Energie sparen – Heizen mit Holz

Im Artikel Energie sparen – Mit einem Kaminofen habe ich bereits darüber berichtet, welches Sparpotential Holz haben kann. So kann sich das Heizen mit Holz durchaus lohnen. Sehr wichtig ist es hierbei, bei der Anschaffung eines Kaminofen oder Heizungssystems nicht zu überstürzen. Nachfolgend gibt es zum Thema Heizen mit Holz einige nützliche Tipps.

Heizen mit HolzHolz selber hacken

Ist das Holz noch nicht gespalten, so macht sich dies auch im Preis bemerkbar. Des weiteren benötigt man durch das Holzhacken auch kein Fitnessstudio mehr, da die körperliche Betätigung hier sehr anspruchsvoll ist und die Muskulatur trainiert, wobei dies auch ein idealer Sport ist, um das ein oder andere überschüssige Kilo los zu werden.

Wer regelmäßig sein Brennholz hacken möchte, der sollte sich qualitative Axt kaufen, diese gibt es im Handel ab 70 Euro zu kaufen. Auch ein ordentlicher Hackeklotz sollte keinesfalls fehlen, es geht zwar auch ohne, jedoch geht dies zu sehr auf den Rücken.

Brennholz liefern lassen

Inzwischen bietet auch Baumärkte die Möglichkeit an, sich fertiges Brennholz nach Hause liefern zu lassen. Wobei die Auswahl an Holz bei einem Brennholzhandel natürlich größer ist und in der Regel sich auch die Qualität deutlich unterscheidet.

Mit welchen Preisen muss man bei Brennholz rechnen? Dies ist je nach Region ganz unterschiedlich. Derzeit zahlt man für einen Raummeter Holz zwischen 60 und 90 Euro.

Gut wissen: Man sollte bei der Brennholzlieferung nicht zu lange warten. So bekommt Brennholz im Sommer in der Regel deutlich preiswerter zu kaufen, als wenn man dieses erst kurz vor dem Winter kauft. Hierbei sollte man also immer das Angebot und die Nachfrage im Auge behalten.

Lagermöglichkeiten schaffen

Diesen Punkt sollte man unbedingt beachten. Wer regelmäßig mit Holz heizen möchte, der sollte auch genügend Lagerfläche besitzen. So sollte man mindestens für 2 bis 3 Raummeter Platz zur Verfügung haben.

Es gibt zwar gerade in Baumärkten fertiges Brennholz in kleinen handlichen Säcken, auf Dauer wären diese jedoch eine teure Angelegenheit.

Brennholz lagert am besten im Freien unter einem Dach oder eine Plane. Das Holz direkt in der Wohnung in der Nähe des Kamins zu lagern ist immer so eine Sache, hier sollte immer auch an den Brandschutz achten.

Den richtigen Kaminofen finden

Kamine bekommt man im Baumarkt schon ab 200 Euro zu kaufen. Man kann zwar Kamine heutzutage auch über das Internet kaufen, persönlich kann ich jedem empfehlen, sich über die verschiedenen Typen von Kaminöfen zu informieren. Im besten Fall schaut man sich diese in der Realität erst einmal an, denn ein Kamin ist nicht gleich ein Kamin, hier gibt es viele Unterschiede.

Es kann dabei auch nicht schaden, sich einen Rat von seinem Schornsteinfeger zu holen, denn dieser ist nicht vom Fach, oftmals kann dieser auch eine direkte Verbindung zu einem Händler für Kaminöfen herstellen, mitunter bekommt man dann sogar nach Rabatt.

Wer sich selbst auf die Suche nach einem Kamin machen möchte, der kann dies in Baumärkten in seiner Umgebung tun oder man sucht sich selbst einen Händler, diese findet man auch im Internet, so bin ich auf eine interessante Seite namens Mesem.de aufmerksam geworden. Sehr gut finde ich dort, dass man bei der Kaminofen-Austellung von Messem diese vor Ort besichtigen kann, des weiteren bin ich auf einen sehr interessanten Artikel gestoßen, der sich die verschiedenen Holzheizungssysteme etwas genauer unter die Lupe nimmt.

Wer zudem dauerhaft sich von den großen Energieversorgern unabhängig machen möchte, der sollte vielleicht auch über eine Pelletheizung nachdenken, denn diese spart gegenüber Öl und Gas mehrere Hundert Euro im Jahr.

Fazit: Das Heizen mit Holz macht durchaus Sinn. Allerdings sollte man hierbei nichts überstürzen, da es einige wesentliche Faktoren zu beachten gibt, damit das Heizen mit Holz auch Energie einsparen kann und somit wiederum auch Geld.

Erfahrungen und Tipps

Heizt ihr bereits mit Holz? Plant ihr bereits die Anschaffung eines Kaminofen? Teilt mir eure Meinung mit und nutzt die Kommentarfunktion.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Sehr schön zusammengefasster Artikel über die Vorteile und Einsparmöglichkeiten beim Heizen mit Holz. Und sowieso: Coole Webseite mit tollen Tipps!

    Wichtig zum Thema Kaminheizung etc wäre noch zu wissen – vor allem für diejenigen die sich selbst Holz im Wald holen möchten – welche Holzarten sich am besten eignen. Da gibt es durchaus Unterschiede, nicht nur in der Heizleistung, sondern auch im Flammenbild, im Geruch und in der Neigung zum Funkenschlag.
    Klassische Brennhölzer sind Buche, Eiche und Birke.

    Details dazu können auf meiner Info-Webseite nachgelesen werden. http://www.kaminholz360.de

Schreibe einen Kommentar