3 Tipps zur Senkung der Kosten im Urlaub

Möglichkeiten im Urlaub Geld zu sparen gibt es genügend. Nimmt man sich für die Urlaubsplanung ausreichend Zeit, so ist eine Ersparnis von bis zu mehreren hundert Euro denkbar. Einige Spartipps und Anregungen für euren nächsten Urlaub habe ich für euch zusammengefasst.

Preise vergleichen in Reisebüros und im Internet

Dieser Tipp ist eigentlich heutzutage kein großes Geheimnis mehr, zumal genügend Reiseanbieter und Vergleichsseiten im Fernsehen dafür Werbung machen. Der Reisevergleich lohnt sich und Geld sparen kann man dadurch immer. Es wäre allerdings völlig falsch zu glauben, dass es die besten Reiseangebote nur im Internet gibt, selbst in Reisebüros gibt es die Möglichkeit viel Geld zu sparen, ist man dann auch noch sehr flexible in deiner Reiseplanung, so kann die Ersparnis umso größer ausfallen, welche dann in die Verlängerung des Urlaubes investiert werden kann.

Die antizyklische Urlaubsplanung

Dies ist ein echter Geheimtipp. Wie wäre es, wenn ihr einmal gegen den Touristen-Strom schwimmt und einen antizyklischen Urlaub macht. Was bedeutet ein antizyklischer Urlaub? Hierbei macht ihr Urlaub während einer Zeit dort, wo nur wenige Urlaub machen. In den Sommerferien fahren viele Leute in den Süden, weil diese gerne ihren Urlaub am Strand verbringen möchten. Mallorca, Ägypten, die Türkei oder Griechenland stehen dabei sehr hoch im Kurs, dementsprechend liegen die Preise auch deutlich höher. Wenn ihr euren Strandurlaub nicht im Sommer sondern im Winter macht, so kann die Ersparnis bis zu 50% betragen. Wolltet ihr schon immer einmal Urlaub in den Bergen machen, eventuell auch in den noblen teuren Urlaubsgebieten, so ist der Sommer der beste Zeitpunkt.

Urlaub Sassnitz Hafen

Ein Mietwagen als günstige Alternative

Die Anreise mit dem eigenen Auto verspricht zwar eine hohe Flexibilität, dennoch ist es nicht die einzige Möglichkeit, um im Urlaub mobil zu bleiben. Ein Mietwagen kann in mehrerlei Hinsicht eine sehr gute Option sein, besonders dann, wenn man am Urlaubsort verweilen möchte und ein Auto nur für eine geringe Zeit benötigt. Ein weiterer Faktor der bei der Anreise mit dem eigenen Auto berücksichtigt werden muss, ist die Fahrzeit bis zum Urlaubsziel. Nehmen wir die Fahrstrecke von Hamburg nach München, welche ca. 800 Kilometer beträgt. Bei normaler Fahrweise beträgt die reine Fahrzeit 7 bis 8 Stunden, diese geht nicht spurlos am Fahrer vorbei und schon gar nicht bei den Mietfahrern.

Die Kosten für die Anreise und Abreise mit dem eigenen Auto belaufen sich auf 250 Euro (Kraftstoff und Verschleiß), diverse Extras wie der Besuch von Rast-oder Autohöfen (Essen, Snacks, usw.) kommen zusätzlich noch hinzu. Mit der Bahn wäre man bereits in 5 ½ in München mit Fahrkosten für 4 Personen von ca. 70 Euro (Deutschlandticket). Würde man für einen Tag einen Mietwagen benötigen, so belaufen sich die Kosten auf ca. 80 Euro (Preise von Thrifty.de), damit man die Urlaubsziele um München herum entdecken kann. Die reine Ersparnis gegenüber dem eigenen Auto liegt zwar nur bei 30 Euro, die bequemere und schnellere An-und Abreise ist allerdings gerade im Urlaub viel höher zu bewerten. Steht man hingegen mit seinem eigenen Auto auch noch in einem Stau, so lernt man Alternativen sehr schnell zu schätzen.

Fazit: Geld sparen im Urlaub ist immer möglich, man muss sich nur rechtzeitig vorab die Zeit nehmen, um nach Sparmöglichkeiten zu suchen. Mit der richtigen Strategie lassen sich so mitunter etliche hundert Euro sparen.

Schreibe einen Kommentar