Geld anlegen als Firma

Besitzt eure Firma überschüssiges Kapital, was derzeit nicht benötigt wird, so gibt es verschiedene Möglichkeiten, um dieses Geld anzulegen. Vorab solltet ihr ganz genau überlegen, wie das Geld eurer Firma angelegt werden soll. Gerade die Anlagedauer spielt hierbei eine sehr entscheidende Rolle. Wenn ich als Unternehmer noch nicht weiß, ob ich das überschüssige Kapital nicht doch nach kurzer Zeit wieder benötige, so ist eine festverzinsliche Anlage über eine längeren Zeitraum wenig effektiv. Auch der zeitliche Aufwand einer Geldanlage solltet ihr berücksichtigen. So sind Aktien mit ihrer Rendite zwar sehr attraktiv, dennoch benötigen diese allerdings auch sehr viel Aufmerksamkeit und widmet man sich dieser Anlageform zu, so fehlt die Zeit eventuell im eigenen Unternehmen. Ich möchte euch nun einige Geldanlagen näher vorstellen, mit denen man als Firma sein Geld anlegen kann.

Geld anlegen als Firma

Geld immer verfügbar mit einem Tagesgeldkonto

Ein Tagesgeldkonto funktioniert prinzipiell wie ein Girokonto. Man kann dort jederzeit sein Geld einzahlen und wieder abbuchen. Für die Dauer wo sich das Geld auf dem Tagesgeldkonto befindet erhält man Zinsen. Beim Tagesgeld handelt es sich um eine sehr sichere Geldanlage, die zudem auch keinerlei Zeitaufwand benötigt. Ein Tagesgeldkonto eignet sich besonders für alle denjenigen unter euch, die noch nicht wissen, ob sie das eingezahlten Geld nicht doch nach kurzer Zeit wieder benötigen. Mehr Informationen erhaltet ihr im Artikel ,,Das Tagesgeld“.

Geld für längere Zeit sicher anlegen mit einem Festgeldkonto

Bei einem Festgeldkonto handelt es sich um eine festverzinsliche Geldanlage, die ebenfalls sehr sicher ist. Anders als bei einem Tagesgeldkonto legt man bei einem Festgeldkonto sein Geld für einen bestimmten Anlagezeitraum fest an. Die Rendite bleibt über die gesamte Zeit gleich, was wiederum dazu führt, dass man bereits von Anfang an weiß, wie viel Zinsen man am Ende erhält, dies schafft eine gewisse Planungssicherheit. Allerdings kann man während der Anlagezeit nicht über das Geld verfügen, dafür ist eine Rendite von 2 bis 3% denkbar. Wer also für längere Zeit auf das Geld verzichten kann, für den kann das Festgeld eine sehr gute Anlagemöglichkeit sein. Mehr Informationen erhaltet ihr im Artikel ,,Das Festgeld“.

Geld an andere Firmen verleihen und eine hohe Rendite erzielen

Als Unternehmer, Selbständiger oder Freiberufler dürfte es euch mitunter bekannt sein, wie schwierig es sein kann, sich als Firma in der heutigen Zeit Geld von den Bank zu leihen, nur sehr zögerlich ist hier die Kreditvergabe. Nur wie soll eine Firma wachsen, wenn diese kaum die Möglichkeit dazu bekommt, mit frischem Kapital in den Ausbau der Firma zu investieren, um letztendlich so mehr Kunden zu erreichen. Inzwischen nutzen daher immer mehr Firmen die Möglichkeit sich von privaten Anlegern Geld zu leihen. Möglich machen dies Kreditmarktplätze wie Zencap und auxmoney.

[table id=4 /]

Wie legt man hier sein Geld an? Die Firmen veröffentlichen auf den Marktplätzen ihre Kreditprojekte, hierbei handelt es sich um eine Präsentation, wo ganz genau beschrieben wird, wofür das Geld letztendlich benötigt wird, des Weiteren bekommt man viele Details (Bonität, Sicherheiten, Kredithöhe, Zinsen, usw.). Als Anleger kann man so bereits ab 25 Euro in solch ein Projekt investieren und eine Rendite von mehr als 15% erzielen. Die Kreditnehmer zahlen in monatlichen Raten das geliehen Geld sowie die Zinsen wieder zurück. Der zeitliche Aufwand dieser Anlagemöglichkeit ist ebenfalls sehr gering.

Verbindlichkeiten der Firma früher zurückzahlen

Auch wenn man hier im ersten Moment keine Rendite erzielt, so ist diese Möglichkeit allemal eine Überlegung wert. So könntet ihr das überschüssige Kapital für die schneller Tilgung von Krediten eurer Firma verwenden. Je schneller die Verbindlichkeiten abgebaut sind, desto schneller baut sich der finanzielle Druck des Unternehmens ab.

In die Nachhaltigkeit der Firma investieren

Es gibt viele verschiedene Wege, um in die Nachhaltigkeit der eigenen Firma zu investieren. Besitzt euer Unternehmen ein eigenen Fuhrpark, so kann es sich lohnen, die eigenen Angestellten zu einem Spritspartraining zu schicken. Die Rendite zeigt sich dann durch niedriger Kraftstoff-und Reparaturkosten. Verfügt euer Unternehmen über große Hallenflächen, so könnte man über eine Dachbegrünung nachdenken. Diese Begrünung kühlt im Sommer und isoliert im Winter, die Abwasserkosten reduzieren sich und die Lebensdauer der Dachkonstruktion selbst verdoppelt sich. All diese Punkte führen zu hohen Einsparungen. Zudem schafft ihr für unzählige Lebewesen und Pflanzen neuen Lebensraum. So könnte die Nachhaltigkeit aussehen, nehmt euch die Zeit und denkt einmal ganz in Ruhe darüber nach.

Fazit: Es gibt viele verschieden Möglichkeiten, um als Firma sein Geld anzulegen. Wichtig ist hierbei, dass man nichts überstürzt und seine Anlagestrategie clever durchdacht. Seit ihr euch noch unsicher oder es fehlt bisher die nötige Zeit, so ist für den Anfang ein Tagesgeldkonto die beste Wahl.

Schreibe einen Kommentar