Beim Geld sparen bisher immer gescheitert?

Ich habe hier im Blog schon des Öfteren darüber berichtet, weshalb viele Leute beim Geld sparen immer wieder scheitern. Die Gründe dafür sind eigentlich immer wieder die gleichen und wer diese nicht erkennt, der wird beim Sparen immer wieder scheitern oder nur zu einem mäßigen Erfolg kommen.

Keine Übersicht über die finanzielle Lage gemacht

Ein Überblick über die derzeitige finanzielle Lage ist sehr wichtig, daher sollte man sich vorab immer einen finanziellen Überblick erstellen. Dieser gibt ganz genau Auskunft darüber, wo man zu erst Hand anlegen sollte. Ohne diesen Überblick geht es zwar auch, jedoch wird dabei nicht das Problem an der Wurzel gepackt sondern vielmehr wird einfach drauf los-gespart. Alle Spartipps die man kennt oder die eine hohe Ersparnis bringen werden angewandt und das Ergebnis kann kommen, leider wird sich der Erfolg hierbei nur mäßig einstellen.

Geld sparen funktioniert nicht

Beim Geld sparen übernommen

Grundsätzlich ist es sehr empfehlenswert, wenn man systematisch mit dem Geld sparen beginnt und durch die finanziellen Überblick ist dies sehr einfach. Auch wenn man voller Tatendrang mit dem Sparen beginnt und ein Spartipp folgt auf den nächsten, so kann auch dies ein Grund sein, weshalb ihr mit dem Sparen bisher immer gescheitert seit. Durch die Fülle an Spartipps verliert man schon nach kurzer Zeit den Überblick, dies bekommt man besonders bei denjenigen Spartipps zu spüren, wo man selbst etwas an seinem Verhalten ändern muss. Die Gefahr hierbei – in ein altes Verhaltensmuster zu rutschen ist sehr groß. Lasst euch lieber Zeit und spart mit System. Nehmt euch beispielsweise eine Woche lang nur Zeit beim Energiesparen und setzt dort die Spartipps richtig und effektiv um. An dieser Stelle möchte ich gerne auf den Artikel ,,Warum einseitiges Geld sparen nichts bringt“ verweisen.

Mit der Ersparnis den Lebensstandart erhöht

Viele Spartipps tragen schon nach kurzer Zeit die ersten Früchte und mitunter bekommt ihr dies sofort im Portmonee zu spüren. Ein häufiger Fehler ist es hierbei, diesen Überschuss dazu nutzen, um damit gleich wieder neue Dinge zu kaufen bzw. diesen bereits wieder zu verplanen. Dies ist ein häufiger Grund dafür, weshalb Leute mit einem höheren Einkommen nicht immer mehr Geld als ihr besitzen. So verdienen diese zwar mehr Geld, jedoch sind auch die monatlichen Lebensunterhaltskosten teurer. Was macht es großartig für einen Unterschied, ob man als Normalverdiener sein Einfamilienhaus mit einer Wohnfläche von 130m² mit einer monatlichen Rate von 1200 Euro an die Bank abbezahlt oder ob man sein Einfamilienhaus mit 230m² und einer Rate von 3000 Euro abbezahlt.

Fazit: Die genannten Gründe können die Ursache dafür sein, weshalb ihr bisher immer beim Geld sparen gescheitert seit. Wer langfristig erfolgreich beim Sparen sein möchte, der sollte systematisch und überlegt an die ganze Sache herangehen.

Schreibe einen Kommentar