Einfach Geld sparen im Urlaub

Der Urlaub ist die schönste Zeit des Jahres. Monate, Wochen und Tage warten wir schon sehnsüchtig darauf, dem Alltagstrott für einen kurzen Moment zu entfliehen und im Urlaub die leeren Batterien wieder auftanken zu können. Allerdings ist die langersehnte Auszeit auch mit einigen Kosten verbunden und je nach Urlaubsziel sowie Anzahl der Mitreisenden, können diese sehr schnell in die Höhe steigen. Im Artikel ,,Geld sparen im Urlaub“ gab es von mir bereits sehr nützliche Tipps, wie ihr eure Kosten deutlich senken könnt, heute gibt es noch ein paar weitere Spartipps.

Urlaubsziele in der Umgebung suchen

Warum muss man immer weit wegfahren, um Erholung oder Abwechslung zu erleben? Auch direkt vor der Haustür gibt es genügend von Möglichkeiten für den eigenen Urlaub. Ich habe in den letzten Jahre die Beobachtung gemacht, dass es sehr viele Leute gibt, die ihre eigene Umgebung gar nicht richtig kennen, obwohl diese sehr viel zu bieten hat. So kennen diese sich in Palme de Mallorca bestens aus, die vielen sehenswerten Orte direkt vor der Haustür sind jedoch völlig unbekannt. Nutzt also die Möglichkeit und entdeckt einmal eure Heimatregion. Nehmt euch eine Landkarte und zieht einen 50 bis 100 Kilometerradius um eure Heimatstast. Ihr werdet überrascht sein, wie viele Dinge es hier zu entdecken gibt.

Der Brocken liegt von meinem Wohnort nur 50 Kilometer entfernt. Der Aufstieg und der tolle Ausblick sind kostenlos.

Der Brocken liegt von meinem Wohnort nur 50 Kilometer entfernt. Der Aufstieg und der tolle Ausblick sind kostenlos.

Ein Urlaub nach euren Interessen

Eine Sightseeingtour-Tour sollte in keinem Urlaub fehlen, und dies tut es sicherlich bei den meisten Urlaubern auch nicht. Wer Geld sparen möchte, der kann sich vor Reisebeginn eine Liste mit den Sehenswürdigkeiten und Unternehmungen erstellen, die einen persönlich sehr interessieren. Was nützt es mir im Urlaub, wenn ich dort diverse Sehenswürdigkeiten besuchen, die mich eigentlich gar nicht interessieren, nur weil der Reiseveranstalter dort Touren anbietet oder der Reiseführer explizit darauf hinweist. Interessiere ich mich nicht für Kunst, so muss ich auch kein Kunstmuseum besuchen, selbst wenn sich dort weltberühmte Kunstwerke befinden. Eine Sightseeingtour-Tour die ganz nach meinen Interessen zugeschnitten ist, hat zudem den sehr großen Vorteil, dass man deutlich mehr Zeit für die jeweilige Sehenswürdigkeit hat. Urlauber die sich nicht vorbereitet haben und somit nicht genügend Zeit haben erkennt man sehr leicht daran, dass diese sehr hektisch sind, im Schnelldurchlauf sich alles anschauen und in Gedanken bereits bei der nächsten Attraktion sind. Diese Urlauber können ihrer Familie, Freunde oder Arbeitskollegen zwar davon berichten, wo man überall war, doch letztendlich war man in gewisser Weise nie irgendwo richtig bzw. hat den Wert der Sehenswürdigkeit gar nicht erkannt. Probiert er ruhig einmal aus und plant den nächsten Urlaub wirklich nach euren eigenen Interessen. So spart ihr nicht nur unnötige Eintrittsgelder, sondern, ihr könnt euren Urlaub auch noch in aller Ruhe genießen.

Eine Ferienwohnung bietet ein hohes Sparpotential

Wer von euch auf die Annehmlichkeiten eines Hotels verzichten kann, der hat mit einer Ferienwohnung eine preisgünstigere Alternative. Besonders, wenn man mit mehreren Personen verreisen tut. Auf den ersten Blick mögen die Preise pro Übernachtung für eine Ferienwohnung besonders in den Metropolen recht happig erscheinen, jedoch nur im ersten Moment. Ferienwohnung bieten in der Regel deutlich mehr Platz als ein Hotelzimmer, was sich unmittelbar beim Preis bemerkbar macht. Habe ich eine Ferienwohnung für 250 Euro in London gebucht, in denen 5 Personen bequem übernachten können, so liegt der Übernachtungspreis pro Person bei 50 Euro. In einem Hotel hätte man jetzt bereits zwei bis drei Doppelzimmer buchen müssen, im Vergleich zur Größe der Ferienwohnung bezahlt man hier pro Übernachtung schnell mal 400 bis 500 Euro. Besitzt die Ferienwohnung eine Küche mit Herd und Kühlschrank, so kann man sich während des Urlaubes komplett selber versorgen, dies spart zusätzlich sehr viel Geld.

Städtereisen um bis zu 60 Prozent günstiger

In vielen Metropolen sinken nach der Weihnachtszeit die Preise für Flüge und Übernachtungen. Kostet ein Hin-und Rückflug nach New York im Sommer noch 700 bis 800 Euro pro Person, so zahlt man zwischen Januar und März plötzlich nur noch 500 bis 600 Euro. Ganz ähnlich verhält es sich bei den Hotels, hier fallen die Preise um bis zu 40%. Warum sinken die Preise? Es ist Winter, somit ist es kalt und nass, die Touristen bleiben aus. Damit die Hotels und Flugzeuge trotzdem in gewisser Weise ausgelastet sind, so locken die Reiseveranstalter und Airlines mit günstigen Angeboten. Wem der Winter in London, Paris, New York & Co nicht stört, der kann hier sehr viel Geld sparen.

Entspannt und günstig mit dem Auto in den Urlaub

Eine Reisegeschwindigkeit von 120km/h ist vollkommen ausreichend. Ich mache immer wieder während der Reisezeit auf der Autobahn die Beobachtung, wie unökonomisch viele Urlauber ihren Urlaub beginnen. Mit der Brechstange versuchen diese in möglichst kurzer Zeit zum Urlaubsziel zu gelangen. Solche Autofahrer/Fahrerinnen erkennt man ganz leicht daran, dass diese in Kolonnen fahren und all diese Fahrer sich gegenseitig antreiben. Würde man diese per GPS auf einer Karte beobachten, wo würde man erkennen, wie unregelmäßig deren Geschwindigkeit ist. Mal fahren die Autos für 10 Minuten 150km/h, dann bremsen diese im Kollektiv ab, weil ein LKW einen anderen LKW überholt, anschließend wird auf 180km/h beschleunigt, nach 10 Kilometern kommt eine 5 Kilometer lange Baustelle mit einer Geschwindigkeitsbegrenzung von 80km/h und danach wird wieder beschleunigt. Subjektiv gesehen, mag es für die Autofahrer so aussehen, als kämen diese schnell ans Ziel, die Realität sieht deutlich anders aus.

Mit 120 km/h kommt ihr viel entspannter und günstiger zu eurem Urlaubsziel.

Mit 120 km/h kommt ihr viel entspannter und günstiger zu eurem Urlaubsziel.

Fangen wir mit den Kosten an. Durch das ständige Beschleunigen und der höheren Geschwindigkeit steigt der Kraftstoffverbrauch enorm. Diese Fahrweise könnte jetzt der ein oder andere Fahrer damit rechtfertigen, dass man dadurch nach einer Stunde 40 Kilometer weiter ist und somit schneller an seinem Ziel. Auch hier unterscheidet sich die Theorie von der Praxis. Solch eine Fahrweise beansprucht die Konzentration erheblich und dies macht sich besonders bei allen Urlaubern bemerkbar, die jeden Tag mit ihrem Auto nur zur Arbeit oder einmal die Woche zum Einkaufen fahren – somit legen diese öfters eine Pause ein und kurz die Batterien aufzuladen und so verstreichen auf dem Parkplatz schnell 10 bis 15 Minuten. Selbst wenn man ein erfahrener Fahrer ist, so benötigen die Beifahrer (Frau, Kinder, usw.) mehrere Pausen, weil diese längere Fahrten gar nicht gewohnt sind. So tritt nach der Pause das Phänomen auf, dass man nach 10 Minuten Fahrt einen LKW oder andere Fahrzeuge überholt, die man vor 30 Minuten schon einmal überholt hat. Auf langen Strecken macht sich zudem auch noch der höhere Kraftstoffverbrauch bemerkbar, so tankt man öfters und hier beträgt der Zeitverlust gleich mal 30 Minuten. Mit einer konstanten Reisegeschwindigkeit kommt man deutlich günstiger an sein Ziel.

Fazit: Geld sparen im Urlaub ist sehr leicht, man muss sich nur vorab etwas Zeit nehmen und die richtigen Spartipps heraussuchen. Alleine bei den eben erwähnte Tipps lassen sich pro Person etliche Hundert Euro einsparen. Diese könnt ihr dazu nutzen, um euren Urlaub gleich um ein paar Tage zu verlängern.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo Robert,

    zu deinem Punkt „Urlaubsziele in der Umgebung suchen“:
    Man kann auch für wenig Geld weit weg, z.B. in dem man nach Preisfehlern Ausschau hält.

    z.B. http://errorfarealerts.com.
    Die durchsuchen verschiedenen Quellen nach Preisfehlern und schicken die kostenlos per eMail raus.

    LG

Schreibe einen Kommentar