächtigung oder Rechnung ausstellen darf, aber die Besitzerin liess sich nicht ein Mal auf die Diskussion ein.

    • Robert Kühne

      Hallo Irina,

      deine Situation war sicherlich sehr ärgerlich. Leider ist nicht jede Tankstelle so kulant. Wie bist Du dann nach Hause gekommen?

      Viele Grüße
      Robert

    • Genau das gleiche ist mir auch schonmal passiert, kein Geld, 100 km von zuhause entfernt und nur noch für 10km Spritt im Tank… Habe mich dann dazu entschlossen, einfach ohne Geld zu tanken, danach dann zur Kasse und gesagt „Hi, ich habe hier gerade getankt aber ausersehen meine Geldbörse zuhause vergessen.“
      Der Mann hinter der Kasse hatte Verständnis und angeboten, dass ich das Geld innerhalb von 2 Stunden besorgen soll, ansonsten meldet er mein Nummernschild bei der Polizei. Ich habe ihm erklärt, dass 2 Stunden knapp sind weil ich 100km von Zuhause entfernt bin und nachgefragt ob er eine Rechnung oder ähnliches ausstellen könnte… Wollte er nicht. Haben uns dann auf 4 Stunden geeinigt bis er die Polizei ruft….
      Habe dann das Geld geholt, und fertig. War ärgerlich weil es auch ca 100km von zuhause entfernt war und extrem viel Stress, aber was will man sonst machen 😉 Meine Eltern hatten damals immer einen 20er im Handschuhfach für Tanknotfälle… ggf wäre das eine Idee 😉

      Schade, dass es bei dir nicht so gut ausgegangen ist. In dem Fall ist es wohl besser dreist ohne Geld zu tanken und dann erst bei der Kasse zu realisieren, dass man kein Geld dabei hat 😛 – So hast du zumindest schon einmal Sprit im Wagen… wenn die dann die Polizei rufen wollen ist das natürlich ihr gutes Recht aber Vorsatz können die dir nicht vorwerfen. Deshalb sind die meisten Tankstellen dann eig. auch Kulant und lassen einen das Geld holen oder stellen (mit viel Glück!) eine Rechnung aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.