Geld sparen durch einen Vorrat

Es macht durchaus Sinn, wenn man bestimmte Produkte auf Vorrat kauft. Ich persönlich bin allerdings der Meinungen, dass es sich hierbei nur um Anschaffungen handeln sollte, die man mit der Zeit auch wirklich aufbraucht. Kaufe ich bestimmte Dinge nur, weil diese gerade günstige im Handel zu erhalten sind und ich diese vielleicht irgendwann mal gebrauchen würde, so ist dies nicht gerade effektiv. Warum? Werden die Produkte über sehr lange Zeit nicht benutzt, so erfüllen diese ihren eigentlich Zweck nicht, es handelt sich um ausgegebenes Kapital, was man hätte anderweitig besser verwenden können.

Gezielt auf Vorrat kaufen

Sehr effizient kann man dabei sein, wenn man das Ende einer bestimmten Verkaufssaison ausnutzt und bereits dabei an die nächste Saison denkt. Viele Produkte sind während dieser Zeit deutlich günstiger, häufig mit Preisnachlässen von bis zu 80%, was verständlich ist, da viele Geschäfte ihre Lager leer haben möchten. Ich persönlich spreche hier gerne vom antizyklischen Einkaufen. So werden bestimmte Produkte dann gekauft, wenn diese eigentlich nicht mehr gekauft werden müssen.

Ein Beispiel: Alle Autobesitzer sollte das Ende des Winters gezielt nutzen. So kosten 5 Liter Scheibenfrostschutz plötzlich nicht mehr 6,99 Euro sondern nur noch 2,99 Euro. Da sich dieser über mehrere Jahre hält, so kann man dieses Angebot ausnutzen. Kauft man 10 Kanister für den nächsten Winter, so hätte man 40 Euro gespart.

Günstige Gelegenheiten nutzen

Manchmal bieten sich auch günstige Gelegenheiten, die man nutzen kann. Im August bot sich mir selbst so eine Möglichkeit an. Ein Supermarkt machte zu jener Zeit seine Lager leer, unter anderem stellte dieser auch eine Palette mit Streusalz heraus. Ein 20 Kilogramm Sack gab es dort für 1 Euro zu kaufen und ich nahm gleich 5 Säcke mit, da Salz nicht schlecht werden kann, so ist dies eine gute Investition für den kommenden Winter gewesen. Ein Sack Streusalz dieser Sorte kostet jetzt im Dezember 6 Euro, somit habe ich als 25 Euro gespart.

Vorrat Streusalz

Ich habe die Gelegenheit genutzt und 25 Euro gespart.

Die Menge ist entscheidend

Je mehr ich kaufe, desto mehr kann ich sparen. Allerdings muss sich die Menge immer im realistischen Rahmen bewegen. Ich hätte zwar beispielsweise auch 100 Salzsäcke kaufen können, dann hätte ich 500 Euro gespart, es wäre allerdings hierbei fraglich gewesen, was ich mit 2 Tonnen Streusalz möchte. Dennoch kann es sich sehr lohnen, wenn man bestimmte Gebrauchsgüter in größeren Mengen kauft, sofern diese deutlich reduziert angeboten werden. Bietet der Supermarkt den Markenkaffee heute nicht für die üblichen 5,99 Euro an sondern für 3,99 Euro, so hätte ich bei 10 Packungen 20 Euro gespart.

Wie hoch ist die Ersparnis?

Die Ersparnis kann mehrere hundert Euro im Jahr betragen. Es sollte allerdings berücksichtigt werden, dass für die möglichen Ersparnisse kein unnötiger Aufwand betrieben werden sollte. Nehme ich eine zusätzlichen Umweg in Kauf, so sinkt die Ersparnis rapide ab. Wobei auch der Zeitverlust mit berücksichtigt werden muss und der sollte nicht unterschätzt werden.

Fazit: Gewisse Dinge auf Vorrat zu kaufen, macht durchaus Sinn, sofern diese deutlich günstiger Angeboten werden. Die Ersparnis von mehreren hundert Euro im Jahr ist durchaus möglich. Wichtig ist jedoch daran zu denken, ob die gekauften Produkte auch wirklich benötigt werden.

Schreibe einen Kommentar