3 Tipps für eine pünktliche Überweisung

Soll der Geldbetrag pünktlich beim Empfänger landen, so solltet ihr einige wesentliche Dingen beachten, damit die Überweisung auch pünktlich ankommt. Ich habe 3 Tipps für euch zusammengestellt, die für die Überweisung sehr wichtig sind.

Pünktliche Überweisung

  1. Die richtigen Kontodaten – Auch wenn das Sepa-Verfahren das Bezahlen deutlich sicherer und günstiger macht, so kann einen die IBAN-Nummer schon manchmal leicht verwirren. Auch wenn die Nummer letztendlich nur aus dem Ländercode, der Bankleitzahl und der Kontonummer besteht, so muss erst recht etwas genauer hinschauen. Achtet bei der Überweisung also darauf, dass die IBAN-Nummer immer korrekt ist. Ist diese falsch, so ist dies beim Onlinebanking kein Problem, da ihr den Fehler sofort erkenne könnt, tätigt ihr allerdings eine Überweisung via Überweisungsformular, so kann es hier zu Verzögerung von einigen Tagen kommen, bis euch die Bank den Abbruch der Überweisung mitteilt.
  2. Auf die Bearbeitungszeiten der Bank achten – Nur während der Bearbeitungszeiten eurer Bank werden die Überweisungen bearbeitet, nur hier gelten also die gesetzlichen Überweisungszeiten von 24 Stunden (Onlinebanking) bzw. 48 Stunden (Überweisungsformular) innerhalb der EU in Euro. Tätigt man hingegen eine Überweisung nach den Bearbeitungszeiten, so wird die Überweisung entgegengenommen und erst am nächsten Tag bearbeitet.
  3. Am Wochenende und Feiertagen werden keine Überweisungen bearbeitet – Während dieser Zeit bearbeiten die Banken keinerlei Überweisungen, erst am nächsten regulären Werktag bzw. Banktag werden diese bearbeitet und verbucht.

Fazit: Soll eure Überweisung pünktlich beim Empfänger ankommen, so achtet auf diese 3 Tipps. Wer diese berücksichtigt, der wird keinerlei Probleme bekommen und der Empfänger erhält den zu überweisenden Geldbetrag.

Schreibe einen Kommentar