Die eigenen Finanzen wieder in Ordnung bringen

Herrscht bei euch gerade Unordnung in euren Finanzen, so wird es höchste Zeit, diese wieder in Ordnung zu bringen. Sicherlich gibt es interessantere Themen, mit denen man sich beschäftigen könnte, es zahlt sich allerdings in mehrerlei Hinsicht aus, wenn man etwas Zeit investiert und seine eigenen Finanzen wieder auf Vordermann bringt. Ich habe einige sehr nützliche Tipps, welche euch dabei unterstützen können.

Finanzen in Ordnung bringen

Wie viel Zeit ist nötig?

Dies hängt im wesentlichen davon ab, wie viel Unordnung in euren Finanzen herrscht. Bei der Unordnung beziehe ich mich zum einen auf die reinen Finanzunterlagen, welche geordnet werden müssen und zum anderen auf eure derzeitige finanzielle Struktur.

Die Finanzunterlagen sortieren

Einen Geldordner bzw. Bankordner anzulegen, gehört mit zu den ersten Schritten. In diesem Ordner werden alle Bankunterlagen (Kontoauszüge, Kreditunterlagen, Geldanlagen, usw.) abgeheftet und in einzelne Kategorien sortiert. Warum ist solch ein Bankordner so wichtig? Alle wichtigen Unterlagen sind somit sofort verfügbar und ihr bekommt so immer in kürzester Zeit einen Überblick über eure Finanzen.

Liegen eure Unterlagen hingegen in der ganzen Wohnung verstreut, kostet die Suche nach diesen nur zusätzliche Zeit, mitunter fehlen sogar Unterlagen zu einem bestimmten Thema.

Welcher Ordner ist der richtige? Der klassische A4 Ordner mit einer Breite von 8 cm ist in der Regel ausreichend, dort passen alle Unterlagen hinein und lassen sich in Kategorien ordnen.

Bei den Kontoauszügen empfiehlt sich ein separater Ordner, weil sich dort mit der Zeit doch einige Unterlagen ansammeln werden. Solltet ihr ein Konto bei der Sparkasse haben, so kann ich euch aus eigener Erfahrung raten, dass ihr euch am besten einen A6 Ordner noch zulegen solltet, weil leider die Kontoauszüge in diesem Format ausgedruckt werden und nicht platzsparend im A4 Format.

Wo soll der Geldordner aufbewahrt werden? Der Geldordner kann in einem Bücherregal, in einem Schreibtischschrank oder auch im Kleiderschrank aufbewahrt werden. Den Ordner im Keller oder auf dem Dachboden aufzubewahren ist nicht sehr zu empfehlen, weil die Luftfeuchtigkeit und Temperaturschwankungen die Unterlagen schnell altern lassen, gerade Kontoauszüge können binnen weniger Monate so sehr schnell verblasen und sind damit unlesbar.

Die finanzielle Unordnung zukünftig verhindern

Bevor es an die Optimierung eurer Finanzen geht, gilt es herauszufinden, wie ihr überhaupt in diese Situation kommen konntet.

Eine der häufigsten Ursachen ist Stress, welcher zu einem Zeitmangel führt und dieser wiederum dafür sorgen kann, dass man den Überblick über seine Finanzen ungewollt verliert. Die Folge sind dabei immer die gleichen.

Lösen könnt ihr dieses Problem, wenn ihr euch mindestens einmal im Monat die Zeit einräumt und diese für eure eigenen Finanzen verwendet. Mitunter ist dafür noch nicht einmal 1 Stunde notwendig.

Die eigenen Finanzen optimieren

Nun geht es ans Eingemachte. Da ihr alle wichtigen Unterlagen beisammen habt, bekommt ihr nun einen genauen Einblick in eure derzeitige finanzielle Situation.

Erstellt euch hierzu am besten einen finanziellen Überblick. Dieser Überblick zeigt euch anhand eurer Einnahmen und Ausgaben, wo Optimierungsbedarf besteht und ihr dementsprechend handeln könnt.

Was passiert, wenn ich mich nicht um meine Finanzen kümmere?

Ihr verliert mit der Zeit immer mehr den Überblick. Eine große Gefahr dabei sind die schleichenden Kosten, welche am Anfang gar nicht groß ins Gewicht fallen, somit durch den fehlenden Überblick auch gar nicht erkannt werden, sich über einen längeren Zeitraum jedoch zu einem großen Kostenpunkt entwickeln können.
Mit der Zeit reduziert sich euer finanzieller Spielraum immer mehr und die Kosten erhöhen sich. So lässt sich zugleich erkennen, dass ihr somit auch unnötig mehr Geld ausgeben müsst.

Zusammenfassung – Die eigenen Finanzen wieder in Ordnung bringen

Es bedarf lediglich etwas Zeit und Geduld, um die eigenen Finanzen wieder in die richtige Richtung zu lenken. Eine Grundordnung wieder hineinzubringen, ist hierbei der erste Schritt.

Zugleich sollte man sich überlegen, wie es überhaupt zu dieser Situation kommen konnte. Da in der Regel auch ein Optimierungsbedarf besteht, ist ein finanzieller Überblick sehr zu empfehlen.

Schreibe einen Kommentar