Effektiv Geld sparen

Wer effektiv Geld sparen möchte, dem kann ich nur empfehlen, mit einer gewissen Sparstrategie an die ganze Sache heranzugehen. Denn effektiv Geld sparen bedeutet, dass letztendlich auch etwas dabei herauskommen soll, nämlich am einem gewissen Punkt deutlich mehr Geld im Portmonee zu haben. Je nachdem wie sehr man sich mit der ganze Materie beschäftigt, so können dies am Ende des Monats ein paar Euro sein, es können aber auch ein paar Hundert Euro sein.

Effektiv Geld sparen

Ein Sparziel setzen

Dies ist ein ganzer wichtiger Punkt. Setze dir eine gewisse Summe, die du am Ende des Monats zur Verfügung haben möchtest. Schreibe diese Summe auf einen Zettel und kleben diesen irgendwo in deiner Wohnung gut sichtbar an.

Allerdings solltet ihr realistisch bleiben. Zu sagen, dass man in 30 Tage 1.000 Euro zusätzlich auf dem Konto haben möchte, dies wäre zwar je nach Lebensstandard möglich, man sollte es hier aber nicht übertreiben.

Gezielt Geld sparen

Schon öfters habe ich hier im Blog erwähnt, dass es nur wenig Sinn macht, wenn man sich die besten Sparziele heraussucht, nur weil diese das höchste Sparpotential versprechen und ich mich mitunter extrem in meinem Lebensstandard einschränken muss, wo ich wiederum nach ein paar Tagen oder Wochen gänzlich die Lust am Sparen verliere und dann ganz aufgebe.

Persönlich kann ich euch nur empfehlen, dass ihr gezielt mit dem Sparen beginnt. So könnt ihr mit dem Geld sparen in der Küche anfangen, weiter geht es beim Autofahren und selbst im Urlaub lässt sich Geld sparen.

Hierbei muss es auch nicht überstürzen. So kann man Woche für Woche oder Monat für Monat diverse Sparvorhaben auf andere Lebensbereiches übertragen. Genügend Spartipps gibt es hier im Blog bereits genug, einige habe ich dennoch nachfolgend noch einmal aufgelistet.

Tipps zum Geld sparen:Euro

Weitere Spartipps gibt es auch in der Kategorie Geld sparen.

Manche Spartipps benötigen Zeit

Es gibt viele Spartipps die sofort eine Wirkung erzielen. Wenn ich beispielsweise meinen Zigarettenkonsum auf die Hälfte reduziere, ab jetzt nur noch vorausschauend Auto fahre oder beim Lebensmitteleinkauf auch mal auf Hausmarken der Supermärkte und Discounter zurückgreife, so macht dies sofort bemerkbar.

Andere Spartipps zeigen ihr Potential erst nach ein paar Tagen, Wochen oder sogar Monaten. Tausche ich alle 100 Watt Glühbirnen durch sparsame LED-Lampen in meiner Wohnung aus, so sehe ich die Ersparnis erst auf der nächsten Stromrechnung, auch beim Wasser sparen oder beim Wechsel der KFZ-Versicherung macht sich dies nicht sofort bemerkbar. Dennoch lohnt es sich auch diese in Tat umzusetzen.

Geld sparen und Geld verdienen

Sicherlich möchtest du nicht ohne Grund Geld sparen. Entweder du hast selbst gemerkt, dass dein Lebensstandard deutlich höher ist, als dass du dir diesen eigentlich leisten kannst. Oder du benötigst in einem bestimmten Zeitraum mehr Geld.

Hier ist es vielleicht ganz hilfreich daran zu denken, dass die Kombination aus Geld sparen und Geld verdienen sehr effektiv ist. Oder anders ausgedrückt. Wer nebenbei noch eine zusätzliche Einnahmequelle hat bzw. Nebenjob aufnimmt, der kann einen Großteil dieses Zusatzverdienstes gleich bei Seite legen.

Allerdings sollte man hierbei darauf achten, dass dieser Nebenjob oder die Einnahmequelle zusätzliche hohe Kosten verursacht. Wenn ich beispielsweise für meinen zusätzliche 450 Euro Nebenjob fast jeden Tag Dutzende Kilometer mit dem Auto in eine andere Stadt fahren muss oder ich nach meiner hauptberuflichen Tätigkeit mich mit Energie-Drinks auf-puschen muss bzw. mich nur noch von Fast Food ernähre, weil ich keine Zeit mehr zum Selber-kochen haben, so entsteht hierbei nicht nur ein zusätzlicher Druck, es entstehen auch mehr Kosten.

Effektiv Geld sparen hat nichts mit Geiz zu tun

Im Artikel Kann Geld sparen krank machen oder Woran erkennt man einen Geizhals habe ich darüber bereits berichtet, dass das man es beim Sparen niemals übertreiben sollte. Wer nur rein des Geldes wegen spart und sich überhaupt nichts mehr gönnt bzw. sich durch eine Geldausgabe etwas Gutes tut oder auch für andere, der spart keinesfalls in irgendeiner weise effektiv Geld. Mitunter schadet er sich nicht nur selbst sondern er schadet damit auch sein Umfeld.

Was sollte man mit der Ersparnis machen?

Wer die Spartipps erfolgreich umsetzt, der wird am Ende des Monats auch deutlich mehr Geld zur Verfügung haben. Allerdings muss man hier etwas differenzieren, was letztendlich mit der Ersparnis gemacht werden, denn jeder spart aus anderen Gründen.

So kann das zusätzliche Geld dafür verwendet werden, diverse ausstehende Verbindlichkeiten (Schulden, Kredite, Ratenzahlungen, usw.) zu tilgen. Befindet ihr euch nicht in solch einer Situation, so könntet ihr euch auch einen lang ersehnten Wunsch erfüllen.

Es wäre nach meiner Meinung völlig verkehrt, das zusätzliche vorhandene Geld für zusätzliche Konsumgüter auszugeben, die man sonst eigentlich nicht benötigt, dann mach auch das effektive Geld sparen keinen großen Sinn.

Finanzielles Polster Aufbauen

Vielmehr Sinn macht es, wenn ihr durch diese Ersparnis euch ein finanzielles Polster aufbaut. Wenn ihr es beispielsweise es schafft, jeden Monat 50 Euro zu sparen und diese nicht gleich wieder ausgebt, so hättet ihr nach 12 Monaten ein finanzielles Polster von 600 Euro.

Diese Summe könntet ihr auf einem Tagesgeldkonto parken. In spätestens 5 Jahren hättet ihr mit 3.000 Euro ein gutes Startkapital für die Börse, um letztendlich mit dieser Ersparnis auch richtig Geld zu verdienen. Während diesen 5 Jahren habt ihr genügend Zeit, euch ein ausführliches Basiswissen anzueignen.

Die Ersparnis kann aber auch dazu genutzt werden, sich in beruflicher Hinsicht weiterzubilden. So könnte man einen Sprachkurs besuchen, eine Zusatzausbildung absolvieren oder sich generell mehr nützliches Wissen aneignen. Mitunter lässt sich durch solch einen höheren Wissensstand bzw. Qualifizierung mehr Geld verdienen.

Fazit: Wer also effektiv Geld sparen möchte, der sollte wohl überlegt an die ganze Sache herangehen. Macht euch ein genauen Plan und nutzt die Spartipps hier im Blog. Einige dieser bedürfen noch nicht einmal einer große Umstellung und haben dennoch ein enormes Sparpotential. Denkt immer daran, dass das Geld sparen auch Spaß machen sollte.

Sicherlich könntet ihr die Ersparnis für diverse Konsumgüter wieder ausgeben, dennoch ist es eine Überlegung wert, dass man sein Geld für sich arbeiten lässt. Aber alleine ein gewisses finanzielles Polster schafft ein gewisses Sicherheitsgefühl, mit denen es sich wiederum deutlich angenehmer leben lässt.

Schreibe einen Kommentar