Die Zinsen bei 100.000 Euro

Die Zinsen bei 100000 Euro fallen sehr unterschiedlich aus, da diese abhängig von der jeweiligen Geldanlage sind. Es ist sehr vernünftig, wenn man sich Gedanken darüber macht, welche Zinsen man bei 100000 Euro bekommt. Sicherlich könntet ihr das Geld auch für irgendwelche Konsumgüter oder teureren Anschaffungen wie ein neues Auto, ein Haus, ein Boot oder dergleichen ausgeben, dann wären die 100000 Euro allerdings sehr schnell verbraucht und das Geld wäre weg.

100000 Euro Zinsen

Die Angst vor der Inflation

Bevor ich die Zinsen aufschlüssele, so möchte ich vorab noch etwas zur Inflation sagen. In Deutschland wird die Inflation gerne dazu genutzt, um bei Verbrauchern bzw. Anlegern einen gewissen Druck auszuüben, damit diese ihr Geld nicht sparen sondern ausgeben oder Anlage mit höherem Risiko wählen soll. Die Inflation liegt derzeit bei 0,8% (November 2014), würde ich also 100.000 Euro ein Jahr im Tresor liegen lasse, so beträgt lauf Inflation der Verlust 800 Euro oder anders ausgedrückt, ich könnte mir nur noch Waren im Wert von 99.200 Euro kaufen. Würde ich mir jedoch für 30.000 Euro ein neues Auto kaufen, so hätte diese nach einem Jahr nur noch einen Verkaufswert von 25.000 bis 20.000 Euro, bezogen auf die 100.000 Euro wäre dies bereits ein Verlust von 5 bis 10%, wiederum besitze ich allerdings nur noch 70.000 Euro. Worauf möchte ich hinaus? Es macht also immer Sinn, dass man sein Geld anlegt und für sich arbeiten lässt.

100.000 Euro auf dem Girokonto

Es ist zwar schön, wenn man 100.000 Euro auf dem eigenen Girokonto hat, wenn diese allerdings Zinsen generieren sollen, so ist ein Girokonto hier nicht die beste Lösung, nur noch sehr wenige Banken bieten Zinsen an und wenn, dann liegen diese bei unter 0,30%.

100.000 Euro auf dem Tagesgeld

Beim Tagesgeld erhält man derzeit zwischen 0,8 bis 1,8% an Zinsen. Dies macht eine Rendite von 802,40 bis 1222,51 Euro im Jahr. Die mag auf den ersten Blick nicht sehr viel sein, hierbei dürfen wir jedoch nicht vergessen, dass es sich beim Tagesgeld um eine sehr sichere Geldanlage handelt, die zudem auch keinerlei Arbeit macht. Des Weiteren funktioniert das Tagesgeld ähnlich einen Girokonto, ihr könnt dort jederzeit euer Geld einzahlen und wieder herunterholen, eure 100.000 Euro sind somit immer verfügbar. Die Zinsen sind abhängig vom Leitzins der Europäischen Zentralbank, dieser ist derzeit sehr niedrig und daher bekommen wir für unsere Geld auch weniger Zinsen, da der Leitzins langfristig wieder steigen wird, so steigen auch die Zinsen für das Tagesgeld, ein Zinssatz von 3 bis 4% ist hier wieder denkbar, somit bekäme man Zinsen von 3000 bis 4000 Euro im Jahr. Mehr Infos zu dieser Geldanlage findet ihr im Artikel ,,Das Tagesgeld“.

100.000 Euro auf dem Festgeldkonto

Auch ein Festgeldkonto ist eine sehr sichere Geldanlage. Beim Festgeld legt man sein Geld über eine längere Zeit fest an und kann während dieser Zeit über dieses nicht verfügen, dafür bekommt man auch deutlich höhere Zinsen, wobei diese über die gesamte Anlagezeit gleich bleiben, somit könnt ihr euch die Rendite bereits vorab ausrechnen. Bei den Zinsen gilt, je länger die Laufzeit, desto mehr Zinsen erhält man. Bei einer Anlagezeitraum von 36 Monaten würdet ihr derzeit für eure 100.000 Euro eine Zinnsatz zwischen 1,50 bis 2,2% erhalten, dies macht einen Gewinn von 4500,00 bis 6746,26 Euro. Würde man 100.000 Euro für 10 Jahre anlegen, so bekäme man bei einem Zinssatz von 2 bis 2,5% einen Gewinn von 22097,43 bis 28369,19 Euro heraus. Mehr Informationen zum Festgeldkonto findet ihr im Artikel ,,Das Festgeld“.

Die Rendite bei spekulativen Anlagen

Je mehr Risiko man eingeht, desto höher fällt die Rendite aus. Ein Teil der 100.000 Euro könnte man dazu verwenden, um sich näher mit dem Aktienhandel zu beschäftigen, immerhin verfügt man über genügend Startkapital für die Börse. Selbst wenn man sich nur auf die Dividende konzentrieren würde, so kann sich die Rendite sehen lassen, zwischen 4 bis 5% wären denkbar. Deutlich höhere fällt der Gewinn aus, wenn man sich auf den günstigen Kauf und teureren Verkauf konzentrieren würde, so wäre eine Rendite von 10 bis 20% durchaus denkbar. Allerdings muss man sich auch tagtäglich mit dieser Thematik beschäftigen, dessen müsst ihr euch bewusst sein.

Fazit: Die Zinsen bei 100.000 Euro sind abhängig von der jeweiligen Geldanlage. Grundsätzlich macht es sehr viel Sinn, nicht die komplette Summe in eine einzige Geldanlage zu investieren sondern das Geld auf mehrere Geldanlagen zu streuen.

Schreibe einen Kommentar