Anzeige: Investor werden bei Bondora – Meine Erfahrungen

Ich habe bereits mehrere P2P Plattformen vorgestellt, wo es uns als Anleger möglich ist, sein Geld in Kredite von Privatpersonen, Unternehmen oder Immobilien zu investieren. Heute möchte ich einen weiteren dieser Anbieter namens Bondora vorstellen, welcher mitunter auch für den ein oder anderen von euch sehr interessant sein dürfte, zugleich berichte ich über meine bisher selbstgemachten Erfahrungen.

Wie funktionieren Kredite als Geldanlage? Wer von euch diese Möglichkeit als Anlage noch nicht kennt, dem möchte ich das Prinzip dahinter kurz erklären. Privatpersonen, Selbständige, Freiberufler, Firmen oder Immobilieninvestoren können auf Kreditmarktplätzen ein Kreditprojekt erstellen und schildern, wofür das Geld benötigt wird. Dieser Ablauf wird dabei auch als Crowdfunding bezeichnet. Wir als Anleger können dann entscheiden, ob wir Geld in diesen Kredit investieren oder nicht. Es handelt sich hierbei also um Crowdinvesting. Im Gegenzug zahlt der Kreditnehmer jeden Monat den Kredit wieder an die Anleger zurück und dazu eine Rendite.

Genauso läuft es auch bei dem estländischen Anbieter Bondora ab. Derzeit können sich Kreditnehmer aus Estland, Finnland und Spanien Geld leihen und potenzielle Anleger dort ihr Geld investieren.

Die Anmeldung, Einzahlung und die Regulierung

Die Anmeldung bei Bondora erfolgt in 5 Schritten und dauert nicht länger als 2 Minuten. Für den Anfang wird nicht mehr als eine gültige E-Mail-Adresse benötigt. Positiv finde ich, die Nachfrage nach den eigenen bisher gemachten Investitionserfahrungen (Sparkonto, Aktien, Immobilien, Fonds, Rente, P2P, usw.) und den möglichen Grund für das Investment. Durch diese Informationen kann Bondora bereits Kredite heraussuchen, welche zu unseren Anforderungen passen.

Bondora Anmeldung

Um Geld investieren zu können, muss man natürlich erst einmal Geld auf das eigene Nutzerkonto einzahlen. Dies ist mit einer normalen Überweisung möglich, aber auch mit TransferWiser oder MasterCard. Damit ihr euch das Geld auch später wieder auszahlen lassen könnt, muss das Bankkonto verifiziert und eure Identität bestätigt werden.

Bondora Plan

Bondora ist ein Anbieter mit Sitz in Estland und wird durch die Finanzbehörde FSA (Estonian Financial Supervision Authority) reguliert, zusätzlich gibt es eine zusätzliche Überwachung durch die finnische Regulierungsbehörde.

Der Portfolio Manager und die Rendite

Der Portfolio Manager ist das Herzstück, mit welchem sich Bondora ganz klar von anderen P2P Anbietern unterscheidet. Ist der Manager aktiviert und ihr habt euch für eine Anlagenstrategie entschieden, so investiert dieser automatisch in mögliche Kreditprojekte, mit welchen das Anlageziel erreicht werden kann, dadurch muss man sich nicht selbst auf die Suche nach passenden Krediten machen. Der Manager kann zudem noch angepasst werden.

Bondora Portfolio Manager

Die Rendite ist von der Anlagenstrategie abhängig, welche ich als Anleger im Portfolio-Manager auswählen. Diese Strategie könnt ihr nach euren Bedürfnissen einstellen. Bondora filtert anschließend passende Kredite heraus und investiert dort das Geld. Zur Auswahl stehen euch unter anderem die Ultra-Konservative Strategie mit einer Rendite von 5,67 bis 13,76 %, die konservative Strategie mit 6,28 bis 14,28 % oder die ausgewogene Strategie mit 10,58 bis 18,85 %.

Ich selbst habe mich für die Ausgewogene Strategie entschieden. Im Dashboard könnt ihr jederzeit sehen, wie sich euer Portfolio entwickelt. Sehr praktisch finde ich den Überblick über die erwartete Ausschüttung der Kredite. So bekomme ich einen Einblick, in welchem Land und in welcher Risikoklasse die Rendite erwirtschaftet wird.

Interessant dürfte für den ein oder anderen sein, dass die Kredite jederzeit wieder verkauft werden können. Diese Möglichkeit ist ein großer Vorteil. Während ich bei zahlreichen anderen Anbietern an eine Laufzeit gebunden bin und somit vorher nicht mehr an mein Geld komme, habe ich bei Bondora die Möglichkeit, meine Anteile an den Krediten oder das komplette Portfolio auf dem Zweitmarkt wieder zu verkaufen.

Neben dem Verkauf der eigenen Kredite ist es mir als Anleger auch möglich, die Kredite von den anderen Investoren abzukaufen. Dieser Punkt ist besonders bei Krediten interessant, deren Kreditnehmer immer pünktlich monatlich ihre Zahlungen leisten.

Das Bonusprogramm von Bondora

Das Bonusprogramm möchte ich auch noch kurz erwähnen. Hierbei könnt ihr Freunde für Bondora werben und erhaltet dafür pro Anmeldung 5 Euro. Zusätzlich bekommt ihr 5 % der investierten Summe eures geworbenen Freundes, was bei einer investierten Summe von beispielsweise 1000 Euro immerhin 50 Euro macht.

Bondora

*Werbung

Meine bisher gemachten Erfahrungen

Wie sich mein Portfolio bei Bondora entwickelt, wird sich erst noch zeigen. Woran ich mich erst einmal gewönnen musste ist, dass der Portfolio-Manager das eingezahlte Geld automatisch investiert, bei mir nach Geldeingang nach wenigen Minuten. Positiv finde ich die umfangreichen bereitgestellten Informationen zur aktuellen Entwicklung des Portfolios. Das Angebot dürfte besonders für erfahrene Anleger interessant sein, welche bereits ihr Geld in unsere deutschen Kreditmarktplätze investiert haben und eine gute Rendite erzielen konnten. Wichtig ist bei dieser Art von Anlage immer auch an das Risiko zu denken und der Möglichkeit, dass es auch zu einem Kreditausfall kommen kann.

Schreibe einen Kommentar