10.000 Euro anlegen

Wer seine 10000 Euro anlegen möchte, der sollte sich die Zeit nehmen und passende Geldanlagen nach seinen Bedürfnissen heraussuchen. Die Rendite alleine ist nicht ausschlaggebend bei der Wahl der Geldanlage, zumindest sollte diese nicht der einzige Grund sein. Warum? Kein Anleger ist gleich. So gibt es Anleger, die ihr Geld einfach nur sicher anlegen und somit auf ein stabilen Vermögensaufbau setzen möchten und es gibt wiederum Anleger, die mehr Risiko eingehen möchten, um eine möglichst hohe Rendite in kurzer Zeit erreichen wollen. Es kann hierbei sehr sinnvoll sein, wenn ihr euch folgende Frage stellt:

  • Sollen meine 10.000 Euro sicher angelegt werden?
  • Möchte ich jederzeit über meine 10.000 Euro frei verfügen?
  • Kann ich für längere Zeit auf die 10.000 Euro verzichten?
  • Wie viel Zeit möchte ich für die Geldanlage aufbringen?
  • Bin ich bereit, mehr Risiko für eine höhere Rendite einzugehen?

10.000 Euro sicher anlegen und ohne Aufwand

Möchtet ihr euer Geld sehr sicher anlegen, so eignen sich hierfür sowohl das Tagesgeld als auch das Festgeld sehr gute, bei beiden Produkten handelt es sich um sichere Geldanlagen. Zudem bedürfen bei keinen großen zeitlichen Aufwand. Hier zahlt man als Anleger einfach sein Geld und muss sich um nichts mehr kümmern, andere Geldanlagen benötigen da schon mehr Aufmerksamkeit.

10000 Euro sicher anlegen

Ein Tagesgeldkonto funktioniert vom Prinzip her wie ein Girokonto. Ihr könnt dort eure 10.000 Euro jederzeit einzahlen und jederzeit nach belieben auch wieder abbuchen, somit könnt ihr stets über eure 10.000 Euro verfügen. Diese Geldanlage eignet sich besonders für diejenigen unter euch, die sich nicht langfristig an eine Anlage binden möchte oder noch nicht genau einschätzen können, ob das Geld nicht eventuell nach kurzer Zeit für einen anderen Zweck benötigt wird. Eine ausführliche Beschreibung zu dieser Anlage und der Rendite erhaltet ihr im Artikel ,,Das Tagesgeld“.

Beim Festgeld handelt es sich um eine festverzinsliche Geldanlage, wo ihr eure 10.000 Euro für einen längere Zeitraum anlegen könnt und ihr dafür eine gleichbleibende Rendite erhaltet. Dies hat den sehr großen Vorteil, dass ihr bereits von Anfang wisst, welche Zinsen ihr am Ende der Laufzeit erhalten werdet, somit ist die Rendite planbar. Beim Festgeldkonto gilt: Je länger die Laufzeit, desto mehr Zinsen erhält man für sein Geld. Welche Zinsen ihr derzeit für eure 10.000 Euro auf einem Festgeldkonto erhaltet erfahrt ihr im Artikel ,,Das Festgeld“.

10.000 Euro in Kreditprojekte von Unternehmen investieren

Hierbei handelt es sich um eine Art ,,Crowdfunding“, wo sich Unternehmen nicht Geld von der Bank sondern von privaten Anlegern leihen. Warum leihen sich die Unternehmen nicht das Geld von der Bank? Derzeit vergeben die Banken nur sehr zögerlich Kredite an Unternehmen, während man als Angestellter mit einem monatlichen Einkommen jederzeit für jegliche Dinge einen Kredit bekommt, so sieht es gerade bei kleinen und mittelständischen Unternehmen sehr mau aus. Nur wie sollen Unternehmen weiter wachsen, wenn diese kaum die Möglichkeit bekommen, um in neue Anschaffungen zu investieren und damit mehr Kunden zu erreichen, was wiederum für mehr Umsatz und Gewinn sorgt. Die Gründe von Zencap haben dieses Problem erkannt und der Marktplatz schließt genau diese Finanzierungslücke.

Dort können private Anleger in die Kreditprojekte der Unternehmen investieren, damit diese wiederum investieren und weiter wachsen können. Als Anleger könnt ihr hier bereits ab 100 Euro investieren und es kann bei dieser Anlage eine Rendite von 2,9% bis 14,5% erzielt werden. Sehr praktisch bei Zencap ist, dass auch diese Geldanlage keinerlei Arbeit macht.

Geld leihen an Privatpersonen

An dieser Stelle möchte ich euch noch einen weiteren Kreditmarktplatz namens auxmoney vorstellen. Dieser funktioniert nach dem gleichen Prinzip wie Zencap, nur dass man hier auch in Kredite von Verbrauchern investieren kann. Sei es für die Renovierung der Wohnung, der Anschaffung eines Autos oder der Finanzierung der Ausbildung – die Möglichkeiten zu investieren sind vielfältig, die durchschnittliche Rendite beträgt hier 6,7%.

10.000 Euro in Aktien investieren

Der Aktienhandel bietet sehr viel Potential. Die 10.000 Euro als Startkapital sind eine sehr gute Voraussetzung dafür. Welche Rendite ist beim Aktienhandel möglich? Wer sich tagtäglich mit der Börse beschäftigt, der könnte im Jahr durchaus eine Rendite von 20 bis 30% erzielen, mitunter ist sogar noch eine viel höhere Rendite möglich. Auch wenn es viele von euch mitunter schon aufgrund der hohe Rendite in den Finger kribbelt, so eignet euch erst einmal das nötige Grundwissen zum Aktienhandel an. Es wäre ein sehr großer Fehler, wenn man ohne jegliche Vorkenntnisse sofort mit dem Kauf und Verkauf von Aktien beginnt. Immerhin darf man hierbei nicht vergessen, es handelt es sich um eine spekulative Geldanlage. Ihr könnt hier eine sehr hohe Rendite erzielen, allerdings muss man sich auch immer den Risiken bewusst sein.

10000 Euro anlegen Börse

Wer sich für den Aktienhandel entscheidet, der sollte zudem wissen, dass es sich hierbei um eine Anlagemöglichkeit handelt, bei der man stetig am Ball bleiben muss. Die Kurse an der Börse können steigen und jederzeit auch wieder fallen. Es reicht heutzutage also nicht mehr aus, sich am Anfang des Jahres ein Aktienpaket zu kaufen und sich für das Rest des Jahres zurückzulegen. Kommt es zu Kursänderungen, so solltet ihr somit in der Lage sein, schnellstmöglich auf diese zu reagieren. Als Alternative zum Aktienhandel gibt es noch die Variante der Aktienfonds, wo eine jährliche Rendite von 5 bis 10% möglich ist.

10.000 Euro in alternative Geldanlagen investieren

Es muss nicht immer sofort eine Geldanlage sein, um eine Rendite zu erzielen. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, wo man sein Geld sinnvoll investieren kann und sich diese Investition dennoch auf dem Konto bemerkbar macht. Ich bezeichne diese Möglichkeit als Alternative Geldanlage. Was muss man darunter verstehen? Ich nehme hierzu ein praktisches Beispiel. Stellt euch vor, ihr nehmt einen Teil eurer 10.000 Euro und investiert dieses Geld in einen Englisch-Sprachkurs, dieser beinhaltet sowohl die Grundkenntnisse als auch das Business-Englisch bezogen auf euren Beruf. Mit dieser Weiterbildung profitiert ihr nicht nur im nächsten Urlaub, ihr seit auch in beruflicher Hinsicht viel besser qualifiziert und euch mehr Türen offen. Dies ermöglicht euch einen beruflichen Aufstieg und somit eine Gehaltssteigerung. Nehmen wir an, ihr bekommt 200 Euro mehr Gehalt im Monat, so hättet ihr einen Mehrverdienst von 2400 Euro im Jahr.

Noch ein letztes Beispiel. Der ein oder andere von euch träumt vielleicht vom der eigenen Selbständigkeit, möchte gänzlich unabhängig sein und auf eigenen Beinen stehen. Ihr könntet ein Teil der 10.000 Euro dazu nutzen, bereits nebenberuflich euer Business aufzubauen. Steht euer Unternehmen dann auf soliden Beinen und verdient Geld, so könntet ihr dann voll einsteigen.

10.000 Euro anlegen oder investieren?

Diese Entscheidung müsst ihr ganz allein selbst treffen. Wer seine 10.000 Euro ausgeben möchte, der sollte immer daran denken, dass das Geld weg ist. Ihr verfügt zwar dann über mehr Konsumgüter, der mögliche Geldbetrag sein Geld anzulegen fällt jedoch deutlich geringer aus, was sich unwiderruflich in der späteren Renditen bemerkbar macht. Nach meiner persönlichen Meinung solltet ihr die Gelegenheit nutzen und die 10.000 Euro für euch arbeiten lassen. Selbst wenn ihr im Jahr nur eine Rendite von 2% erzielt, so sind dies 200 Euro mehr auf eurem Konto. Stellt euch vor, ihr erzielt eine Rendite von 5 bis 10%, was im Jahr einen Gewinn von 500 bis 1000 Euro entspricht. Was ihr dann mit diesem Geld macht, bleibt ganz allein euch überlassen. Natürlich kann man dieses Geld auch wieder dafür nutzen, um es ebenfalls anzulegen, so könntet ihr eure 10.000 Euro nach 7 bis 8 Jahren bereits verdoppelt haben.

Fazit: Die Auswahl an Geldanlagen ist sehr groß. Bei einer Anlagensumme von 10000 Euro stehen einem als Anleger eine Vielzahl an Möglichkeiten offen. Bevor man sich allerdings für einen Geldanlagen entscheidet, so sollten man sich vorab darüber Gedanken machen, welche Rendite mit den 10000 Euro erreicht werden soll und in wie weit man Zeit für die jeweilige Anlage investieren möchte. Grundsätzlich ist es sehr empfehlenswert, nicht die gesamten 10000 Euro in eine Anlageform zu investieren und diese auf mehrere zu streuen. Die gerade aufgelisteten Geldanlagen können euch dabei als Anregung dienen, welche dabei die richtige ist, diese Entscheidung müsst ihr selbst treffen.

6 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo, also wenn man 10000 Euro anlegen möchte, sollte man sich informieren, welche Möglichkeiten es gibt. Die Sachen, die dann interessant erscheint, guckt man sich genauer an. Und wenn man meint die für sich perfekte Anlage gefunden zu haben, und genau versteht, wie diese Anlagemöglichkeit funktioniert, dann erst investiert man sein Geld.

    Und bloß nichts aufschwatzen lassen. Besonders von den Beratern (Verkäufern) bei den Banken hört man immer wieder Negatives.

    • Hier gebe ich dir recht. Gerade bei Beratern ist immer besondere Achtsamkeit geboten, denn schließlich möchte diese immer ein Produkt verkaufen und damit letztendlich Geld verdienen. Da es sich bei einer Anlagesumme von 10.000 Euro wohl für die meisten Leute nicht mehr um einen kleinen Betrag handelt, so stehen diese mehr als in der Pflicht, sich wenigstens ein bisschen über die verschiedenen Anlagemöglichkeiten zu informieren, schließlich ist es euer Geld.

      Mein Tipp: Fragt euren Berater beim Gespräch: Wo er seine 10.000 Euro angelegt hat? Wenn diese doch so gut ist, dann müsste der Berater seine 10.000 Euro erfolgreich angelegt haben. Sobald dieser oder diese plötzlich ins stocken gerät, so ist noch mehr Vorsicht geboten.

      Berater können euch sicherlich unterstützen, jedoch sollte man diese nicht zu 100% vertrauen.

    • Hallo Sina,

      ein Teil des Geldes befindet sich auf einem Tagesgeldkonto, so dass ich jederzeit darüber verfügen kann und wiederum ein Teil verwende ich für den Aktienhandel. Du musst selbst entscheide, wie du deine 10.000 Euro anlegst. Hier habe ich noch einen nützlichen Tipp: Welcher Typ von Anleger bin ich?

      Vielen Dank für dein Kommentar.

  2. Den Gedanken an die Sebstversorgung als Geldanlage fand ich recht interessant. Der Hinweis sein Geld auf verschiedene Anlageformen zu verteilen ist sicherlich richtig und zielführend.

    • Eine Streuung der 10000 Euro finde ich persönlich sehr wichtig. So kann man einen Teil der 10000 Euro sehr konservativ und somit sicher anlegen, des Weiteren kann man ein Teil der 10000 Euro etwas spekulativer Anlegen und somit eine höhe Rendite erzielen. Vielen Dank für dein Kommentar.

Schreibe einen Kommentar