Geld sparen bei den Renovierungsarbeiten

Eine Renovierung kostet Geld. Je nach Renovierungsaufwand können diese mehrere hundert bis tausend Euro betragen. Allerdings gibt es genügend Möglichkeiten, diese Kosten deutlich zu senken. Ich habe für euch einige nützliche Spartipps, mit denen ihr bei euren Renovierungsarbeiten Geld sparen könnt.

Die Renovierungsarbeiten genau planen und kalkulieren

Eine genaue Kalkulation der Renovierungsarbeiten sowohl für den Arbeitsaufwand als auch für die Kosten spart sehr viel Geld ein. Ohne richtige Vorgehensweise erhöht sich in der Regel nicht nur die Renovierungsdauer, dies gilt für die Renovierungskosten ebenso. Nehmt euch vorab genügend Zeit für die Planung, holt euch Angeboten über die Preise der benötigten Materialien (Baumarkt, Prospekte, Internet, usw.) und fasst diese in einem finanziellen Überblick zusammen.

Den Zeitpunkt der Renovierung festlegen

Setzt euch ein genaues Datum bzw. einen Zeitraum für die Renovierungsarbeiten. Diese sollten auf einen Zeitpunkt fallen, wo ihr euch voll und ganz der RenovierungGeld sparen Renovierung zuwenden könnt und nicht durch Termine oder dergleichen unterbrochen werden könntet, wodurch dich die Arbeiten selbst immer wieder verzögern. Zudem könnt ihr die Zeit vor der Renovierungsarbeiten dazu nutzen, die benötigten Materialien heranzuschaffen und so diverse Rabattaktionen der Baumärkte auszunutzen. Nutzt die Möglichkeit des Saisonwechsel in den Geschäften. Zu Beginn der Gartensaison sinken beispielsweise die Preise der Produkte (Heizung, Dämmung, usw.), welche in der kalten Jahreszeit von den Kunden stark nachgefragt wurden, die Ersparnis kann hierbei gleich mal 30 bis 40% betragen. Bei einem Renovierungsbedarf von 1000 Euro macht dies eine Ersparnis von 300 bis 400 Euro.

Günstige Baumaterialien sind nicht immer die beste Wahl

Auch wenn man bei günstigen Baumaterialien etliche Euro einsparen kann, so muss man sich gut überlegen, ob die günstigen Produkte wirklich die beste Wahl sind, mitunter gibt man sogar noch mehr Geld aus. Vor einiger Zeit durfte ich selbst diese Erfahrungen machen. Ich kaufte in einem Baumarkt 10 Liter weiße Farbe für 10 Euro, weil diese mir sehr günstig im ersten Moment erschien. Leider war die Deckkraft der Farbe nicht die beste und ein erneutes Streichen war nötig, somit verdoppelte sich die benötige Menge und der Arbeitsaufwand. Kürzlich entschied ich mich für höherwertige Farbe für den doppelten Preis und das gewünschte Ergebnis war sofort vorhanden.

Die Finanzierung größerer Renovierungsarbeiten

Bei größeren Renovierungsarbeiten wie beispielsweise der Renovierung eines Hauses fallen die Kosten deutlich höher aus, schnell bewegen wir uns hier bei Renovierungskosten von mehreren tausend Euro. Wer sich nicht sofort solch einer finanziellen Belastung aussetzen möchte, sollte über die Möglichkeit eines günstigen Ratenkredit nachdenken.

Baumaterialien vom Baustoffhandel

Wer seine Wohnung oder sein Haus renovieren möchte, benötigt das passende Material und Zubehör. Viele Hobby-Handwerke machenSparen Renovierung es sich hierbei ganz einfach und suchen den nächsten Baumarkt in ihrer Umgebung auf. Der Baumarkt muss allerdings nicht immer die beste und günstigste Lösung sein, eine echte Alternative auch für Privatleute kann der Baustoffhandel sein. Die Auswahl gerade von Baumaterialien ist deutlich höher, was zugleich auch für die Qualität gilt, zudem erhält man in der Regel eine ausführliche fachkundige Beratung, nicht umsonst beziehen viele Firmen im Baustoffhandel ihre Materialien. Wie sieht es mit den Preisen aus? Auch die Preise können sich sehen lassen, welche mitunter sogar preiswerter sind als im Baumarkt. Ein Baustoffhandel kann sich wirklich lohnen, ich selbst habe bereits gute Erfahrungen gemacht und wer als Kunde in regelmäßigen Abständen kauft und ein Kundenkonto besitzt, der erhält sogar häufig noch einen Rabatt. Inzwischen bieten einige Baustoffhandel sogar die Möglichkeit an, die benötigten Baumaterialien ganz bequem nach Hause bestellen zu lassen, so bin ich auf bausep.de gestoßen, welcher seinen Kunden diesen Service anbietet.

Eine Firma kann günstiger sein

Wie soll eine Firma günstiger sein, diese kostet doch Geld? Im ersten Moment kostet die Inanspruchnahme einer Fachfirma immer erst einmal Geld, allerdings kann sich diese Investition in mehrerlei Hinsicht positiv auf den eigenen Geldbeutel auswirken. Eine Firma ist sehr sinnvoll, wenn man selbst kaum Zeit für die Renovierung hat oder (kein) richtiger Handwerker ist bzw. auch nicht sein möchte, was an dieser Stelle keine Beleidigung sein soll. Gerade die fehlende handwerkliche Praxis sowie Fachkenntnis führt häufig dazu, dass sich die Renovierungsarbeiten nicht nur deutlich in die Länge ziehen können, mitunter fällt das gewünschte Ergebnis nicht sofort so aus, wie man es gern hätte und ein erneuter Anlauf ist nötig, was wiederum mehr Zeit benötigt und zusätzlich Geld investiert werden muss. Zudem könnt ihr euch überlegen, ob man sich wirklich selbst die Finger schmutzig machen und Zeit investieren möchte, denn immerhin sind die Renovierungsarbeiten nur dann möglich, wenn man selbst die Zeit dafür hat und dies entweder nach der Arbeit, am Wochenende oder in den Ferien. Gibt man die Arbeit an eine Fachfirma ab, so müssen die Renovierungsarbeiten lediglich beobachtet werden und ihr könnt euch anderen Dingen zuwenden, zudem sind die Renovierungsarbeiten wesentlich schneller abgeschlossen. Es macht einen großen Unterschied, ob man beispielsweise selbst für die Renovierungsarbeiten 5 Tage benötigt oder diese durch eine Fachfirma binnen eines Tages fertig sind.

Fazit: Es gibt mehrere Möglichkeiten, die Kosten für die anfallenden Renovierungsarbeiten zu senken. Eine genau Planung ist sehr wichtig, sowohl für den Arbeitsaufwand als auch für die Kosten.

Schreibe einen Kommentar