5 interessante Tipps über Binäre Optionen

Der Handel mit Binären Optionen scheint immer beliebter zu werden, alleine die Anzahl der Broker wächst von Jahr zu Jahr weiter an. Vom Prinzip her sind Binäre Optionen auch für Einsteiger sehr einfach zu verstehen. Als Trader spekuliere ich auf einen steigenden oder fallenden Kurs eines Basiswert (Aktien, Währungen, Rohstoffe, Indizes, usw.), der wesentliche Unterschied gegenüber dem Aktienhandel besteht darin, dass nur die Kursveränderung entscheidend ist, um einen Gewinn zu erzielen. Es spielt dabei keine Rolle, wie viele Anteile ich an einem Unternehmen erwerbe, somit dürften die Binären Optionen für den ein oder anderen Trader sicherlich sehr interessant sein. Ich habe einige Informationen über Binäre Optionen zusammengefasst, welche ihr kennen solltet.

Tipps Binäre Optionen

Das Startkapital dient nur für die Binären Option

Wenn ihr euch für dieses Finanzprodukt entschieden haben sollte, eventuell sogar schon ein Konto bei einem Broker eröffnet habt und dort euer Geld einzahlen möchtet, so seit auch definitiv darüber im klaren, dass dieses Geld nur für diese Spekulationen dienen wird. Wenn ihr das Geld zu einem späteren Zeitpunkt mitunter noch für einen anderen Zweck benötigt und dieses nur für diesen Moment für die Binären Optionen verwenden könnt, wäre es angebracht, nicht mit diesem Finanzprodukt zu handeln. Des Weiteren ist es sehr wichtig, nur das eigene Geld zu verwenden und sich kein Geld von anderen Personen zu leihen.

Über die Basiswerte immer informieren

Es wäre sehr fahrlässig, wenn man eine Option aus dem Bauch heraus tätigt, ohne dass man eine wirkliche Begründung dafür hat. Die Entscheidung darüber, ob ein Kurs steigt oder fällt sollte immer auf fundamentalen Daten beruhen. Sich über die jeweiligen Basiswerte zu informieren, ist daher sehr wichtig. Nutzt die Möglichkeiten von Börsenzeitschriften oder der Börsenberichterstattungen wie beispielsweise der Telebörse auf n-tv, der Aktionär TV oder der ARD Börse, zudem bietet euch auch das Internet genügend Möglichkeiten.

Ein Musterdepot für Binäre Optionen anlegen oder nutzt ein Demokonto

Als Anfänger ist es sehr empfehlenswert, sich langsam dieser Art des Handel zuzuwenden, um ein Gefühl für die Binäre Optionen zu erhalten. Dies gelingt am besten mit einem Musterdepot, wobei ihr nichts weiter benötigt als einen Zettel und Stift sowie einen aktuelle Börsenkurs. Da die Optionen in der Regel nur binnen weniger Minuten oder Stunden gehandelt werden, lässt sich sofort ermitteln, wie richtig ihr mit eurer Entscheidung lagt.

Nehmen wir einmal an, ihr seit der Meinung, dass der Euro in den nächsten 15 Minuten gegenüber dem Dollar an Wert steigen wird, dieser würde in diesem Moment bei einem Kurs von 1.1292 EUR/USD liegen. Nun notiert ihr diesen Kurs und wartet 30 Minuten ab, zugleich wählt ihr einen Einsatz von beispielsweise 100 Euro aus mit einer Rendite von 75% und notiert euch diese Zahl ebenfalls. Sind die 15 Minuten herum und der Euro-Dollarkurs liegt bei 1.1293, so lagt ihr mit eurer Option richtig und habt somit einen Gewinn von 75 Euro erzielen können. Inzwischen gibt es auch einige Broker, welche Demokonten anbieten, wer möchte, kann natürlich auch diese Möglichkeit nutzen.

Das Risiko bei Binären Optionen

Bei Binären Optionen handelt es sich um ein hoch spekulatives Finanzprodukt, dessen müsst euch immer bewusst sein. Es handelt sich hierbei um eine reine Wette auf den Kurs eines Basiswert, die Chancen stehen dabei 50 zu 50. Entweder ihr liegt mit eurer Entscheidung richtig oder nicht. Ein richtiges Risikomanagement kann euch dabei helfen, das Risiko besser einzuschätzen. Auf BinaereOptionen.co gibt es nützliche Artikel wo auf das Risikomanagement eingegangen wird.

Als Einsteiger mit kleinen Einsätzen anfangen

Auch wenn die möglichen Gewinne bei den Binären Optionen sehr verlockend sind, so sollte man als Einsteiger erst einmal klein anfangen und keine zu hohen Einsätze tätigen. Wählt euch eine Broker aus, der Einsätze von unter 100 Euro anbietet. Die möglichen Gewinne fallen zwar etwas geringer aus, jedoch besteht somit auch die Möglichkeit mehr Optionen zu tätigen. Als Trader wird man mit einer Kursentscheidung nicht immer richtig liegen und dementsprechend auch Verluste machen. Es macht allerdings einen deutlichen Unterschied, ob man einen großen Geldbetrag auf einen Kursverlauf setzt oder nur einen sehr kleinen. Liegt man mit seiner Entscheidung richtig, ist dies schön, sollte man allerdings daneben liegen, so ist der Verlust bei kleinen Einsätzen geringer und es besteht die Möglichkeit mit der nächsten Option richtig zu liegen bzw. man kann aus seinen Fehler lernen. An dieser stelle möchte ich noch einmal auf BinaereOptionen.co verweisen, wo es eine gute Übersicht über einige Broker gibt und zudem eine interessante Infografik.

Zusammenfassung

Binäre Optionen haben den sehr großen Vorteil, dass man sich nur dafür entscheiden muss, ob der Kurs eines Basiswert steigt oder fällt und die möglichen Gewinne sehr hoch sein können. Dabei spielt es auch keine Rolle, wie groß die Veränderung des Kurses ist. Auch wenn dieses Finanzprodukt sehr einfach zu verstehen ist, muss man sich als Trader stets den Risiken bewusst sein.

Schreibe einen Kommentar