Bei Privatpersonen übernachten, ohne für die Unterkunft zu zahlen

Viele Menschen denken, dass es mit Couchsurfing, Airbnb und Co schon genügend Möglichkeiten zum Übernachten bei Privatpersonen gibt, aber die Webseite NightSwapping hat es doch geschafft eine neue Art des Verreisens zu erfinden. Es ist die erste Plattform, die seinen Mitgliedern ermöglicht, Übernachtungen unter Privatpersonen zu tauschen und so zu verreisen ohne für die Unterkunft zu zahlen.

Gastartikel

Tauschen ist in

Egal ob Wohnungs-, Kleider-, Auto- oder Dienstleistungstausch die Sharing Economy wird immer beliebter in unserer Gesellschaft. Vielen Menschen begreifen, dass man nicht alles selber besitzen muss, sondern dass man einiges auch teilen kann. So entstehen immer neue Ideen und Plattformen die uns helfen Geld und Ressourcen zu sparen wie zum Beispiel das Nächte tauschen.

Nightswapping

Foto von Nightswapping

Spontan und flexibel

Zum Verreisen benötigt man keinen Tauschpartner, sondern das ganze funktioniert mit einem Nächtekonto. Wer seine Wohnung, sein Haus oder sein Gästezimmer auf der Internetseite anbietet und Gäste empfängt, bekommt Nächte gutgeschrieben. Diese kann der Nightswapper dann wann und wo er mag einlösen. Die Platform ist kostenlos, lediglich eine einmalige Vermittlungsgebühr von 9,90€ pro Aufenthalt ist an die Organisatoren zu zahlen.

Jeder kann verreisen

Da nicht jeder die Möglichkeit hat ein Zimmer oder sogar die ganze Wohnung anzubieten, kann man sich auch Nächte kaufen.

Je nach Kategorie der Unterkunft kostet eine Nacht zwischen 7 und 49 Euro.

Die Kategorien der Unterkunft wird je nach Lage, Komfort und Größe bestimmt. Ein Gästezimmer in einem Vorort hat dementsprechend eine niedrigere Kategorie als eine ganze Wohnung mitten in der Stadt.

Nightswapping

Nightswapping.de

Zweckentfremdung des Wohnraums?

Da kein Austausch von Geld zwischen Reisenden und Gastgebern stattfindet gibt es rechtlich nichts zu befürchten sondern es ist als kämen Freunde zu Besuch. Dabei wohnt der Reisende wie ein Einheimischer in seinem Zielland, bekommt Tipps von seinem Gastgeber und kann den Urlaub in vollen Zügen genießen.

100% versichert

Damit kein Risiko entsteht, ist seit dem 15. Juli jeder Reisende, jeder Gastgeber und jede Unterkunft vollkommen durch die Allianz abgesichert – weltweit und ohne jeglichen Aufpreis. Die Versicherung deckt alle materielle, immaterielle und körperliche Schäden bis zu 150 000 €.

Ab in den Urlaub

So kann man also, wenn man Reisende bei sich aufnimmt, für 9,90€ eine Woche mit der ganzen Familie oder mit einigen Freunden wegfahren und den Urlaub in vollen Zügen genießen.

Hierbei handelt es sich um einen Gastartikel von Jolin Hornbruch.

Schreibe einen Kommentar