Geld sparen und anlegen oder ausgeben?

Hierbei handelt es sich um eine Frage, welche sich in den vergangenen Jahren viele Leute gestellt haben dürften, was auch mehr als verständlich ist. Die Zinsen sind besonders bei den konventionellen Geldanlagen wie dem Sparbuch, dem Tagesgeld oder Festgeld sehr gering. Als möglichen Ausweg gäbe es  Aktien, welche sehr gute Renditechancen bieten und viele Finanzexperten daher zum Kauf dieser raten.

Geld sparen und anlegen

Hierbei muss allerdings immer berücksichtigt werden, dass es eine große Anzahl an Menschen gibt, welche nicht mit ihren Ersparnissen spekulieren möchten und auch nicht die nötige Zeit haben, sich mit der Börse umfangreicher zu beschäftigen. Vielleicht gehört der ein oder andere von euch auch dazu.

Es ist daher nicht sehr überraschend, wenn viele Leute ihr Geld zu großen Teilen für Konsumgüter ausgeben, weil diese im ersten Moment der Überzeugung sind, es würde sich nicht lohnen, ihr Geld zu sparen und es anzulegen. Ich kann euch allerdings sagen, dass es sich sehr auszahlen kann, wenn man nicht so kurzfristig denkt, sondern über den Tellerrand hinausschaut.

Lohnt sich das Geld sparen überhaupt?

Betrachten wir erst einmal das reine Geld sparen, also der Optimierung der eigenen Finanzen. Ein Großteil von euch dürfte ein gleichbleibendes monatliches Einkommen haben, woran sich im ersten Moment nicht viel verändern lässt. Allerdings könnt ihr mit den richtigen Tipps eure Ausgaben reduzieren und somit euren monatlichen finanziellen Spielraum erhöhen.

Wer sich bisher noch keine großen Gedanken über seine monatlichen AusgabenFinanzen optimieren und besonders über sein Konsumverhalten gemacht hat, wird mitunter überrascht sein, wie viel Geld man eigentlich sparen könnte. Oftmals reichen bereits kleine Umstellung aus, welche am Ende des Monats für deutlich mehr Geld auf dem Konto sorgen können.

Ich selbst nehme immer gerne das Beispiel mit dem Coffee-to-Go, weil es sehr einfach verdeutlicht, wie man mit einer kleinen Umstellung viel Geld sparen kann. Dabei ist die Rechnung sehr einfach. Wer sich an 20 Arbeitstagen im Monat einen Coffee-to-Go für 1,50 Euro kauf, dem kostet diese Bequemlichkeit monatlich 30 Euro und im Jahr liegen wir bereits bei 360 Euro. Theoretisch könnte man locker 300 Euro im Jahr sparen, wenn man sich den Kaffee selbst von zu Hause mitbringt. Es ist lediglich ein Umdenken möglich.

Es handelt sich hierbei nur um ein Beispiel, welches bereits ein hohes Sparpotential besitzt und zugleich zeigt, dass sich das Geld sparen immer lohnen kann. Ihr könnt euch nun sicherlich vorstellen, wie viel Geld ihr noch sparen könntet, wenn man sich noch intensiver mit dem Sparen beschäftigen würde.

Ihr seid an einige Spartipps interessiert?

Sein Geld anzulegen lohnt sich durch die Inflation nicht

Es ist wohl eine der häufigsten Ausreden, weshalb viele Leute ihr Geld derzeit lieber ausgeben, anstatt es zu sparen und anzulegen. Im ersten Moment mag es rein rechnerisch stimmen, wenn man die mögliche Rendite mit der Inflation (Preise steigen, während der Wert des Geldes sinkt) vergleicht.

Die durchschnittliche Inflation lag 2017 in Deutschland bei 1,7 %. Für ein Tagesgeldkonto bekommt man derzeit zwischen 0,5 bis 1 % an Zinsen. Bei einem Anlagebetrag von 1000 Euro wäre dies also eine Wertminderung von 0,7 bis 1,2 % oder 7 bis 12 Euro im Jahr, wenn wir das Geld dort angelegt hätten. Anstatt 1000 Euro wären nur noch 988 bis 993 Euro theoretisch auf unserem Konto, real wären es aber 1005 bis 1010 Euro.

Wie bereits gerade erwähnt, neigen viele Leute dazu, ihr Geld lieber auszugeben, weil man wenigstens noch Etwas dafür bekommt. Aber stimmt das wirklich? Diese Einstellung führt nicht selten zu einem weitaus höheren Wertverlust des eigenen Geldes, diese Minderung verstärkt sich dann noch umso mehr, wenn davon Konsumgüter gekauft werden, deren Anschaffung nicht zwingend notwendig gewesen wären.

Geld anlegen lohnt sich

Interessant wird es, wenn wir auf den Wertverlust schauen. Gerade bei Konsumgütern kann die Wertminderung sehr heftig ausfallen. Nehmen wir einmal an, ihr kauft euch heute einen Fernseher für 1000 Euro, so könnt ihr bereits nach einem Jahr mit einer Wertminderung von 10 bis 20 % rechnen, dies macht 100 bis 200 Euro. Bringt der Hersteller während dieser Zeit auch noch ein neues Gerät heraus, kann der Wertverlust noch höher ausfallen.

Selbst bei größeren Investitionen sieht es nicht viel besser aus. Ein gutes Beispiel ist hierbei die Anschaffung eines Neuwagen. Der Wertverlust kann bereits bei einer Fahrleistung von 15.000 Kilometer im ersten Jahr 10 bis 20 % betragen, dies macht bei einem Anschaffungspreis von 20.000 Euro eine Wertminderung von 2.000 bis 4.000 Euro.

Diese beiden Beispiele zeigen sehr deutlich, dass sich das Sparen immer lohnen kann, selbst wenn es nur auf einem Sparbuch verbleiben würde. Natürlich ist es sehr empfehlenswert, sich die nötige Zeit zu nehmen, um nach Möglichkeiten zu suchen, um eine deutlich höhere Rendite erzielen zu können.

Wie gebe ich mein Geld sinnvoll aus?

Es geht natürlich nicht nur darum,Sinnvolle Geldausgaben sein Geld zu sparen und es anzulegen, sondern auch für Ausgaben zu verwenden, welche das eigene Leben verbessern können. In unserer heutigen Konsumgesellschaft dürfte diese Entscheidung jedoch gar nicht so leicht fallen, da uns gefühlt jedes Unternehmen suggeriert, deren Produkt unbedingt zu benötigen und kaum ist dieses Produkt gekauft, kommt ein noch besseres heraus.

Für jedes noch so kleine Problem gibt es inzwischen das passende Produkt oder die Dienstleistung dazu, um es zu beheben. Mit der richtigen Werbestrategie werden wir zum Kaufen animiert und geben somit Geld aus, kommt dann auch noch der Faktor „Stress″ ins Spiel, werden wir noch deutlich anfälliger dafür.

Es gibt hierfür allerdings ein Mittel. Stellt eure Kaufabsicht einfach infrage und überlegt euch dabei, welchen Mehrwert diese Investitionen in den nächsten Monaten und Jahren haben wird. Ich habe für euch 3 Tipps für sinnvolle Geldausgaben, die euch dabei helfen können.

1. Sinnvolle Geldausgaben fördern eure Gesundheit

Unsere Gesundheit sollte uns immer sehr wichtig sein, somit sind alle Geldausgaben sinnvoll, die unsere körperliche und geistige Gesundheit fördern. Leider gibt es auch hierbei viele Geldausgaben, deren Nutzen man wirklich hinterfragen muss.

Wer sich beispielsweise antriebslos, ausgelaugt und müde fühlt, könnte im ersten Moment auf diverse Aufputschmittel (Vitamintabletten, Energydrinks, Energiepulver, usw.) zurückgreifen, aber ob das Geld auf Dauer gut investiert ist, ist mehr als fraglich. Sinnvoller wäre es unter anderem einen Experten aufzusuchen, welcher euch dabei helfen kann, euer Leben zu verbessern oder ihr investiert das Geld in Bücher und probiert es selbst. Die Geldausgabe soll dabei die Ursache beheben und nicht nur die Symptome kurzzeitig verringern, sondern langfristig.

2. Sinnvolle Geldausgaben ermöglichen euch mehr Zeit

Heutzutage dürfte jeder von uns wissen, wie wichtig Zeit ist. Gerade wer in beruflicher Hinsicht stark eingebunden ist, lernt etwas mehr Zeit sehr schnell zu schätzen, somit macht es Sinn, nach Möglichkeiten zu suchen, welche einen mehr Zeit für sich selbst ermöglichen. Nur wie?

Ihr müsst euch nur mal in eurem Alltag umsehen und genau nachrechnen, wie viel Zeit ihr für welche Dinge investiert. Nehmen wir an, ihr besitzt einen großen Garten, welcher viel Zeit in Anspruch (Rasenmähen, Hecke schneiden, usw.) nimmt und ihr könnt diese Arbeiten nur am Wochenende erledigen.

Nun möchtet ihr euch am Samstag und Sonntag erholen, jedoch bleibt die Erholung auf der Strecke, weil wieder Zeit investiert werden muss, um diese Arbeiten zu erledigen. Was nun? Ihr könntet diese Arbeiten an einen Haus- und Gartenservice abgeben, welcher in der Woche diese für euch erledigen kann. Dieses Beispiel könnt ihr auch viele weitere Bereiche übertragen. Es kann sich sehr lohnen, wenn man einige Arbeiten abgibt und so deutlich mehr Zeit zur Verfügung hat.

3. Sinnvolle Geldausgaben verbessern eure Finanzen

Wer möchte nicht mehr Geld im Monat verdienen oder generell mehr Geld zu Verfügung haben. Somit sind alle Geldausgaben sinnvoll, welche genau diesen Zweck erfüllen können. Dabei ist darauf zu achten, dass diese langfristig und effektiv wirken. So kann es sich lohnen, wenn ihr euch eine Fremdsprache aneignet, von der ihr nicht nur im Urlaub profitieren könnt, sondern zudem auch noch in beruflicher Hinsicht, was zu einer höheren Qualifikation und somit zu einem höheren Einkommen führen kann.

Des Weiteren lohnt es sich sehr, wenn ihr euch mit dem eigenen Vermögensaufbau näher beschäftigen würdet. Geldanlagen wie das Tagesgeld oder Festgeld sind zwar sehr einfach in der Handhabung, wenn ihr jedoch etwas Geld in die Hand nehmt und euch das nötige Basiswissen (Bücher, Zeitschriften, Kurse, usw.) für den Aktienhandel oder dergleichen aneignet, so könnt ihr von einer deutlich höheren Rendite profitieren.

Zusammenfassung – Geld sparen, anlegen oder ausgeben?

Es handelt sich hierbei um eine Frage, für die ihr euch einmal gezielt Zeit nehmen solltet. Im ideal Fall findet ihr eine Antwort darauf, welche gerade eure finanzielle Situation positiv verändern kann. Sein Geld sinnvoll einzusetzen, zahlt sich dabei immer aus und ihr könnt davon definitiv profitieren.

6 Kommentare

  1. „Wer möchte nicht mehr Geld im Monat verdienen oder generell mehr Geld zu Verfügung haben. Somit sind alle Geldausgaben sinnvoll, welche genau diesen Zweck erfüllen können“

    Schön und gut, aber das klingt ein bisschen einseitig. Bei all der Optimierung sollten der Konsum nicht ganz eingeschränkt werden. Wenn ich mir nicht mal mehr irgendwas gönne ist das doch auch ein wenig trist.

    LG Johannes

    • Robert Kühne

      Hallo Johannes, deshalb schreibe ich ja auch, dass man sich bewusster mit seinen Geldausgaben und Konsumverhalten beschäftigen sollte. Natürlich kannst Du dir auch etwas gönnen, davon möchte ich auch niemanden abhalten.

      Viele Grüße
      Robert

  2. Hallo Robert,

    danke für diesen Artikel mit m.E. sehr vernünftigen Hinweisen. Ich bin überhaupt kein Fan von Extremen (egal ob es in Richtung sparen oder investieren geht). Insbesondere Deinen Punkt 2 zum Thema Geldausgaben für Zeit finde ich enorm wichtig und vielleicht sogar noch einen Schritt zu kurz gesprungen.

    Ich selbst mache mir seit über einem Jahr Gedanken darüber, wofür man das „hart verdiente“ Geld am besten einsetzen sollte und bin der festen Überzeugung, dass Erlebnisse auf lange Sicht mehr Wert sind als Produkte. Habe dazu auch mal ein paar Ideen aufgeschrieben. Vielleicht findest du die ja passend:

    http://futureproofworld.com/zeit-ist-das-neue-geld-weltreise/

    Viele Grüße,
    Gregor.

    • Robert Kühne

      Hallo Gregor, vielen Dank für dein Kommentar und deinen interessanten Artikel.

      Viele Grüße
      Robert

  3. Hallo Robert,
    „Wer sich bisher noch keine großen Gedanken über seine monatlichen Ausgaben gemacht hat, wird mitunter überrascht sein, wie viel Geld man eigentlich sparen könnte.“ – Du sagst es!
    Nur um dein Beispiel mit dem Coffee-To-Go für 1,50€ zu vervollständigen: nach 25 Jahren sind bereits mehr als 26.000€ in das schwarze Gold geflossen.
    Ich habe auf meiner Seite einen Opportunitätskostenrechner entwickelt, der über diese „Gewohnheitskosten im Alltag“ genauer aufklärt:
    http://tipps-zum-investieren.de/tools/opportunitaetskosten-rechner/
    Wie Du aber schön schreibst, können diese Kosten eigentlich durch bewusstes umdenken/handeln vermieden werden.
    Viele Grüße,
    Johannes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.