Wie Du bei der KFZ Versicherung viel Geld sparen kannst

Alle Autobesitzer unter uns wissen sehr genau, welchen Kostenfaktor die Autoversicherung im Jahr ausmacht. Ohne Haftpflichtversicherung geht es nicht und auf eine Teilkasko oder Vollkaskoversicherung sollte man ebenfalls nicht verzichten, denn schließlich decken diese im Schadensfall anfallende Kosten und schützen somit vor einer finanziellen Belastung.

Geld sparen KFZ Versicherung

Es gibt allerdings zahlreiche Möglichkeiten, mit denen man die Kosten seiner KFZ Versicherung deutlich senken und somit viele Euros im Jahr einsparen kann, mitunter ist dabei sogar ein Einsparpotential von mehreren hundert Euro möglich. Ich habe für euch einige Tipps, mit denen ihr genau dieses Ziel erreichen könnt.

Mache einen Versicherungsvergleich

Die Versicherungen verändern regelmäßig ihre Angebote und daher lohnt es sehr, wenn man als Autobesitzer auch mal das Angebot seiner bisherigen Versicherung mit den Angeboten der anderen Autoversicherungen vergleicht. Gerade wer schon sehr lange bei seiner KFZ Versicherung ist, wird mitunter mit Erstaunen feststellen, welches Sparpotential ein Versicherungswechsel bieten könnte. Vergleichsseiten wie beispielsweise tarifcheck.de * machen den Versicherungsvergleich dabei sehr einfach und ihr könnt dabei viel Zeit sparen.

Wie viele Kilometer fährst Du im Jahr tatsächlich?

Eure jährliche Kilometerfahrleistung ist ein wesentlicher Faktor dafür, wie hoch euer Versicherungsbeitrag ausfallen wird. Anfang des Jahres verlangen die Versicherungen daher von uns nicht nur eine aktuelle Kilometerstandmeldung des Autos, sondern auch eine ungefähre Abschätzung darüber, wie viel Kilometer wir in diesem Jahr zurücklegen werden.

Dabei werden eure Einschätzungen in eine Kilometerstaffelung eingeordnet und anhand dieser bemisst sich dann unter anderem der Versicherungsbeitrag. Es lohnt sich daher immer, einmal in Ruhe nachzurechnen, wie viele Kilometer man wirklich im Jahr fährt. Mitunter liegt eure realistische Fahrleistung eine Stufe niedriger und ihr könnt somit Geld sparen.

Kilometerstaffelung:

  • bis 6.000 Kilometer im Jahr  –  6.001 bis 9.000 Kilometer im Jahr
  • 9.001 bis 12.000 Kilometer im Jahr  –  12.001 bis 15.000 Kilometer im Jahr
  • 15.001 bis 20.000 Kilometer im Jahr  –  20.001 bis 25.000 Kilometer im Jahr
  • 25.001 bis 30.000 Kilometer im Jahr  –  über 30.000 Kilometer im Jahr

Mein Tipp: Es gibt inzwischen einige Versicherungen, welche bereits eine Kilometergenaue Abrechnung anbieten. Ihr zahlt also nur noch für die Kilometer, welche ihr im Jahr tatsächlich zurückgelegt habt. Solch eine Möglichkeit wird beispielsweise von FRIDAY * angeboten.

* Werbung

Wähle eine höhere Selbstbeteiligung

Eine höhere Selbstbeteiligung kann den Versicherungsbeitrag der Teilkasko und Vollkasko deutlich senken. Wie viel Geld ihr dabei sparen könnt, hängt von der Höhe der Selbstbeteiligung ab. Alleine eine Selbstbeteiligung von 300 Euro kann den monatlichen Betrag um 10 bis 20 Euro senken und bei einer Selbstbeteiligung von 500 Euro wären es sogar 20 bis 30 Euro.

Sicherlich könntet ihr jeden noch so kleinen Schaden der Versicherung melden und diese bezahlen lassen. Es stellt sich aber die Überlegung auf, ob es wirklich nötig ist. Ihr zahlt nicht nur einen höheren Versicherungsbeitrag, auch der bürokratische und zeitlichen Aufwand erhöht sich. Es wäre nach meiner Meinung besser, ein zusätzliches Konto für das Auto anzulegen, dort einmalig die Selbstbeteiligung einzuzahlen und monatlich einen kleineren Geldbetrag für eventuelle Reparaturen.

Wo parkt dein Auto?

Wer eine Garage, ein Carport oder ein ParkplatzAuto parken auf einem abschließbaren Grundstück besitzt, sollte dies unbedingt seiner Versicherung mitteilen oder bei einem Wechsel angeben. Die Versicherungen gewähren einen zusätzlichen Rabatt. Dies ist auch ganz logisch. Je sicher das Fahrzeug steht, desto geringer sind mögliche Schäden.

Es macht dabei einen deutlichen Unterschied, ob das Fahrzeug stets auf einer öffentlichen Straße parkt oder in einer geschützten Garage, ein Einsparpotential von 10 bis 15 Euro im Monat ist hierbei denkbar.

Teilkasko oder Vollkasko?

Es wäre sehr fahrlässig, nur eine Haftpflichtversicherung abzuschließen und auf eine Teilkasko oder Vollkasko zu verzichten. Die Teilkasko deckt bereits viele Schäden (Naturgewalten, Feuer, Explosion, Glasbruch, Wild, Marder oder Diebstahl) ab, mitunter stellt sich daher für viele Autobesitzer die Überlegung auf, ob eine Vollkasko daher überhaupt noch notwendig ist.

Eine Vollkasko deckt alle Schäden, welche die Teilkasko absichert, zusätzlich beinhaltet die Vollkasko die Absicherung vor Vandalismus, selbstverschuldete Schäden oder Fahrerflucht des Unfallgegners und bei einem Totalschaden erhält man den Wiederbeschaffungswert sowie den Restwert.

Gerade bei Neuwagen, Jahreswagen oder teureren Gebrauchtwagen ist eine Vollkasko sehr zu empfehlen. Sicherlich ist eine Vollkasko etwas teurer, ihr müsst aber das zusätzliche Leistungsangebot berücksichtigen.

Zahle deine KFZ Versicherung einmal im Jahr

Die Autoversicherung bieten euch mehrere Zahlungszeiträume an.Autoversicherung bezahlen Ihr könnt den Versicherungsbeitrag im Monat, alle 3 Monate, alle 6 Monate oder einmal im Jahr bezahlen. Wer Geld sparen möchte, zahlt seinen Beitrag ab jetzt einmal im Jahr. Viele Versicherung gewähren durch den geringeren bürokratischen Aufwand einen Rabatt. Eine Ersparnis ist dabei von 40 bis 50 Euro denkbar, wenn ihr beispielsweise auf die monatliche Zahlung verzichtet.

Nutze die Übertragung von Rabatten

Je höher die Schadensfreiheitsklasse, desto mehr Rabatte bekommt man von seiner Versicherung. Normalerweise ist die Schadensfreiheitsklasse nur an den Versicherungsnehmer gebunden, es ist aber durchaus möglich, diesen Rabatt auf naheliegende Verwandte zu übertragen oder von der höheren Schadensfreiheitsklasse zu profitieren.

Zusammenfassung – Wie Du bei der KFZ Versicherung viel Geld sparen kannst

Ohne eine KFZ Versicherung geht es nicht. Gerade weil die Autoversicherung neben dem Tanken mit zu den größten Kostenfaktoren zählt, sollte man sich kurz die Zeit nehmen, um nach Möglichkeiten zu suchen, den Versicherungsbeitrag zu senken und so Geld zu sparen. Im besten Fall könnt ihr dabei mehrere hundert Euro im Jahr einsparen

Schreibe einen Kommentar