Blogeinnahmen Oktober 2012

So heute gibt es mal wieder einen kleinen Einblick der Blogeinnahmen und Besucherzahlen von Mein-Geld-Blog.de . Leider habe ich das anvisierte Ziel von 6000 Besuchern nicht erreicht, die Besucherzahlen sind sogar leicht zurückgegangen auf einen Wert von 4752 Besuchern (September 5215) im Monat, diese generierten rund 6763 Seitenaufrufe (September 7441).

Erfreulicher hingegen entwickelten sich die Blogeinnahmen im Oktober. Allmählich komme ich meinen Bestrebungen deutlich näher mehre zusätzliche Einnahmequellen aufzubauen. Hauptanteil der Einnahmen sind immer noch die bezahlten Artikel mit einer Summe von rund 194 Euro, wobei ich hier sagen muss, dass ich an einer Hallimash-Kampagnen das erste Mal teilgenommen haben, wo es noch ein Produkt im Wert von 50 Euro kostenlos dazu gab.

Die Einnahmen bei Google Adsense gingen ein wenig zurück, diesen betrugen im Oktober 21,50 Euro (Vormonat 23,71 Euro). Positiv entwickelt haben sich die Affiliate-Einnahmen, durch das werben von neuen Mitgliedern und deren daraus resultierenden Aktivitäten bei Everlinks.net (3,22€) sowie Euroclix (1,50€) , sind es immerhin hier Einnahmen von 4,72 Euro. Die Gesamteinnahmen für den Monat Oktober betragen also 220,22 Euro.

Ziel für November

Wünschen würde ich mir, wenn die Besucherzahlen wieder über 5000 Besucher im Monat steigen. Strukturell wird sich hier im Blog einiges ändern, damit ich dieses Ziel erreiche. Ab jetzt führe ich eine sogenannte Themenwoche vielleicht auch Monat ein, die meisten veröffentlichen Artikel werden sich um ein spezielles Thema drehen bspw. Hausbau, Lotto oder Geld sparen . Wenn ich es zeitlich schaffe, werde ich für den Blog auch noch einen Youtube-Kanal einrichten, mal sehen was der November so alles bringt.

6 Kommentare Schreibe einen Kommentar

    • Lass mich kurz nachrechnen…rund 25 Stunden im Oktober. Hierbei darf man jedoch nicht vergessen, dass das Gesamtvolumen des Blogs zählt, das letztendlich diese Einnahmen generiert oder zumindest eine deutlich höhere Reichweite erzielt.

  1. Vielen dank, ich finde es immer wieder interessant, zu sehen wie sich so ein Blog entwickelt und was er abwirft. ( Und was er an Arbeit macht). Mich würde interessieren ob du noch andere Blogs hast und damit dein Geld verdienst, oder ob es nur eine Art Nebenverdienst ist.

    LG

  2. Stimmt schon, rein theoretisch könnte der Blog im nächsten Monat den gleichen Betrag abwerfen, ohne dass du eine einzige Stunde arbeitest. Bei Internetaktivitäten, da kann man natürlich nicht 1:1 in Stunden umrechnen. Das würde jedoch bestimmt nur ca. 2-3 Monate gutgehen, dann wären besten Artikel wieder veraltet.

    Andererseits: wenn ich über Jahre jeden Monat 25 Stunden in einen Blog stecke, sich die Einnahmen aber nicht drastisch erhöhen, dann würde ich mir genau überlegen, ob es nicht cleverer wäre meine Zeit mit besser bezahlter Arbeit zu verbringen.

    Viele Leute denken, dass Umsatz mit Webprojekten immer mehr wird – aber das ist nicht so. Ebooks und Content veralten schnell. Man muss ständig was nachschieben. Daher wird nie passives Einkommen daraus.

    Die Leute sollten Webprojekte meiner Meinung nach nur als Ergänzung einer Hauptaktivität betreiben. Zum Beispiel ein Weinhändler, der einen Gourmet-Blog betreibt. Dadurch kommen mehr Kunden in den Laden und ein paar Einnahmen aus dem Web dazu.

    • Richtig. Die musst dein Blog oder dein Internetprojekt immer wieder mit neuen Inhalten füllen bzw. es pflegen. Sicherlich stellen sich im Laufe der Zeit gewisse Grundeinnahmen ein, wie bspw Google Adsense oder das Direktmarketing, die Einnahmen wachsen dann aber nicht mehr weiter, also weiter neuen Content produzieren.

      Zu deinem Beispiel. Der Weinhändler könnte jedoch versuchen mit dem Blog eine immer größer werdende Reichweite zu erreichen, so dass immer mehr Kunden über diese Möglichkeit einkaufen. So kann aus einem Nebenprojekt plötzlich auch eine Haupteinnahmequelle werden. Es versteht sich aber von selbst, dass hier jede Menge Arbeit investiert werden muss.

  3. Pingback: Einnahmen-Auswertung von 14 deutschsprachigen Blogs im Oktober 2012 > Blogs, Geld verdienen > Selbständig im Netz

Schreibe einen Kommentar