400 Euro sicher anlegen

Möchtet ihr 400 Euro im Monat sicher anlegen, so stehen einige Geldanlagen zur Verfügung. Wenn wir uns einmal die reine Sparsumme nach 12 Monaten anschauen, so liegt diese bereits 4800 Euro. Nach 3 Jahre wären wir bereits bei einem Sparbetrag von 14400 Euro, nach 5 Jahren bei einer Summe von 24000 Euro und nach 10 Jahren bei 48000 Euro. Somit lohnt es sich bereits, wenn man das Geld einfach nur zur Seite legen und nicht ausgeben würde. Nun wäre es allerdings nicht sehr sinnvoll, dieses Geld zu Hause aufzubewahren oder einfach auf dem Girokonto zu belassen, denn schließlich soll das Geld für euch arbeiten bzw. eine Rendite erzielen. Wie sollen die 400 Euro im Monat angelegt werden? Diese Entscheidung müsst ihr ganz alleine selbst treffen. Ich stelle euch hier einige Anlage näher vor.

400 Euro im Monat anlegen auf ein Tagesgeld

Ein Tagesgeldkonto ist eine sehr sichere Geldanlage. Die Funktionsweise ist ähnlich einem Girokonto. Ihr könnt dort eure 400 Euro einzahlen und dort jederzeit in beliebiger Höhe euer eingezahltes Geld auch wieder herunterholen. Die hat wiederum den sehr großen Vorteil, dass man nicht zeitlich gebunden ist, was wiederum sehr Flexibilität verspricht. Ihr seit also somit beispielsweise nicht an monatliche Einzahlungen gebunden. Des Weiteren ist das Tagesgeld sehr einfach in der Handhabung, ihr zahlt euer Geld dort ein, erhaltet Zinsen und ihr müsst euch auch um nichts mehr kümmern. Welche Zinsen erhält man beim Tagesgeld? Die derzeitigen Zinsen könnt ihr aus der Tabelle entnehmen, gebt dort die Laufzeit und euren Sparbetrag ein und schon bekommt ihr eine Übersicht. Weitere ausführliche Informationen erhaltet ihr im Artikel ,,Das Tagesgeld“.

400 Euro monatlich sparen und fest anlegen

Bei einem Festgeldkonto handelt es sich um eine festverzinsliche Geldanlagen, diese ist ebenfalls sehr sicher. Hierbei wird das Geld über einen längeren Zeitraum fest angelegt und ihr erhaltet einen konstanten Zinssatz, der sich nicht verändert. Diese Anlage macht besonders dann sehr viel Sinn, wenn sich auf eurem Tagesgeldkonto eine höhere Summe angespart hat und ihr auf diesen Geldbetrag für längere Zeit verzichten könnt. Denn, je länger die Laufzeit, desto mehr Zinsen erhält man für sein Geld. Der vorab festgelegte Zinssatz hat den sehr großen Vorteil, dass man bereits ganz genau weiß, wie viele Zinsen man später erhält. Habe ich monatlich 400 Euro über 3 Jahre gespart, so beträgt die Sparsumme 14400 Euro. Lege ich diesen Geldbetrag auf ein Festgeldkonto an, mit einer Laufzeit von 10 Jahren, bei einer Rendite von 2,5%, so erhalte ich nach dieser Zeit rund 4085 Euro an Zinsen. In der nachfolgenden Tabelle könnt ihr ganz genau ausrechnen, welche Rendite ihr derzeit bei welcher Laufzeit erreicht. Weitere Informationen findet ihr auch im Artikel ,,Das Festgeld“ .

Fazit: Diese beiden Geldanlagen bietet euch die Möglichkeit an, eure 400 Euro im Monat sehr sicher anzulegen. Sicherlich mag die Rendite von unter 5% im ersten Moment etwas gering erscheinen, jedoch darf man die hohe Sicherheit und den sehr geringen Arbeitsaufwand nicht vergessen.

Schreibe einen Kommentar