5 Tipps für zukünftige spekulative Anleger

Jeder kann ein spekulative Anleger werden, allerdings eignet sich nicht jeder von uns für spekulative Finanzprodukte und wer dies nicht rechtzeitig erkennt, macht mitunter herbe Verluste dabei. Zu einem spekulativen Anleger wird man nicht von heute auf Morgen, besonders dann nicht, wenn die bisherige Anlagestrategie konservativ war und man bisher noch keinerlei Erfahrungen gesammelt hat. Ich habe einige nützliche Tipps für euch, welche man als spekulativer Anleger unbedingt beachten sollte.

1. Sich genügend Zeit nehmen, um das Prinzip der Anlage verstehen zu können

Wer ein Tagesgeld, Festgeld oder Sparbuch eröffnet, kann in der Regel nicht viel falsch machen, da es sich hierbei um sehr sichere Geldanlagen handelt und das Prinzip dahinter sehr leicht zu verstehen ist. Bei spekulativen Finanzprodukten wird es schon etwas komplizierter. Weil die mögliche höhere Rendite mit einer höheren Risikobereitschaft in Verbindung steht bzw. auf eine bestimmte zukünftige Entwicklung spekuliert wird. Dabei spielt es keine Rolle, ob man sein Geld in Aktien anlegen, einen Fonds oder ein andere Produkt eröffnen möchte. Erst wenn man das Prinzip hinter der jeweiligen Anlage verstanden hat, kann man sich überlegen, dort sein Geld zu investieren.

Tipps spekulative Anleger

2. Genügend Zeit für die Anlage haben, um deren Entwicklung zu verfolgen

Wer sich für eine spekulative Anlagen entschieden hat, sollte sich nun überlegen, wie viel Zeit man für dieses Finanzprodukt aufbringen kann. Wer beispielsweise Aktien kaufen möchte, um von der derzeitigen Marktlage zu profitieren, jedoch aus zeitlichen Gründen sich nach dem Kauf dem Aktienhandel kaum zuwenden kann, der hat dementsprechend auch keine Zeit dafür, sofort zu reagieren. Wobei es auch bei spekulativen Finanzprodukte einen Unterschied gibt. So gibt es Anlagen, welche mehr Aufmerksamkeit benötigen und es gibt wiederum Produkte, bei denen ein automatischer Prozess abläuft und man nicht sofort aktiv werden muss.

3. Eine hohe Rendite ist sehr gut, man muss aber auch das Risiko einplanen

Wenn ich in eine spekulative Geldanlagen mein Geld investieren, so muss ich mir auch immer dem Risiko bewusst sein und darf mir nicht nur die mögliche Rendite vor Augen halten. Als spekulative Anleger muss man immer damit rechnen, mitunter bei einer falschen Entscheidung oder einen schlechten Marktlage einen Verlust einzufahren und mitunter Geld zu verlieren, dies ist gerade bei Produkte an der Börse sehr wichtig.

4. Das verwendete Geld dient der Spekulation

Es sollte nur Geld für eine spekulative Anlage verwendet werden, welches nicht anderweitig benötigt wird. Wer beispielsweise 5000 Euro investieren möchte, jedoch einen Großteil des Geldes in 4 Wochen für die Bezahlung des nächsten Urlaub benötigt, der sollte lieber gleich die Finger davon lassen. Solche Einstellung würde ansonsten schnell zu einer deutlich höheren Risikobereitschaft führen und diese führt wiederum zu Fehlern und diese zu möglichen Verlusten.

5. Das Geld stets auf mehrere Anlagen verteilen

Grundsätzlich ist es sehr empfehlenswert, sein Geld möglichst breit zu streuen und nicht nur für eine einzige Anlage zu verwenden. So sollte ein Teil des Geldes in konservative Anlagen investiert und nicht für spekulative Finanzprodukte verwendet werden.

Zusammenfassung – Tipps für zünftige spekulative Anleger

Spekulative Finanzprodukte ermöglichen eine hohe Rendite. Wer sich für die Art des Vermögensaufbau interessiert, sollte die gerade genannten Tipps unbedingt berücksichtige und erfüllen.

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Danke für diesen Artikel. Leider haben Banken und Versicherungen bis Heute nicht verstanden, dass solche Geschäfte unglaublich hohe Risiken (finanziell) mit sich bringen .

  2. Hallo,

    Das ist eine schöne Beschreibung :-D.

    Spekulieren hat für mich mehr mit Spielen zu tun. Der Nervenkitzel ob man gewinnt, die Emotionen die auftreten…mit investieren hat das aber weniger zu tun. Vor allem für kleine und private Anleger.

    Beste Grüße,
    Michael

Schreibe einen Kommentar